Ju-Jutsu-EM
Zweimal Bronze für "Fighting Lilli"

Unser Bild aus Bukarest zeigt die Siegenerin Lilian Weiken (links) energiegeladen in einem Kampf um die Team-Europameisterschaft.
5Bilder
  • Unser Bild aus Bukarest zeigt die Siegenerin Lilian Weiken (links) energiegeladen in einem Kampf um die Team-Europameisterschaft.
  • Foto: Foto: Jörg Eschenfeldt (DJJV)
  • hochgeladen von Jost-Rainer Georg (Redakteur)

geo Bukarest/Siegen. Eine lächerliche, kleine Unterwertung im Halbfinale der Ju Jutsu-Europameisterschaften in Bukarest verhinderte diesmal noch den ganz großen Wurf der Siegener Kämpferin Lilian Weiken: beim Stande von 13:13 rettete die Französin Ferreira am Wochenende ihren hauchdünnen Vorsprung dank jener Unterwertung über die knapp gewordene Zeit und sicherte sich wenig später auch den Europameister-Titel in der Gewichtsklasse bis 63 kg. "Lilli" Weiken, im Vorjahr in Malmö schon Fünfte bei der Weltmeisterschaft geworden, erholte sich jedoch schnell von der unglücklichen Niederlage. Nach ihren beiden Siegen In der Pool-Vorrunde gewann sie auch den Kampf um die Bronzemedaille in der rumänischen Hauptstadt gegen die Holländerin van Rijn klar mit 11:4. Und tags darauf rundete die in der Gemeinde Wenden in Altenhof aufgewachsene Studentin ihr Erfolgs-Wochenende mit dem 3. Platz für Deutschland bei der Team-EM ab, zu dem Lilian Weiken zwei weitere Siege beisteuerte.

"Sie ist noch nicht am Ende angekommen!"

Ein abermals großer Erfolg für die 25-Jährige, die am späten Montagabend aus Bukarest zurückkehrte und am Dienstagabend von ihren Trainingskollegen im Lager der Judo-Vereinigung Siegerland im schmucken Vereinsgebäude am Sieghütter Hauptweg gebührend gefeiert wurde. Andreas Kuhl, selbst einst Ju Jutsu-Weltmeister aus Osthelden, meinte zur derzeit erfolgreichsten Vereinssportlerin: "Sie ist noch nicht am Ende angekommen!" Dabei war sie das eigentlich schon, als sie während ihres Bachelor-Studiums an der Universität Siegen zwei Auslandsjahre in England bzw. Frankreich einschob. "Ich habe danach aber gemerkt, dass ich es doch noch drauf habe und mich dazu entschlossen, mein Master-Studium in Siegen zu absolvieren, um auch noch einmal vollanzugreifen", meinte die vor Freude strahlende "Fighting Lilli" gestern Abend.

Großes Ziel: die World Games 2021

Seit eineinhalb Jahren trainiert die Bundeskader-Kämpferin unter Anleitung von Dieter Kuhl, dem Vater Andreas Kuhls voll auf die nächsten Ziele hin: die Weltmeisterschaft im Oktober in Abu Dhabi, wo 2020 abermals die Welt-Titelkämpfe stattfinden sollen. Beide Wettbewerbe sind entscheidend für den eigentlichen Karriere-Höhepunkt, die alle vier Jahre stattfindenden World Games, die 2021 die Stadt Baltimore in den USA ausrichtet. Dorthin werden nur die vier weltbesten Kämpferinnen jeder Gewichtsklasse eingeladen, die Rangliste wird aufgrund des Abschneidens im Wüstenstaat Vereinigte Arabische Emirate erstellt.

Autor:

Jost-Rainer Georg (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.