Kurioses und Skurriles aus der Fußball-Szene
Vor 23 Jahren: Darüber sprach die Kreisliga

Ein Auszug aus der ersten Ausgabe der SZ-Rubrik "Darüber spricht die Kreisliga" vom 14. August 1996.
  • Ein Auszug aus der ersten Ausgabe der SZ-Rubrik "Darüber spricht die Kreisliga" vom 14. August 1996.
  • Foto: Frank Kruppa
  • hochgeladen von Frank Kruppa (Redakteur)

krup Siegen. Wie schnell doch die Zeit vergeht: Fast ein Vierteljahrhundert ist schon vergangen, seit die Siegener Zeitung ihre Rubrik "Darüber spricht die Kreisliga" ins Leben rief. Mitte August, nach dem ersten Spieltag der Fußball-Kreisliga-Saison 1996/97, wurden die ersten Geschichten aus der "Haubergsliga" veröffentlicht. Interessante, oft ein wenig skurrile und verschrobene Stories, die aufzeigten, dass das Herz des Fußballs an der Basis ein wenig anders schlägt. Die Resonanz in den ersten Jahren war überwältigend, immer wieder reichten Vereine aus den unteren Ligen ihre eigenen kuriosen und humorigen Erlebnisse ein oder gaben sonntags bei den Ergebnis-Telefonaten Tipps und Hinweise, welche Randgeschichten man unter der Woche mal aufgreifen könnte. Woche für Woche trug die Rubrik zur Unterhaltung bei, sorgte für Gesprächsstoff in den Vereinsheimen und im Training auf den Sportplätzen von Lippe bis Girkhausen. Leider versiegte der Quell an bunten Geschichten nach und nach. Warum aber sollten die Originale ausgestorben sein? Es gibt sie garantiert immer noch, die echten Kerle, die sich sonntags in der Kabinentür irren und dann plötzlich im Trikot der gegnerischen Mannschaft am Mittelkreis auf den Anstoß warten. Die kickenden Kinder, die im Familienrat fröhlich verkünden, das erwartete Baby solle gefälligst auf den Namen "Uwe Klein" getauft werden, frei nach dem damaligen Torjäger der Siegener Sportfreunde. Die mittels Presslufthammer für den legendären "Rüttelalarm" in Elsoff sorgten, der zu einem mehrmaligen Spielabbruch sorgte - und, und, und... Lasst uns also gemeinsam einen Neustart versuchen, getreu dem Motto "Darüber spricht die Kreisliga 2.0". Wer also Ideen hat, bizarre Geschichten in "seinem" Verein erlebt hat oder Stories in petto hat, die man verfolgen sollte, der kann sich gern mit der Sportredaktion der SZ in Verbindung setzen. Am besten unter der Email sport@siegener-zeitung.de oder direkt am Kreisliga-Telefon unter 0271/5940-375, das ab dem 19. August (Urlaubsende!) wieder permanent besetzt ist - wir freuen uns sehr auf "Futter" für unsere Federn!

Autor:

Frank Kruppa (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.