SZ

Mannschaftsarzt der DEG und der Fortuna
Ulf Blecker: Der Tausendsassa aus Niederschelden

Immer im Einsatz: Auf dem Archivbild behandelt Ulf Blecker Fortuna-Angreifer Dawid Kownacki.
  • Immer im Einsatz: Auf dem Archivbild behandelt Ulf Blecker Fortuna-Angreifer Dawid Kownacki.
  • Foto: imago
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

ubau Düsseldorf/Niederschelden. Dieser Mann ist ein Phänomen. Ein Tausendsassa. Ein Hans Dampf in allen Gassen. Immer in Bewegung. Immer in Action. Stets bereit für den Fall, dass seine helfenden Hände oder sein medizinischer Sachverstand (mal wieder) gefragt sind. Der aus Niederschelden stammende und in Düsseldorf praktizierende Arzt Dr. Ulf Blecker gilt als einer der besten und renommiertesten Sportmediziner des Landes – und das ist weit über die Grenzen der Rheinmetropole bekannt.
Gefühlt 24/7 im EinsatzEntsprechend beschäftigt ist der 58-Jährige. Termine in Bleckers orthopädischer Praxis an der Schumannstraße sind so begehrt wie „Alt“ an der „längsten Theke der Welt“.

ubau Düsseldorf/Niederschelden. Dieser Mann ist ein Phänomen. Ein Tausendsassa. Ein Hans Dampf in allen Gassen. Immer in Bewegung. Immer in Action. Stets bereit für den Fall, dass seine helfenden Hände oder sein medizinischer Sachverstand (mal wieder) gefragt sind. Der aus Niederschelden stammende und in Düsseldorf praktizierende Arzt Dr. Ulf Blecker gilt als einer der besten und renommiertesten Sportmediziner des Landes – und das ist weit über die Grenzen der Rheinmetropole bekannt.

Gefühlt 24/7 im Einsatz

Entsprechend beschäftigt ist der 58-Jährige. Termine in Bleckers orthopädischer Praxis an der Schumannstraße sind so begehrt wie „Alt“ an der „längsten Theke der Welt“. In „normalen“ Zeiten betreut der Kniespezialist dort nahezu 200 Patienten täglich, hinzu kommen noch 30 bis 40 Operationen in der Woche. Corona-bedingt sind es aktuell zwar etwas weniger, aber das alleine würde schon ziemlich gut einen Arbeitstag ausfüllen – den von Ulf Blecker nicht. Er ist gefühlt 24/7 im Einsatz.

Denn neben seiner Praxis-Tätigkeit ist Blecker seit fast drei Jahrzehnten als Mannschaftsarzt des Eishockey-Erstligisten Düsseldorfer EG tätig. Parallel dazu fungiert der Mediziner mit der auffallenden Haarpracht seit knapp 15 Jahren auch noch als „Team-Doc“ des Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Heißt im Klartext: Neben der ärztlichen Betreuung der Spieler unter der Woche ist Blecker auch am Wochenende bei den Heim- und Auswärtsspielen mit von der Partie, er reist mit den Teams quer durch die Republik, was seinen zeitlichen Aufwand zusätzlich in die Höhe treibt.

Exzellent vernetzt

Doch damit nicht genug: Da man in Zeiten der Corona-Pandemie einen von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) vorgeschriebenen Hygiene-Beauftragten suchte, übernahm Blecker kurzerhand auch noch diese Funktion bei der Fortuna. Und zwar aus gutem Grund: Der zweifache Familienvater ist wie kein Zweiter in Düsseldorf vernetzt. Er hat gute Kontakte zu Spezialisten aller Fachrichtungen und auch zum Gesundheitsamt der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt.

Ach so: Ganz „nebenbei“ war er auch noch elf Jahre lang für den Deutschen Tennis-Bund (DTB) im Einsatz und für die medizinische Versorgung des Fed-Cup-Teams verantwortlich. In der Funktion des DTB-Teamarztes war er auch 2012 bei den Olympischen Spielen in London dabei. Diesen „Job“ übt er allerdings nicht mehr aus – irgendwann kam selbst ein Ulf Blecker an seine Grenzen.

"Habe ein super Team um mich herum"

Doch auch ohne DTB-Engagement stellt sich die Frage: Wie schafft man es, ein solches Pensum mit derart großer Verantwortung tagtäglich zu meistern? „Zum einen muss man ein sehr gutes Zeitmanagement haben und den Tag klar strukturiert planen, gerade was die Zusammenarbeit mit den Vereinen anbelangt. Zum anderen habe ich ein super Team um mich herum, das mir hervorragend zuarbeitet. Anders würde es nicht funktionieren“, betont Blecker, der in Düsseldorf bekannt ist wie ein „bunter Hund“.

Drei Titel mit der DEG, zwei Aufstiege mit der Fortuna

Darüber hinaus habe er zwei weitere große Vorteile: „Die Hälfte der Woche stehe ich im OP. Da muss man zwar hoch konzentriert sein, weil man am Erfolg gemessen wird. Aber im Gegensatz zu meinem Praxis-Alltag habe ich währenddessen kaum Interaktionen. Es läuft die ganze Zeit WDR 4, da muss mein Team durch“, schmunzelt Blecker und fügt hinzu: „Obwohl der Anspruch extrem hoch ist, kann ich auf diese Weise gut regenerieren. Das ist eine unfassbare Erholung für mich, das gibt mir Kraft – genauso wie die Tätigkeit bei den Vereinen. Da bin ich Teil des Teams und fiebere mit. Diese Emotionen geben mir unheimlich viel“, sagt der sportbegeisterte Mediziner, der mit der Düsseldorfer EG in den neunziger Jahren drei Deutsche Meisterschaften gefeiert hat – zwei unter der Regie des legendären „Alpen-Vulkans“ Hans Zach, eine mit dem schwedischen Coach Hardy Nilsson an der Bande.

"Ich bekomme eine unfassbare Resonanz an Dankbarkeit"

Ebenso „hoch emotional“ seien die beiden Erstliga-Aufstiege mit der Fortuna gewesen. „So etwas vergisst man nicht. Dafür lebt und arbeitet man“, sagt Blecker, der von diesen Erfolgen und den Erlebnissen mit der DEG und der Fortuna genauso leidenschaftlich erzählt wie von seinem Beruf, der für ihn im wortwörtlichen Sinn eine Berufung ist. „Ich bekomme eine unfassbare Resonanz an Dankbarkeit. Ein schöneres Lob und eine größere Motivation gibt es nicht“, sagt Blecker über die Triebfeder für seinen hohes Arbeitspensum. Das will er auch in Zukunft erfüllen. Und wenn das einer schafft, dann Blecker. Der Tausendsassa aus Niederschelden.

Autor:

Uwe Bauschert (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen