SZ-Plus

Fußball-Regionalliga Südwest
TSV Steinbach Haiger verpasst Sprung auf Platz 1

Dino Bisanovic (Mitte) trifft per Kopfball zum 1:1, Luis Görlich und Keeper Stefan Drljaca können nur zusehen.
  • Dino Bisanovic (Mitte) trifft per Kopfball zum 1:1, Luis Görlich und Keeper Stefan Drljaca können nur zusehen.
  • Foto: pulv
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

sq Hoffenheim. Der TSV Steinbach Haiger hat am Freitagabend den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze der Fußball-Regionalliga Südwest verpasst. Im Auswärtsspiel bei der U 23 von 1899 Hoffenheim mussten die Mittelhessen durch ein 2:2 (1:1)-Remis einen Rückschlag im Titelrennen einstecken. Den Führungstreffer der Gastgeber durch Chinedu Ekene (26.) glich Dino Bisanovic kurz darauf aus (29.). Den Treffer zum 2:1 markierte Andreas Ludwig nach einem umstrittenen Handelfmeter (65.), bevor Christopher Kramer für Steinbach erneut ausglich (76.). Somit rangiert der TSV mit zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer 1. FC Saarbrücken weiterhin auf Platz 2. Der FCS könnte mit einem Heimsieg heute gegen den VfR Aalen auf fünf Punkte davonziehen.

sq Hoffenheim. Der TSV Steinbach Haiger hat am Freitagabend den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze der Fußball-Regionalliga Südwest verpasst. Im Auswärtsspiel bei der U 23 von 1899 Hoffenheim mussten die Mittelhessen durch ein 2:2 (1:1)-Remis einen Rückschlag im Titelrennen einstecken. Den Führungstreffer der Gastgeber durch Chinedu Ekene (26.) glich Dino Bisanovic kurz darauf aus (29.). Den Treffer zum 2:1 markierte Andreas Ludwig nach einem umstrittenen Handelfmeter (65.), bevor Christopher Kramer für Steinbach erneut ausglich (76.). Somit rangiert der TSV mit zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer 1. FC Saarbrücken weiterhin auf Platz 2. Der FCS könnte mit einem Heimsieg heute gegen den VfR Aalen auf fünf Punkte davonziehen.

Bisanovic rückt in die Startelf und trifft

TSV-Coach Adrian Alipour sendete seine Elf in einer 4-1-4-1-Formation aufs Feld und nahm systembedingt eine Änderung in der Startaufstellung vor. Dino Bisanovic erhielt den Vorzug vor Serhat Ilhan. Einen ersten Torabschluss von Johannes Bender wehrte Hoffenheims Keeper Stefan Drljaca ab (4.). Danach neutralisierten sich beide Teams, so dass lange Zeit nichts Nennenswertes in den Strafräumen passierte. Erst nach 25 Minuten durften die 250 Zuschauer wieder eine Tormöglichkeit bewundern – und die sorgte für den ersten Treffer des Abends. Ekene wurde von Ludwig in Szene gesetzt und brachte die Hausherren in Führung (26.). Doch keine drei Zeigerumdrehungen später glich Dino Bisanovic per Kopf aus (29.). Kurz vor der Halbzeit hatten Steinbachs Christopher Kramer auf der einen (39.) und Hoffenheims Andreas Ludwig auf der anderen Seite (40.) beste Möglichkeiten, um ihre Farben in Führung zu bringen.

Kramer erzielt erneuten Ausgleich

In der 59. Minute wechselte Alipour Serhat Ilhan für den Torschützen Dino Bisanovic ein und stellte auf ein 4-2-3-1-System um. Kurz darauf mussten die Gäste erneut ein Gegentor hinnehmen. Nach Rücksprache mit dem Assistenten zeigte der Unparteiische aufgrund eines vermeintlichen Handspiels auf den Punkt. Den Strafstoß verwandelte Andreas Ludwig sicher (65.). Alipour reagierte erneut und brachte mit Stürmer Jannik Mause eine Offensivkraft für den defensiven Sören Eismann (74.). Der Wechsel machte sich direkt auf dem Rasen bemerkbar.
Auch wenn nicht Mause persönlich der Torschütze war, zahlte sich die Umstellung aus. Christopher Kramer markierte den 2:2-Ausgleich (76.). Danach passierte nicht mehr viel. Es wurde lediglich bedingt durch den nicht immer sicher wirkenden Schiedsrichter hin und wieder hektisch in der Schlussphase. Am Ende trennten sich beide Teams mit einem gerechten 2:2-Unentschieden.

Alipour: "Krasse Entscheidung"

„Wir wussten, dass es extrem schwer wird, hier drei Punkte zu holen. Es waren Chancen da, um noch ein Tor mehr zu erzielen, was uns leider nicht geglückt ist. Aufgrund einer krassen Entscheidung des ballfernen Linienrichters haben wir unentschieden gespielt“, sagte TSV-Trainer Adrian Alipour.

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Entspannt von zu Hause erfahren, was die Region bewegt.

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Die kalte und dunkle Jahreszeit ist längst angebrochen. Es beginnt die Zeit für kuschelige Decken, wärmende Tees und natürlich Stoff zum Lesen. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen