SZ

Westfälische Crosslauf-Meisterschaften 2019 in Hamm
Trio der SG Wenden gelingt der große Coup

Der SG Wenden gelang bei den Westfälischen Crosslauf-Meisterschaften in Hamm  der große Coup: Auf der Männer-Langstrecke enteilten mit Sieger Jonas Hoffmann (vorn), dem Vizemeister Christian Biele (dahinter) und Fabian Jenne (Nr. 20) gleich drei Läufer im roten Dress der Konkurrenz und holten so mit der Ideal-Platzziffer von sechs Punkten auch den Sieg in der Mannschaftswertung.
157Bilder
  • Der SG Wenden gelang bei den Westfälischen Crosslauf-Meisterschaften in Hamm der große Coup: Auf der Männer-Langstrecke enteilten mit Sieger Jonas Hoffmann (vorn), dem Vizemeister Christian Biele (dahinter) und Fabian Jenne (Nr. 20) gleich drei Läufer im roten Dress der Konkurrenz und holten so mit der Ideal-Platzziffer von sechs Punkten auch den Sieg in der Mannschaftswertung.
  • hochgeladen von Frank Steinseifer (Freier Mitarbeiter)

fst Hamm. Wald und Wiese war gestern. Nachdem die Querfeldein-Läufer in Westfalen und auch auf bundesweiter Ebene in den vergangenen Jahren vornehmlich über flache Wiesenparcours
geschickt wurden, wurde bei den Westfälischen Crosslauf-Meisterschaften 2019 in Hamm ein anderer Weg beschritten. Bei Herbstsonne und guten Bedingungen von etwa acht Grad wartete ein sogenannter Stadion-Cross mit Start und Ziel im Jahnstadion von Hamm auf die insgesamt 450 gemeldeten Läuferinnen und Läufer. Die Ausrichter hatten einen sehr zuschauerfreundlichen und sehr anspruchsvollen Crosskurs mit kleinen Anstiegen und Sandwällen gesteckt. Die Querfeldein-Qualitäten der Läufer waren nicht so sehr durch die Steigungen, sondern durch die ständigen Richtungswechsel und Spitzkehren gefordert.

fst Hamm. Wald und Wiese war gestern. Nachdem die Querfeldein-Läufer in Westfalen und auch auf bundesweiter Ebene in den vergangenen Jahren vornehmlich über flache Wiesenparcours
geschickt wurden, wurde bei den Westfälischen Crosslauf-Meisterschaften 2019 in Hamm ein anderer Weg beschritten. Bei Herbstsonne und guten Bedingungen von etwa acht Grad wartete ein sogenannter Stadion-Cross mit Start und Ziel im Jahnstadion von Hamm auf die insgesamt 450 gemeldeten Läuferinnen und Läufer. Die Ausrichter hatten einen sehr zuschauerfreundlichen und sehr anspruchsvollen Crosskurs mit kleinen Anstiegen und Sandwällen gesteckt. Die Querfeldein-Qualitäten der Läufer waren nicht so sehr durch die Steigungen, sondern durch die ständigen Richtungswechsel und Spitzkehren gefordert. Aus Südwestfalen gingen diesmal die Läufer der SG Wenden, der LG Kindelsberg Kreuztal, des TuS Deuz, der LG Wittgenstein und des CLV Siegerland an den Start.

Höhepunkt: Männer Langstrecke

Höhepunkt einer Crosslauf-Meisterschaft ist traditionsgemäß der Start der Männer-Langstrecke. Im Lauf über sieben Cross-Runden und 10690 Metern fehlte Titelverteidiger Nils Voigt vom TV Wattenscheid – es wurde also ein neuer Crosslauf-Westfalenmeister gesucht. Direkt nach dem Startschuss war klar, diesmal würde der Gesamtsieg an einen Läufer der SG Wenden gehen, denn sofort drückte mit Christian Biele, Jonas Hoffmann und Fabian Jenne ein Trio der SG mächtig aufs Tempo. Der bereits 36 Jahre alte Biele und der 23 Jahre junge Hoffmann ergänzten sich in der Führungsarbeit. Zunächst galt die „Stallorder“, den Teamkollegen Fabian Jenne, Fünftplatzierter der Titelkämpfe im Vorjahr, ins Schlepptau zu nehmen und so genügend Vorsprung vor den Verfolgern herauszulaufen.

Jonas Hoffmann neuer Westfalenmeister

Mitte des Rennens ging dann Triathlet Jonas Hoffmann, der eine Woche zuvor noch an einer Erkältung laborierte und deshalb auch auf einen Start bei den Kreis-Cross-Meisterschaften verzichtet hatte, in Führung. Die gab der Hilchenbacher aus dem Ortsteil Hadem, der in diesem Jahr seine 10-Kilometer-Bestzeit auf 30:11 Minuten heruntergeschraubt hatte, dann bis ins Ziel nicht mehr ab und so sicherte sich Jonas Hoffmann in der Zeit von 36:51 Minuten den Titel des Crosslaufmeisters 2019 auf der Männer Langstrecke. Dahinter folgte mit nur acht Sekunden Rückstand der schnelle Polizist aus Meinerzhagen Christian Biele sowie Fabian Jenne (37:16) auf Platz drei. Damit war der Coup des Tages perfekt: In der Besetzung Hoffmann, Biele und Jenne gelang der SG Wenden mit der Idealpunktzahl von sechs Zählern der Mannschaftssieg. „Wir haben in den letzten Jahren schon einige Titel bei den Westfälischen sammeln können, aber drei Wendener ganz oben auf dem Treppchen, das gab es noch nie“, freute sich Trainer Egon Bröcher über das Resultat.

Medhanie Teweldebrhan Vierter

Auch auf dem vierten Platz im Gesamteinlauf folgte ein heimischer Läufer. Der erst 20-Jährige Medhanie Teweldebrhan von der LG Wittgenstein lief im Alleingang hinter dem Spitzentrio ein starkes Rennen, hatte lange Zeit versucht, den Abstand auf Fabian Jenne zu verkürzen. Am Ende konnte der Nachwuxchsläufer des VfL Bad Berleburg aber auch mit Platz vier sehr zufrieden sein.

Joseph Mwaisumo überrascht  

Ein mutiges und couragiertes Rennen lief auch der 31-jährige Joseph Mwaisumo von der LG Kindelsberg Kreuztal auf der Männer-Mittelstrecke über 5430 Meter. Der gebürtige Ostafrikaner (er stammt aus Malawi), der erst seit Anfang des Jahres in der Trainingsgruppe von Alexander Fleischmann trainiert, hatte sich das Rennen clever eingeteilt, ließ erst die Konkurrenz davonlaufen und sammelte dann auf den letzten zwei Kilometern einen nach dem anderen wieder ein. 200 Meter vor dem Ziel setzte er sich sogar an die zweite Position, musste sich nach einem spannenden und beinharten Endspurt im Kampf um den Vizetitel jedoch Lukas Justin (LG Brilux Münster) knapp um zwei Sekunden geschlagen geben. Zum zweiten Mal „Bronze“ gab es dann für ihn und die LG Kindelsberg in der Mannschaftswertung zusammen mit Arne Fuchs (18.) und Alexander Hoffmann (20.).

Frederik Jonas Wehner Vierter

Mit einer vorderen Platzierung im Lauf der Männlichen Jugend U20 über 5430 Meter hatte auch Frederik Jonas Wehner von der SG Wenden, U20-Westfalenmeister über 1500 Meter, geliebäugelt. In dem stark besetzten Lauf kam der Alchener Maschinenbaustudent dann an die Spitze nicht mehr ganz heran und lief als Vierter nach 19:34 Minuten ins Ziel. Den zweiten Platz in der Mannschaftswertung der U20 gewann die LG Kindelsberg Kreuztal in der Besetzung Jonas Frensch (7.), Maximilian Hackler (14.) und Robin Wurmbach (18.).

TuS Deuz sahnte fünf Titel ab

Die größte Titelsammlung bei den Senioren erkämpfte sich in Hamm der TuS Deuz. Fünf „Westfalenpferdchen“ gingen in den Laufstall von Trainer Dieter Müller. Im Rennen der Frauen und Seniorinnen über 5430 Meter siegte Katharina Schäfers nach verhaltenem Beginn in ihrer Altersklasse W35 in 22:38 Minuten. Die Ausnahmestellung in ihrer Altersklasse demonstrierte erneut Gabi Müller-Scherzant, die sich in 23:15 Minuten den Seniorentitel in der Klasse W50 sicherte. Damen-Einzel-Titel Nummer drei gewann die Salchendorferin Susanne Büdenbender, die in der AK W55 in 25:07 Minuten von der Konkurrenz nicht zu gefährden war. Damit jedoch noch nicht genug: Die drei Deuzerinnen gewannen mit der Platzziffer 13 auch noch die Mannschaftswertung. Das fünfte „Pferdchen“ im Trikot des TuS Deuz sattelte dann im Lauf der Senioren über 5430 Meter Rainer Müller. Der 69-Jährige sicherte sich im letzten Jahr seiner M65-Zugehörigkeit den Crosstitel in seiner Altersklasse in 25:39 Minuten. Einen Westfalentitel gab es auch für die LG Wittgenstein. In der Frauenklasse W60 siegte Diethild Drescher-Eigner mit der Laufzeit von 26:31 Minuten mit zwei Minuten Vorsprung.

Siegerländer Nachwuchs lässt aufhorchen

Gute Leistungen zeigten auch einige Siegerländer Nachwuchsläufer im Rahmenwettbewerb der Westfälischen Meisterschaften. So lief der 13-jährige Fabio Klein vom TuS Deuz, der eine Woche zuvor in Wenden zum Kreismeistertitel gestürmt war, im Einlage-Rennen der Schüler über 2390 Meter ein mutiges Rennen und belegte in 9:21 Minuten den dritten Platz. Bei den Schülerinnen über die gleiche Distanz lief Imke Bosch von der LG Kindelsberg Kreuztal in 10:03 Minuten sogar auf den zweiten Platz, die ein Jahr jüngere Paula Voigt vom CLV Siegerland wurde bei den Schülerinnen W12 in 10:20 Minuten Fünfte.

Westfälische Crosslauf-Meisterschaften in Hamm

Männer – Langstrecke 10690 Meter

1. Jonas Hoffmann 36:51 Minuten; 2. Christian Biele 36:59; 3. Fabian Jenne (alle SG Wenden) 37:16; 4. Medhanie Teweldebrhan (LG Wittgenstein) 37:46; …11. Jan Philipp Weller (LG Wittgenstein) 42:01.
Mannschaftswertung: 1. SG Wenden (Hoffmann, Biele, Jenne).

Männer – Senioren – 5430 Meter

…16. Frank Lauber (LG Wittgenstein) 22:30 Minuten; …40. Rainer Müller (TuS Deuz) 25:39; …59. Dirk Heimes (Ski-Club Fretter) 32:09.

Altersklassenwertung
 – M55: …5. Frank Lauber (LG Wittgenstein) – M65: 1. Rainer Müller (TuS Deuz) – M70: … 4. Dirk Heimes (Ski-Club Fretter)

Frauen/Seniorinnen – 5430 Meter

…12. Katharina Schäfers (TuS Deuz) 22:38 Minuten; … 14. Gabi Müller-Scherzant (TuS Deuz) 23:15; …20. Lea Laufer (CLV Siegerland) 24:01; …25. Susanne Büdenbender (TuS Deuz) 25:07; 33. Diethild Drescher-Eigner (LG Wittgenstein) 26:31.

Altersklassenwertung
 – W35: 1. Katharina Schäfers (TuS Deuz) 22:38 – W50: 1. Gabi Müller-Scherzant (TuS Deuz) 23:15 – W55: 1. Susanne Büdenbender (TuS Deuz) 25:07.
W60: 1. Diethild Drescher-Eigner (LG Wittgenstein) 26:31.

Senioren-Mannschaftswertung: 1. TuS Deuz (Schäfers, Müller-Scherzant, Büdenbender).

Männer-Mittelstrecke – 5430 Meter

…3. Joseph Mwaisumo (LG Kindelsberg Kreuztal) 18:34 Minuten; …18. Arne Fuchs (LG Kindelsberg Kreuztal) 20:30; …20. Alexander Hoffmann (LG Kindelsberg Kreuztal) 20:42.

Mannschaftswertung: 3. LG Kindelsberg Kreuztal (Mwaisumo, Fuchs, Hoffmann).

Männliche Jugend U20 – 5430 Meter

…4. Frederik Jonas Wehner (SG Wenden) 19:34; …7. Jonas Frensch (LG Kindelsberg Kreuztal) 20:11; …14. Maximilian Hackler (LG Kindelsberg Kreuztal) 20:57; 15. Till Hartmann 21:33; …18. Robin Wurmbach (LG Kindelsberg Kreuztal) 22:00.

Mannschaftswertung: 2. LG Kindelsberg Kreuztal (Frensch, Hackler, Wurmbach).

Männliche Jugend U18 – 3910 Meter

…19. Lukas Steinseifer (SG Wenden) 15:12.

Weibliche Jugend U18 – 3100 Meter

…14. Stina Marie Hutters (SG Wenden) 13:48; …19. Carolina Eigner (LG Wittgenstein) 14:42.

Schülerinnen W14/15 – 3100 Meter

…18. Klara Fuchs (LG Kindelsberg Kreuztal) 13:40.

Rahmenwettbewerbe

Schüler 2390 Meter

M12: …5. Paul Große Gehling (LG Kindelsberg Kreuztal) 10:10 Minuten; …11. Jalon Frensch (LG Kindelsberg Kreuztal) 10:26.
M13: …3. Fabio Klein (TuS Deuz) 9:21.

Schülerinnen 2390 Meter
W12: …5. Paula Voigt (CLV Siegerland) 10:20.
W13: …2. Imke Bosch (LG Kindelsberg Kreuztal) 10:03; …5. Inga Buchner (LG Kindelsberg Kreuztal) 10:17.


Alle Ergebnisse – HIER

Autor:

Frank Steinseifer (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen