SZ

Fußball-B-Kreisliga 2 Siegen-Wittgenstein
TSV Aue-Wingeshausen demonstriert Stärke

Der TSV Aue-Wingeshausen feierte einen klaren Auswärtssieg.

FC Benfe - Sportfr. Birkelbach 2. 2:1 (0:1) Lange Zeit sah es danach aus, dass die Sportfreunde-Reserve den ersten „Dreier“ unter Dach und Fach bringen würde. Die Mannschaft von Spielertrainer Manuel Kölsch führte zur Halbzeit durch einen Treffer von Yannick Hoedt (43.). Nach dem Wechsel drückten die Gastgeber auf den Ausgleich, mussten im Derby aber lange auf einen Torjubel warten. Patrick Stöcker erlöste den FC mit dem Treffer zum 1:1 (74.), in der Nachspielzeit tütete Abiodun Adetomi Olaurewaju (90.+1) sogar noch den Heimsieg ein.

SV Schameder - FC Hilchenbach 2:3 (1:1) Spät entführten die ambitionierten Hilchenbacher alle drei Zähler vom Sportplatz am Flugfeld. Joey Dohle (29.) schoss den SV in Front, Max Baumgärtel egalisierte noch vor dem Pausentee (39.).

FC Benfe - Sportfr. Birkelbach 2. 2:1 (0:1) Lange Zeit sah es danach aus, dass die Sportfreunde-Reserve den ersten „Dreier“ unter Dach und Fach bringen würde. Die Mannschaft von Spielertrainer Manuel Kölsch führte zur Halbzeit durch einen Treffer von Yannick Hoedt (43.). Nach dem Wechsel drückten die Gastgeber auf den Ausgleich, mussten im Derby aber lange auf einen Torjubel warten. Patrick Stöcker erlöste den FC mit dem Treffer zum 1:1 (74.), in der Nachspielzeit tütete Abiodun Adetomi Olaurewaju (90.+1) sogar noch den Heimsieg ein.

SV Schameder - FC Hilchenbach 2:3 (1:1) 
Spät entführten die ambitionierten Hilchenbacher alle drei Zähler vom Sportplatz am Flugfeld. Joey Dohle (29.) schoss den SV in Front, Max Baumgärtel egalisierte noch vor dem Pausentee (39.). Tim Hofius schoss die Gastgeber zum zweiten Mal in Führung (63.), doch Torben Juksaar ließ mit der Antwort und dem 2:2-Ausgleich nicht lange auf sich warten (67.). Nach einer gelb-roten Karte auf Seiten des SV war die Mannschaft von Kevin Knebel darum bemüht, zumindest einen Zähler über die Zeit zu retten. Doch es reichte nicht ganz: Max Baumgärtel sorgte für die späte Entscheidung (85.).

SV Dreis-Tiefenbach - FC Ebenau 3:0 (0:0)
 „In der ersten Hälfte haben wir uns noch schwer getan, die verlief ausgeglichen. Der Dosenöffner war dann das 1:0, danach haben wir in einer sehr starken Phase die Partie entschieden. Am Ende hätte unser Sieg vielleicht noch deutlicher ausfallen können, aber da hat uns die letzte Entschlossenheit gefehlt“, berichtete Dreis-Tiefenbachs Trainer Werner Zimmermann. In die Torschützenliste trugen sich Deniz Bal (49.), Godar Mirsa (61.) und Virgil Telli Akagou Zedong (63.) ein.
GW Eschenbach - TuS Diedenshausen 3:2 (1:1) n Doppeltorschütze Oliver Nickel (20./60.) führte die Grün-Weißen zum Sieg, das 2:1 besorgte Toni Schäfer (46.). Für Diedenshausen netzten Marc Gass (30.) und Sascha Julius (81.) ein.

SpVg Kredenbach/Müsen - TSV Aue-Wingeshausen 0:4 (0:2) Die „Hütten“ von Jens Sonneborn (14.), Maximilian Schreiber (27.), Marc Koch (58.) und Finn Kaiser (87.) halten den TSV auf Kurs.
SV Oberes Banfetal - VfB Banfe 4:0 (4:0) n Im Nachbarschaftsderby waren die Hesselbacher der klare Herr im eigenen Hause. Friedrich Georg Spies (2./8.), Florian Wick (15.) und Tim Schäfer (45.) sorgten dafür, dass der VfB weiter punktlos am Ende steht. Bedient war VfB-Coach Dennis Hild: „Der Sieg des SV Oberes Banfetal war hochverdient. Ich bin froh, dass wir in der ersten Halbzeit nicht noch mehr Dinger bekommen haben.“ Sein Kollege Marco Schiavone war indes hochzufrieden: „Das war überragend. Wir haben am Mittwoch und große Moral bewiesen. Die Jungs hatten eine super Einstellung. Jeder hat für jeden gekämpft und wir haben die Chancen konsequent genutzt.“

SV Eckmannshausen - SpVg Bürbach 2. 3:1 (1:1) „Das war ein intensives B-Liga-Spiel, in dem sich die Zuschauer bestens unterhalten fühlten. Wir haben das Spiel von der Bank gewonnen, insgesamt geht das Ergebnis auch in Ordnung. Bürbach war durch Standards stets gefährlich, aus dem Spiel heraus haben wir nur sehr wenig zugelassen“, sagte Eckmannshausens Trainer Matthias Friedrich, der seinem 2:1-Torschützen Julian Koch (65.) ein Sonderlob zollte: „Er ist als Kapitän vorbildlich voran gegangen.“ Außerdem trafen für den SVE Jan-Christopher Rosin mit einem echten Traumtor (21.) und Lasse Terzyk (67.). Für Bürbach glich Thorben Dieterich (37.) aus.

Autor:

Frank Kruppa (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen