2. Handball-Bundesliga
TuS Ferndorf sammelt schon über 22 000 Euro ein

So sieht es aktuell in der Sporthalle aus, wo die Deckenverkleidungen entfernt wurden, die natürlich auch verbessert werden. Unser Bild zeigt (von links) Sportvermarkter Christoph Eich sowie die TuS-Geschäftsführer Mirza Sijaric und Dirk Stenger.
2Bilder
  • So sieht es aktuell in der Sporthalle aus, wo die Deckenverkleidungen entfernt wurden, die natürlich auch verbessert werden. Unser Bild zeigt (von links) Sportvermarkter Christoph Eich sowie die TuS-Geschäftsführer Mirza Sijaric und Dirk Stenger.
  • Foto: Jost-Rainer Georg
  • hochgeladen von Jost-Rainer Georg (Redakteur)

geo Ferndorf. Mit dem Abriss der Südwand der ehrwürdigen Sporthalle Stählerwiese am Montag und Dienstag tritt die umfangreiche Modernisierung und Vergrößerung der Spielhalle des Handball-Zweitligisten TuS Ferndorf nun in die entscheidende Phase. Man sei voll und ganz im Zeitplan, war dazu vor wenigen Tagen aus Kreisen der Bauleitung zu hören.Der Abbruch der schweren Betonwand mit Abrissbagger und noch viel mehr schwerem Gerät läutet dann aber zugleich auch die nächste Phase des „Rettungsplanes“ des TuS Ferndorf ein. Denn 64 Tage nach dem letzten Zweitliga-Heimspiel am 29. Februar gegen den TuS N-Lübbecke sind die Verantwortlichen des TuS längst aus der Schockstarre erwacht. Die Umsatzeinbußen und damit die Einnahmeverluste aufgrund des Saisonabbruchs in der Corona-Krise sind beträchtlich – und noch weiß niemand konkret, wie und unter welchen Umständen der Spielbetrieb mal wieder aufgenommen wird.

Einnahmeverlust rund 125 000 Euro

Fünf Heimspiele in der Saison 2019/2020 fielen aus, darunter – was wohl in der Summe dreifach wirkt – das „Auswärts-Heimspiel“ in Gummersbach gegen den VfL Gummersbach am 3. April, für das bereits 3000 Tickets verkauft waren. Somit dürfte sich der Verlust aus Ticketing, Catering und Merchandising insgesamt auf rund 125 000 Euro summieren. Immerhin beantragte man bereits am 13. März für alle Spieler, Trainer und weitere Angestellte Kurzarbeit – eigentlich wollte man am gleichen Abend gegen Spitzenreiter HSC Coburg auflaufen.

Crowdfunding-Ziel liegt bei 50 000 Euro

Doch es gibt in schwierigen Zeiten auch gute Nachrichten: „Bisher hat kein Dauerkarten-Inhaber sein Geld zurück gefordert. Und auch unsere Sponsoren haben noch keine Rückforderungen gestellt“, so Dirk Stenger, Geschäftsführer der TuS Ferndorf Handball GmbH.Und kreativ war man auch: Am 20. April startete man ein Crowdfunding-Projekt (fairplaid.org) auf einer Online-Plattform, bei dem Unterstützer Prämien als Gegenwert erhalten. So hat der Wuppertaler SV bereits 130 000 Euro eingesammelt, die Aachener Schwimmer 15 000. Allerdings musste auch der TuS Ferndorf für diese Aktion („Weiter 2. Liga“) , die noch bis 20. Mai läuft, ein klares Ziel benennen, und er muss dieses Ziel am Ende auch erreichen. „Wir haben uns 50 000 Euro zum Ziel gesetzt und hoffen nun auf die Unterstützung der großen Familie Ferndorf“, so Stenger.

Viele Team-Events schon ausgebucht

Tatsächlich ist man kurz vor Halbzeit der Aktion fast schon bei der Hälfte angekommen: 22 500 Euro waren bis gestern bereits eingesammelt. Doch es müssen letztlich 50 000 oder mehr werden, sonst wird alles Geld an die Unterstützer (bislang rund 250) zurück gezahlt! Alles oder nix lautet also das Crowdfunding-Motto.Beim TuS war man auch mit Unterstützung von Sport-Vermarkter Christoph Eich aus Siegen sehr kreativ, was die Prämien anbelangt. Vor allem Events mit den Spielern waren heiß begehrt und sind bereits ausverkauft. Fitness-Training mit Andreas Bornemann – ausverkauft; Grillabend mit Spielern des TuS – ausverkauft; Kanutour auf der Lahn mit den beiden Handball-Hessen Jonas Faulenbach und Tim Rüdiger – ausverkauft (28 Bestellungen). Und auch die Ranger-Tour zu den Wisenten auf dem Rothaarsteig mit Julian Schneider wurde 30 mal gebucht und ist – ausverkauft!
Aber es wird noch weitere Events geben, die dann in den nächsten Tagen auf der Plattform angeboten werden: zum Beispiel ein Minigolf-Turnier mit Patrick Weber und Lucas Puhl oder ein Darts-Turnier mit Branimir Koloper und Lucas Schneider.

Namen auf dem TuS-Trikot verewigen

Neben Events mit Spielern der 1. Mannschaft oder zum Beispiel einer Brauerei-Besichtung incl. Teamabend gibt es aber auch viele handfeste Prämien. Skeleton-Queen Jacqueline Lölling aus Brachbach hat einen Original-Rennanzug und „Jacka“-Mützen gestiftet. Schnell vergriffen waren auch die Einkaufsgutscheine des TuS-Sponsors Dornseifer. Trikots des TuS Ferndorf, aber auch von Schalke 04 und Bayern München, stehen ebenso auf der Prämienliste wie die bekannten Fanartikel der Handballer des TuS Ferndorf. Und für 35 Euro kann man sich in der kommenden Saison seinen Namen auf den TuS-Trikots „verewigen“ lassen.

"Mauersteine" für 18,88 Euro

„Mauersteine“ gibt es dann auch schon bald. Denn wenn sich heute und morgen Schutt und Asche gelegt haben sollen, wird der TuS Ferndorf ein Stück Stählerwiese verkaufen: für 18,88 Euro erhält man in einer eigens angefertigten Box ein Mauerstein-Erinnerungsstück von der Südwand („Stählerwiese in the Box“).

So sieht es aktuell in der Sporthalle aus, wo die Deckenverkleidungen entfernt wurden, die natürlich auch verbessert werden. Unser Bild zeigt (von links) Sportvermarkter Christoph Eich sowie die TuS-Geschäftsführer Mirza Sijaric und Dirk Stenger.
Ein letzter Blick auf die Südwand der Sporthalle Stählerwiese, die ab heute abgerissen wird, damit die Sporthalle um eine neue Südtribüne erweitert werden kann.
Autor:

Jost-Rainer Georg (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen