SZ

SZ-Interview mit "Lilien"-Keeper Marcel Schuhen
Was macht Darmstadt 98 besser als Schalke 04?

Der Brachbacher Marcel Schuhen war im bisherigen Saisonverlauf der große Rückhalt des Tabellenzweiten SV Darmstadt 98.
  • Der Brachbacher Marcel Schuhen war im bisherigen Saisonverlauf der große Rückhalt des Tabellenzweiten SV Darmstadt 98.
  • Foto: imago
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

ubau Darmstadt. Der SV Darmstadt 98 ist bislang die Überraschungsmannschaft der 2. Fußball-Bundesliga. Platz 2 hinter St. Pauli, fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz 3. Wer hätte das gedacht? Ein Spieler aus der Region hat(te) maßgeblichen Anteil daran, dass es bei den „Lilien“ bisher so gut läuft. Torwart Marcel Schuhen erwies sich als großer Rückhalt. Der Brachbacher hütete mit Ausnahme der ersten zwei Partien, die beide verloren gingen, den Darmstädter Kasten und kassierte in den folgenden 16 Spielen gerade mal 15 Gegentore – ein Top-Wert! Vor dem Start in die Restrunde an diesem Samstag gegen den Karlsruher SC (20.30 Uhr) sprach die SZ mit dem 28-jährigen Familienvater über den „Darmstädter Weg“, das heiße Aufstiegsrennen und seine Verhandlungsbasis im Vertragspoker.

ubau Darmstadt. Der SV Darmstadt 98 ist bislang die Überraschungsmannschaft der 2. Fußball-Bundesliga. Platz 2 hinter St. Pauli, fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz 3. Wer hätte das gedacht? Ein Spieler aus der Region hat(te) maßgeblichen Anteil daran, dass es bei den „Lilien“ bisher so gut läuft. Torwart Marcel Schuhen erwies sich als großer Rückhalt. Der Brachbacher hütete mit Ausnahme der ersten zwei Partien, die beide verloren gingen, den Darmstädter Kasten und kassierte in den folgenden 16 Spielen gerade mal 15 Gegentore – ein Top-Wert! Vor dem Start in die Restrunde an diesem Samstag gegen den Karlsruher SC (20.30 Uhr) sprach die SZ mit dem 28-jährigen Familienvater über den „Darmstädter Weg“, das heiße Aufstiegsrennen und seine Verhandlungsbasis im Vertragspoker.

Herr Schuhen, wenn Ihnen vor der Saison jemand prognostiziert hätte, dass der SV Darmstadt 98 auf einem Aufstiegsplatz überwintert, was hätten Sie geantwortet?
In jedem Fall hätte ich das sofort unterschrieben (lacht). Die letzten Jahre haben gezeigt, dass in dieser Liga alles möglich ist. Wir haben in der vergangenen Saison eine sehr erfolgreiche Rückrunde gespielt. Daher war es gar nicht so abwegig, dass wir eine gute Runde spielen. Dass es aber so ausgezeichnet läuft, hätte ich nicht gedacht.

Wieso steht das „kleine“ Darmstadt vor so großen Klubs wie Schalke 04, dem HSV oder Werder Bremen? Erklären Sie uns das bitte.
Natürlich haben diese Klubs eine große Strahlkraft, aber entscheidend ist, was auf dem Rasen passiert. Die Tabelle lügt nicht. Wir haben viele Spiele auch verdient gewonnen. Das A und O ist bei uns die mannschaftliche Geschlossenheit, das ist unser großes Plus. Wir waren gebeutelt durch den Saisonstart, haben aber die Kurve bekommen. Wir wissen, wo wir herkommen und dass wir uns alles hart erarbeiten müssen. Wichtig war, dass es uns gelungen ist, nach Rückschlägen immer wieder aufzustehen. Das liegt sicher auch an der offenen und ehrlichen Kommunikation, in der wir intern Fehler ansprechen. Ob das alles auch für Schalke, den HSV oder Werder Bremen gilt, kann und will ich nicht beurteilen.

Wie realistisch ist ein Darmstädter Aufstieg?
Es ist noch ein weiter Weg. Wir tun gut daran, von Spiel zu Spiel schauen. Mit dieser Devise bin ich persönlich jedenfalls immer gut gefahren.

Wer sind die härtesten Konkurrenten im Aufstiegsrennen?
St. Pauli spielt eine überragende Saison. Bremen hat nach dem Trainerwechsel einen Schub bekommen, Schalke wird bis zum Ende oben dabei sein, der HSV spielt einen guten Ball. Aber auch Paderborn und Heidenheim darf man nicht vergessen. Es sind viele Mannschaften, die ein Wort im Aufstiegskampf mitsprechen werden.

Ein Blick in die englische Premier League oder zum FC Bayern zeigt, dass etliche Spiele(r) wegen Corona-Infektionen ausfallen. Wie sehr wird Omikron den restlichen Saisonverlauf beeinflussen?
Ich gehe davon aus, dass das immer wieder ein Thema und daher nicht unerheblich für den weiteren Saisonverlauf sein wird. Man kann nur versuchen, so vorsichtig und diszipliniert wie möglich zu sein und die Hygiene-Regeln beachten.

Auch für Sie persönlich ist die Saison bislang hervorragend gelaufen. Das Fachmagazin „Kicker“ hat sie als einen von drei Torhüter in der Kategorie „herausragend“ eingestuft. Was bedeutet Ihnen eine solche Auszeichnung?
Das ist für mich eine schöne Nebensache. Es gibt aber andere Parameter, die für mich entscheidend sind. Auch wenn ich mal schlechter benotet werde, fällt für mich nicht alles zusammen.

Wie beurteilen Sie selbst Ihre Leistungen?
Ich bin zufrieden, auch wenn ich nur selten zu Selbstzufriedenheit neige. Ich konnte meiner Mannschaft in dem ein oder anderen Spiel helfen. Ich versuche, auch abseits des Platzes immer eine Führungsrolle einzunehmen. Das ist mir wichtig, denn der Mannschaftsgeist liegt mir am Herzen. Nur als starkes Team sind wir erfolgreich. Ich versuche, Dinge positiv anzusprechen, und die Jungs schätzen meine positive Verrücktheit.

Wo sehen Sie Verbesserungsbedarf?
Überall. Es gibt immer etwas zu verbessern.

Ihr Vertrag läuft am Saisonende aus. Als Torwart sind Sie im besten Fußball-Alter, die Leistung stimmt – die Verhandlungsbasis könnte nicht besser sein…
Stimmt (lacht)! Daher bin ich auch total entspannt und gehe relaxed in die Rückrunde. Es wird sich alles fügen.

Bis wann wollen Sie Klarheit haben?
Ich habe mir keine Deadline gesetzt, auch wenn das Thema in den nächsten Wochen sicher immer wieder aufkommen wird.

Ist Darmstadt 98 Ihr erster Ansprechpartner?
Ja, das ist mein Arbeitgeber, und daher ist das auch nur fair.

Wie verlockend ist ein Wechsel in die 1. Liga?
Wie gesagt, Darmstadt 98 ist aktuell mein erster Ansprechpartner.

Autor:

Uwe Bauschert (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen