Vom Westerwald ins Leimbachtal

Angriffslustig auch heute gegen Fortuna Düsseldorf? Neuzugang Tolga Duran, Rückkehrer Yannick Wolf sowie Andreas Busik (von links) ließen gegen Finnentrop/Bamenohl lediglich die Treffsicherheit vor dem gegnerischen Tor vermissen.
2Bilder
  • Angriffslustig auch heute gegen Fortuna Düsseldorf? Neuzugang Tolga Duran, Rückkehrer Yannick Wolf sowie Andreas Busik (von links) ließen gegen Finnentrop/Bamenohl lediglich die Treffsicherheit vor dem gegnerischen Tor vermissen.
  • Foto: Frank Steinseifer
  • hochgeladen von Frank Steinseifer (Freier Mitarbeiter)

fst Siegen. Die Oberliga-Saison startet für die Sportfreunde Siegen erst in fünf Wochen – das erste dicke Highlight des Jahres steigt aber bereits am Montagabend! Mit Fortuna Düsseldorf steht um 18 Uhr der Überraschungszehnte der abgelaufenen Bundesligasaison im Siegener Leimbachstadion am Anstoßkreis. Es ist schon der zweite Anlauf zu der publikumsträchtigen Partie, denn fast auf den Tag genau vor einem Jahr, nachdem die Fortuna den Sprung ins Oberhaus geschafft und danach ihr Trainingscamp zum wiederholten Male am Wiesensee/Westerwaldkreis aufgeschlagen hatte, sollte der Testkick am Rückreisetag nach Düsseldorf gegen die Sportfreunde Siegen im Leimbachstadion steigen. Der Termin war dann bekanntlich geplatzt.

Mit Funkel kommt eine "Trainerlegende"

Nun also wird  das Versprechen für die Begegnung eingelöst. Damit ist den Sportfreunden nach dem Freundschaftsspiel gegen den Bundesligisten Bayer Leverkusen im Juli vergangenen Jahres (damals schlugen sich die Siegener gegen den hohen Favoriten mit einer 0:3-Niederlage mehr als achtbar) zum zweiten Mal innerhalb von zwölf Monaten ein besonderer Coup gelungen. Aber mit Fortuna Düsseldorf kommt nicht nur ein äußerst attraktiver Gegner, sondern mit Friedhelm Funkel auch eine echte Trainerlegende ins „Wohnzimmer“ der Sportfreunde – ein echtes Schmankerl also für die heimischen Fußballfans.

Ein guter Draht zum Fortuna-Teammanager

„Ich freue mich, passend zu unserem 120-jährigen Vereinsbestehen, auf ein richtiges Fußballfest bei bestem Wetter und gut gelaunten Fans“, fiebert auch der 1. Vorsitzende der Sportfreunde, Roland Schöler, der Partie entgegen. Dass sich der Bundesligist überhaupt zu einem Stelldichein mit dem Fünftligisten trifft, geht auf die guten Kontakte des Sportlichen Leiters Andreas Krämer zurück. Der Betzdorfer Lehrer pflegt seit ein paar Jahren einen guten Draht zu Sascha Rösler, seit 2015 Teammanager bei Fortuna Düsseldorf. Leider wird Krämer das Fußballhighlight nicht live erleben können, er tankt derzeit beim Familienurlaub in Kroatien die Reserven für die kommende Spielzeit auf.

Trainingslager am Wiesensee

Für die Fortuna ist es der Rückreisetag aus dem nur 45 Kilometer entfernten siebentägigen Trainingslager am Wiesensee, deshalb hatte der Bundesligist auch auf die recht frühe Anstoßzeit von 18 Uhr bestanden – bei einem späteren Spielbeginn in Siegen wäre der Mannschaftstross der Fortuna erst nach Mitternacht in Düsseldorf eingetroffen.

Hennings schnürte schon mal "Viererpack"

Wie für die Sportfreunde, die am Samstag gegen den klassentieferen Westfalenliga-Vizemeister SG Finnentrop/Bamenohl mit 0:1 verloren, ist es auch für das Team von Friedhelm Funkel das zweite Testspiel in der Vorbereitung. Spielfreudig und torhungrig hatte sich der Erstligist am Donnerstag gegen den hessischen Verbandsligisten RSV Weyer gezeigt und den Sechstligisten mit 14:0 abgefertigt. Rouwen Hennings war mit einem Viererpack nach der Halbzeitpause der treffsicherste Fortuna-Spieler.

Fortuna-Premiere von Tekpetey?

Am Samstag traf dann auch Neuzugang Bernard Tekpetey, Ausleihe vom FC Schalke 04, am Wiesensee ein. Nun darf man gespannt sein, ob der 21-jährige Stürmer aus Ghana in Siegen erstmals im neuen Dress der Landeshauptstädter aufläuft.

Vielleicht auch "dicke Beine"...?

Richtig heiß auf die heutige Partie ist seit Tagen Sportfreunde-Trainer Dominik Dapprich. „Unser Rasen sieht aus wie vor einem Champions-League-Spiel. Vor allem für unsere jungen Spieler wird das ein echtes Highlight. Die Chance, gegen echte Top-Spieler der Bundesliga anzutreten, bekommen sie nicht alle Tage.“ Und sportlich, was könnte da gehen für den Fünftligisten aus dem Leimbachtal? Dapprich: „Die Frage wird sein, ob die mit voller Kapelle antreten. Natürlich wollen wir uns so teuer wie möglich verkaufen. Die Jungs sollen Spaß am Spiel haben und möglichst lange dagegenhalten. Das hohe Tempo, Pässe, wie sie in der Oberliga sicher niemals zustande kommen, all das wird eine Herausforderung sein. Aber vielleicht haben die nach dem vielen Training ja auch richtig dicke Beine…“

Der Vorverkauf für die Partie lief überraschend schleppend. Nur rund 500 Karten sind weggegangen, doch die Sportfreunde-Vereinsführung rechnet noch mit einem großen Andrang heute Abend an der Kasse an der Leimbachstraße (Wichtiger Hinweis: Der Waldeingang bleibt geschlossen). Roland Schöler: „Wir rechnen mit 1500 Zuschauern und wenn alles super läuft, hoffen wir sogar auf knapp 2000 Besucher.“ Eine frühestmögliche Anreise ist da durchaus ratsam.

Zur Erinnerung: Zum Gastspiel des Bundesligisten und Europa-League-Teilnehmers Bayer Leverkusen kamen 1621 Besucher ins Leimbachstadion. Vielleicht wird die Marke aus dem Vorjahr ja doch noch geknackt.

Angriffslustig auch heute gegen Fortuna Düsseldorf? Neuzugang Tolga Duran, Rückkehrer Yannick Wolf sowie Andreas Busik (von links) ließen gegen Finnentrop/Bamenohl lediglich die Treffsicherheit vor dem gegnerischen Tor vermissen.
SZ-Fotograf Reinhold Becher (links) folgte auf Motivsuche den Spuren der Düsseldorfer Fortuna. Im Wiesensee-Hotel Lindner traf er auch Fortuna-Coach Friedhelm Funkel (rechts). Auf den Auslöser drückte hier übrigens kein Geringerer als Fortuna-Manager Lutz Pfannenstiel.
Autor:

Frank Steinseifer (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.