Fußball-Bezirksliga Rheinland
Vizemeister Wallmenroth bleibt nach 2:1 in der Spur

Wallmenroths Valentino Melis gab gestern einmal mehr als Innenverteidiger eine gute Figur ab.
  • Wallmenroths Valentino Melis gab gestern einmal mehr als Innenverteidiger eine gute Figur ab.
  • Foto: Hans-Willi Lenz
  • hochgeladen von Frank Kruppa (Redakteur)

SG Wallmenroth - SG Ahrbach 2:1 (1:0)
Der Vizemeister bleibt in der Spur. „Es war nicht nur das Spielglück, es war vor allem die große kämpferische Leistung meiner Mannschaft über 90 Minuten, die das Spiel geprägt und entschieden hat. In vielen Belangen war der entscheidende Tick mehr heute in einem Duell auf Augenhöhe auf unserer Seite“, kommentierte SGW-Trainer Thorsten Judt den Sieg über die bis dato auswärts beste Mannschaft der Liga bzw. ein Ereignis, das es bis zum vorletzten Spieltag in dieser Saison erst einmal in Wallmenroth gegeben hat, den zweiten Sieg innerhalb einer Woche.
Dabei zeigten die Gäste auf dem tiefen, schwer bespielbaren Rasen der Dasberg-Arena von Beginn an, was sie zur erfolgreichsten Mannschaft in der Fremde gemacht macht: eiserne Disziplin in der eigenen Hälfte (bisher 4 Gegentore!), schnelles Umschalten in der gegnerischen. Aber: Das Judt-Team machte das aufwändige, intensive Spielchen sieben Tage nach dem überzeugenden Ende einer Negativ-Serie von drei verlorenen Spielen mit einem 5:2-Sieg in Burgschwalbach von Beginn an mit, als wären Spielglück und Selbstläufer-Mentalität schon immer ein Freund der Wallmenrother gewesen.
Auch gestern war darauf wieder Verlass, denn mit einem Angriff wie aus dem Lehrbuch, von Hussein Jouni mit einem Flankenlauf vorbereitet und von Sascha Mertens per Kopfball abgeschlossen, ging das Judt-Team erst Sekunden vor der Pause mit 1:0 in Führung. Das beeindruckte selbst die Ahrbacher derart, dass sie dasselbe Spielchen kurz nach der Pause noch einmal zuließen.
Diesmal war es der eingewechselte Flavio Giehl, der die Flanke auf den zweiten Pfosten zog, wo Sascha Mertens – wie üblich bei seinen nun bereits 12 Toren – zu finden war, um die Partie zu entscheiden (58.), nachdem die Ahrbacher kurz zuvor ihren Matchball zum 1:1 vergeben hatten, weil Dennis Orentsis einen von Michel Grossert verursachten Elfmeter (Judt: „Eine sehr harte Entscheidung.“) an den Pfosten zimmerte (50.).
Denn obwohl Orentsis noch ein zweites Mal in diese Situation kam (76.), nachdem Schiedsrichter Vincent Hardt ein elfmeterwürdiges Foul von Niklas Platte gesehen hatte, und diesen zweiten Elfmeter nutzte, ließen sich die Weichen durch die Unterwesterwälder nicht mehr umstellen. Judt: „Respekt – das war kämpferisch vom Feinsten.“

SG Ellingen – SG Weitefeld 1:1 (0:0)
Nach drei Niederlagen in Folge mit insgesamt 15 Gegentoren hat das Weitefelder Team von Trainer Jörg Mockenhaupt beim Spitzenreiter Ellingen im letzten Auswärtsspiel der Hinrunde die Niederlagen-Serie, aber auch den Abwärtstrend beendet. Auch für das Team von Trainer Christian Weißenfels hatte die zweite Partie ohne Sieg Folgen, denn zum ersten Mal in der Hinrunde wird am kommenden Wochenende der TuS Montabaur als Spitzenreiter in einen bzw. in den letzten Spieltag der Hinrunde gehen. Soll heißen: Für beide Top-Teams stand gestern am vorletzten Spieltag viel auf dem Spiel, was vor allem in der ersten halben Stunde zu spüren war, weil beide betont vorsichtig zu Werke gingen und beide früh das Spiel des Gegners zu stören versuchten. Damit spielte sich das Geschehen überwiegend zwischen den Strafräumen ab, eingerahmt von zwei sehr diszipliniert und konzentriert agierenden Viererketten. Selbst die Schießbude der Liga, gestern von einem überragenden Arthur Becker dirigiert, ließ in Hälfte eins nur zwei Torchancen zu, denen letztlich der aufmerksame Keeper Elias Ermert die Wirkung nahm, indem er einen Heber von Youngster Nils Wambach ebenso souverän meisterte wie einen Schuss von Dennis Krämer.
Mit mehr Offensiv-Drang gingen beide in die zweite Hälfte, sodass es nicht verwunderte, dass schon elf Minuten nach Wiederanpfiff des starken Schiedsrichters Maximilian Rüger Kevin Lopata mit einem für Philipp Krokowski unhaltbaren 20-m-Flachschuss (52.) und Marc Fabian Becker mit einem von Mario Schönberger an Nils Wambach verursachten Foulelfmeter (56.) die ersten Tore erzielten.
Aber: Es sollten auch die letzten bleiben, obwohl beide Mannschaften im Schlussdrittel die taktischen Fesseln ihrer Trainer ablegten und unbedingt einen Dreier wollten. Recht nahe kamen der Führung vor allem Dominik Neitzert, Nils Wambach, dessen Kopfball von Elias Ermert glänzend gehalten wurde (72.), und Justin Nagel, dessen Kopfball das Tor knapp verfehlte. Manfred Ebener, SGW-Pressewart: „Nachdem wir am Freitag länger gesprochen haben, war uns heute beim leistungsgerechten 1:1 vor allem wichtig, dass die Abwehr nach drei katastrophalen Vorstellungen stabil war und eine Steigerung erkennbar war.“ hwl

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Pizzeria da Pino in Geisweid wird 30 Jahre alt. Das Team freut sich über und mit seinen Gästen.
3 Bilder

Einladung an Gäste und Freunde nach Geisweid
Pizzeria da Pino feiert Geburtstag

In diesem Jahr wird die Pizzeria da Pino an der Röntgenstraße 9 in Geisweid 30 Jahre alt. Dieses Ereignis möchte das Team um Inhaber Giuseppe Giannetti und seine Ehefrau Maria am Sonntag, 19. September, ab 11.30 Uhr mit allen Kunden und Freunden, Partnern und Bekannten gemeinsam feiern. Einladung zum Sekt bei der Pizzeria da Pino„Wir sind einfach froh und dankbar, dass unsere Kunden und ihre Kinder und Enkelkinder uns so lange die Treue gehalten haben und immer noch halten. Daher ist unsere...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen