SZ-Plus

Fußball-Regionalliga Südwest
TSV Steinbach Haiger zurück in der Spur

Der Steinbacher Serhat Ilhan (rotes Trikot) behauptete in dieser Szene den Ball gegen seinen Freiburger Gegenspieler.
  • Der Steinbacher Serhat Ilhan (rotes Trikot) behauptete in dieser Szene den Ball gegen seinen Freiburger Gegenspieler.
  • Foto: sq
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

sq Haiger. Der TSV Steinbach Haiger hat die jüngste Niederlage unter der Woche beim SSV Ulm gut weggesteckt und sein Heimspiel gegen den SC Freiburg 2. mit 2:1 (1:1) gewonnen. Vor 1034 Zuschauern am Haarwasen trafen Florian Bichler (29.) und Sasa Strujic (50.) für die Hausherren. Zuvor brachte Lukas Bohro Freiburg in Führung (3.). Zudem profitierte der TSV von der überraschenden 0:1-Niederlage des 1. FC Saarbrücken in Walldorf. Der Rückstand auf den Spitzenreiter beträgt somit sieben Punkte – und er kann sich am Dienstag (15.30 Uhr) sogar noch weiter verringern. Denn dann steht das Nachholspiel in Alzenau auf dem Plan.

Gegen die Freiburger Nachwuchsmannschaft tat sich die Alipour-Elf lange Zeit schwer.

sq Haiger. Der TSV Steinbach Haiger hat die jüngste Niederlage unter der Woche beim SSV Ulm gut weggesteckt und sein Heimspiel gegen den SC Freiburg 2. mit 2:1 (1:1) gewonnen. Vor 1034 Zuschauern am Haarwasen trafen Florian Bichler (29.) und Sasa Strujic (50.) für die Hausherren. Zuvor brachte Lukas Bohro Freiburg in Führung (3.). Zudem profitierte der TSV von der überraschenden 0:1-Niederlage des 1. FC Saarbrücken in Walldorf. Der Rückstand auf den Spitzenreiter beträgt somit sieben Punkte – und er kann sich am Dienstag (15.30 Uhr) sogar noch weiter verringern. Denn dann steht das Nachholspiel in Alzenau auf dem Plan.

Gegen die Freiburger Nachwuchsmannschaft tat sich die Alipour-Elf lange Zeit schwer. Die Gäste spielten von Beginn an munter nach vorne und durften im Anschluss an einen Eckball schon in der 3. Minute jubeln – Lukas Bohro traf zum 0:1. Die Steinbacher Antwort ließ nur zwei Minuten auf sich warten, als Serhat Ilhan SC-Keeper Niclas Thiede per Kopf zu einer starken Parade zwang (5.).
Dennoch blieb der Bundesliga-Nachwuchs die aktivere und bessere Mannschaft. Die Breisgauer liefen früh an und ließen zudem den Ball in den eigenen Reihen gut laufen. Die Haigerer konnten sich nach einer Viertelstunde bei ihrem Torhüter Tim Paterok bedanken, der bravourös gegen Nissan Conner Burkert parierte. Auf der Gegenseite traf Sasa Strujic das Außennetz (17.), bevor Torschütze Bohro den Kasten nur knapp verfehlte (26.). Statt 0:2 stand es zwei Zeigerumdrehungen später 1:1. Manuel Hoffmann brachte das Leder scharf vors Tor, wo Florian Bichler nur noch einschieben musste (28.). Einen Aufreger gab es noch kurz vor der Halbzeit. Manuel Hoffmann blieb nach einem Zweikampf liegen und wurde mit der Trage vom Platz befördert, für ihn kam Kevin Lahn in die Partie.

Die erste Chance nach der Pause brachte den entscheidenden Treffer der Begegnung. Ein Eckball von Dennis Wegner rutschte an Freund und Feind vorbei, Sasa Strujic bedankte sich und musste nur noch den Fuß hinhalten – 2:1, das Spiel war gedreht. Die Gastgeber hatten die Partie fortan im Griff, zwangen den bis dato ballsicheren Gegner zu vermehrten Abspielfehlern und ließen die Gäste kaum zur Entfaltung kommen. Selbst gefährlich wurde die Alipour-Elf dabei nicht, sie hatte nun aber deutlich mehr Ballbesitz und kontrollierte das Spiel. Hinten stand die Defensive sicher und ließ nur zwei Distanzschüsse von Bohro (65.) sowie Braun-Schuhmacher (81.) zu, die Tim Paterok abwehrte.
Eine weitere erfreuliche Nachricht aus Steinbacher Sicht war das Comeback von Moritz Göttel. Der Angreifer wurde in der 82. Minute eingewechselt und gab nach langer Kreuzband-Verletzung sein Saisondebüt.

Statistik:
TSV Steinbach Haiger – SC Freiburg 2. 2:1 (1:1)
Aufstellung TSV Steinbach Haiger: Paterok – Wenninger, Kamm Al-Azzawe, Kirchhoff, Strujic – Bender (68. Eismann) – Bichler (82. Göttel), Bisanovic, Hoffmann (45. Lahn) – Ilhan, Wegner
Tore: 0:1 Bohro (3.), 1:1 Bichler (28.), 2:1 Strujic (50.) 
Zuschauer: 1034.

Trainerstimmen:
Adrian Alipour (Trainer TSV Steinbach Haiger): „Freiburg hat uns viel abverlangt, vor allem läuferisch. Ich habe eine sehr schlechte erste Halbzeit mit 28 Minuten Totenstille auf dem Platz gesehen. Es war kaum Leben bei uns drin, wir haben richtig schlecht gespielt. Das war eine der schlechtesten Leistungen von uns in der ersten Hälfte. Beim Gegentreffer hat die Aufteilung überhaupt nicht gestimmt, da waren wir völlig im Tiefschlaf. Wir sind in der Pause aufgewacht und haben ab dann an dieser Partie teilgenommen. Danach haben wir ein ordentliches Spiel gemacht und viel mehr Laufbereitschaft gezeigt. Den Vorsprung haben wir durch ein aggressives Forechecking gut verwaltet.“

Christian Preußer (Trainer SC Freiburg 2.): „Wenn man die ganzen 90 Minuten sieht, kann man sagen, dass der Sieg für Steinbach in Ordnung geht. Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit absolviert, waren toll im Spiel, waren variabel und haben das Pressing vom TSV gut aufgelöst. Schade, dass wir nicht mit der Führung in die Pause gegangen sind. In der zweiten Hälfte geben wir das Tor zu leicht her. Das ist der Kritikpunkt, wo es zur Zeit dran hapert.“

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Entspannt von zu Hause erfahren, was die Region bewegt.

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Die kalte und dunkle Jahreszeit ist längst angebrochen. Es beginnt die Zeit für kuschelige Decken, wärmende Tees und natürlich Stoff zum Lesen. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen