SZ

Handball-Testspiel
TuS Ferndorf am Samstag gegen HSG Wetzlar

Mit neun Toren, darunter einigen verwandelten Siebenmetern, war Mattis Michel vor
einem Jahr in Neunkirchen bester Schütze des TuS Ferndorf gegen Wetzlar.
  • Mit neun Toren, darunter einigen verwandelten Siebenmetern, war Mattis Michel vor
    einem Jahr in Neunkirchen bester Schütze des TuS Ferndorf gegen Wetzlar.
  • Foto: Pascal Mlyniec
  • hochgeladen von Jost-Rainer Georg (Redakteur)

geo Neunkirchen. Am Wochenende entscheidet sich in Schweden die Europameisterschaft. Das ist zugleich aber auch für die deutschen Profi-Handball-Clubs das „Alarmsignal“, mit der Vorbereitung auf die Saison-Fortsetzung in den Endspurt zu treten. Die HSG Wetzlar, mit 20:20 Punkten Tabellenachter in der Bundesliga, möchte sich am 1. Februar gegen den Bergischen HC ein positives Punktekonto einverleiben. Und der TuS Ferndorf muss in der 2. Liga nahezu zeitgleich gegen dasn Spitzenteam von TuSEM Essen unter Beweis stellen, wie viel der furiose Endspurt zum Ende des Kalenderjahres 2019 mit drei Siegen in Folge wert war.
Im Vorjahr 28:25 für WetzlarDa lag es auch in diesem Jahr nahe, aufgrund der geographischen Nähe wieder die Generalprobe gegeneinander auszutragen.

geo Neunkirchen. Am Wochenende entscheidet sich in Schweden die Europameisterschaft. Das ist zugleich aber auch für die deutschen Profi-Handball-Clubs das „Alarmsignal“, mit der Vorbereitung auf die Saison-Fortsetzung in den Endspurt zu treten. Die HSG Wetzlar, mit 20:20 Punkten Tabellenachter in der Bundesliga, möchte sich am 1. Februar gegen den Bergischen HC ein positives Punktekonto einverleiben. Und der TuS Ferndorf muss in der 2. Liga nahezu zeitgleich gegen dasn Spitzenteam von TuSEM Essen unter Beweis stellen, wie viel der furiose Endspurt zum Ende des Kalenderjahres 2019 mit drei Siegen in Folge wert war.

Im Vorjahr 28:25 für Wetzlar

Da lag es auch in diesem Jahr nahe, aufgrund der geographischen Nähe wieder die Generalprobe gegeneinander auszutragen. Vor genau einem Jahr setzte sich in der Neunkirchener Rassberg-Sporthalle in der nahezu gleichen Konstellation der Bundesligist aus Hessen mit 28:25 durch. Sowohl jene Partie als auch das Match am Samstagabend wird vom Förderkreis Handball des VTV Freier grund ausgerichtet. Und die gute Nachricht für die Veranstalter vorweg: wie letztes Jahr ist auch die Partie am Samstagabend um 20 Uhr schon wieder ausverkauft! Rund 550 Besucher werden zum Rassberg pilgern, das Sitzplatzvolumen der Schulsporthalle wird wieder mit der Leihgabe der mobilen Gegentribüne aus Kreuztal „aufgestockt“. Bereits um 16.30 Uhr gibt es ein Vorspiel, bei dem es aber um Punkte geht, denn im Verfolger-Duell der Handball-Kreisliga trifft der VTV Freier Grund mit dem früheren Ferndorfer Alen Sijaric als Spielertrainer auf die 3. Mannschaft des TuS Ferndorf.

Fünf EM-Spieler fehlen bei Wetzlar

Doch zurück zum „TopAct“ um 20 Uhr: Natürlich muss der Bundesligist auf seine EM-Spieler Tibor Ivanisevic (Serbien), Kristjan Börnsen (Norwegen), Viggo Kristiansen (Island), Lenny Rubin (Schweiz) und Stefan Cavor (Montengro) noch verzichten. Doch die Truppe von Trainer Kai Wandschneider ist schon in den Startlöchern: am letzten Wochenende gewann man in Dutenhofen gegen Bayer Dormagen mit 31:24. Der Tabellensechste der 2. Liga hatte bis zur Pause (11:13) noch gut mitgehalten. Dormagens Trainer Dusko Bilanovic spielte übrigens in den 90er Jahren für die damalige HSG Dutenhofen/Münchholzhausen (Vorgängerverein der HSG Wetzlar), die es schaffte, zwei Jahre lang in der 2. Bundesliga in Dutenhofen ungeschlagen zu bleiben.

Lucas Schneider vor einem Comeback

Der TuS Ferndorf, der letzten Dienstag zum „Einrollen“ mit einer seriösen Leistung den Drittligisten TuS Volmetal mit 45:18 geschlagen nach Hause schickte, hat in dieser Woche die Trainingsumfänge erhöht und auch viel im athletischen Bereich gearbeitet, wie Trainer Michael Lerscht berichtete. Sorgen bereitet dem TuS aktuell Patrick Weber aufgrund von Rückenproblemen. Bei Lucas Schneider, der sich im Aufbautraining befindet, sollte es für kurze Einsatzzeiten gegen Wetzlar reichen, Marijan Basic braucht hingegen noch länger. Hier muss noch einmal die schmerzende Achillessehne fachärztlich begutacht werden.

"Automatismen finden"

Zum Spiel am Samstag meinte der Trainer: „Alle Vereine wollen jetzt wieder ihre Automatismen finden. Auch wir müssen gegen Wetzlar beobachten, an welchen Stellschrauben wir in der Woche danach vor dem Essen-Spiel noch drehen müssen.

Autor:

Jost-Rainer Georg (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen