Fußball-Profi in Quarantäne
Sven Michel: Vernunft muss über Kommerz stehen

Sven Michel, der Angreifer des SC Paderborn (blaues Trikot), bringt es in seiner Facebook-Erklärung auf den Punkt: Derzeit gibt es Wichtigeres im Leben als Fußball.
  • Sven Michel, der Angreifer des SC Paderborn (blaues Trikot), bringt es in seiner Facebook-Erklärung auf den Punkt: Derzeit gibt es Wichtigeres im Leben als Fußball.
  • Foto: imago
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

ubau Paderborn. Nach dem positiven Corona-Test bei Verteidiger Luca Kilian hat Fußball-Bundesligist SC Paderborn die Schotten dicht gemacht. Als Vorsichtsmaßnahme verhängte das Tabellenschlusslicht am Samstag nach dem ersten bestätigten Fall einer Infektion als erster Fußball-Bundesligaklub eine 14-tägige häusliche Quarantäne für Teile seiner Mannschaft und stellte bis auf Weiteres den Trainingsbetrieb ein. Betroffen von den Maßnahmen ist auch der aus Alchen stammende Sven Michel.

Der Angreifer aus dem Siegerland, der in der Region für den TuS Alchen, Fortuna Freudenberg, den SuS Niederschelden und die Sportfreunde Siegen auf Torejagd ging, meldete sich jetzt auf seiner Facebook-Seite zu Wort. In seiner Stellungnahme kritisierte der 29-Jährige das lange Zögern der Deutschen Fußball-Liga (DFL), den 26. Spieltag am vergangenen Wochenende komplett abzusagen. Die Gesundheit, so Michel, müsse über dem Kommerz stehen.

Zur Erinnerung: Erst wenige Stunden vor der Freitagspartie zwischen Fortuna Düsseldorf und dem SC Paderborn hatten sich die DFL-Verantwortlichen zu diesem radikalen Schritt durchgerungen, nachdem sich der Druck durch neue Corona-Infektionen und Verdachtsfälle stündlich erhöht hatte.

"In dieser Zeit gibt es im Leben einfach wichtigere Dinge als Fußball! Die Leute, die immer noch meinen, dass weiterhin Fußball gespielt werden müsse, um finanzielle Mittel abzusichern, die da mit dranhängen, kann ich voll und ganz nicht nachvollziehen", schreibt Michel auf seiner Facebook-Seite. "Wir können mit Geld fast alles kaufen, das stimmt - aber Gesundheit und Leben leider nur sehr begrenzt. Daher wünsche ich mir, dass alle aufeinander Rücksicht nehmen - egal ob gefährdet oder nicht." Michel schließt sein Statement mit den Worten: "Passt auf euch und eure Mitmenschen auf und fühlt euch nicht dazu verpflichtet, Dinge zu tun! Bleibt alle gesund!" Deutliche Worte des Alchers. Bleibt zu hoffen, dass sie nicht ungehört verhallen...

Autor:

Uwe Bauschert (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen