SZ

Firmenlauf feiert Comeback (mit Bildergalerie)
Zwischen Straßenkarneval und Leistungssport

180Bilder

pm Siegen. Straßenkarneval, Betriebsfeier, Breiten- oder Leistungssport, egal! Der Siegerländer Firmenlauf ist mit all seinen Facetten zurück und feierte mit der 19. Ausgabe ein gelungenes Comeback nach zwei Jahren Corona-Pause. Ob als nicht einmal 20-minütige Trainingseinheit der Schnellsten um Jonas Hoffmann und Judith Hacker oder als gemütlich-sonniger Spaziergang mit Freunden bei einem Kaltgetränk, die Rückkehr der beliebten Großveranstaltung lockte 5000 bunt gekleidete Starter zum Weidenauer Bismarckplatz und unzählige gut gelaunte Zuschauer an die 5-Kilometer-Strecke durch die Siegener Innenstadt.

pm Siegen. Straßenkarneval, Betriebsfeier, Breiten- oder Leistungssport, egal! Der Siegerländer Firmenlauf ist mit all seinen Facetten zurück und feierte mit der 19. Ausgabe ein gelungenes Comeback nach zwei Jahren Corona-Pause. Ob als nicht einmal 20-minütige Trainingseinheit der Schnellsten um Jonas Hoffmann und Judith Hacker oder als gemütlich-sonniger Spaziergang mit Freunden bei einem Kaltgetränk, die Rückkehr der beliebten Großveranstaltung lockte 5000 bunt gekleidete Starter zum Weidenauer Bismarckplatz und unzählige gut gelaunte Zuschauer an die 5-Kilometer-Strecke durch die Siegener Innenstadt.

Auch wenn Martin Hoffmann mit einem endgültigen Fazit noch bis zum Feuerwerk in den Abendstunden warten wollte, zeigte sich der Organisator während der ersten Zieleinläufe schon sehr zufrieden mit der Wiedergeburt der größten Breitensport-Veranstaltung in der Region. „Der Start war sensationell gut, unser Konzept ist voll aufgegangen. Bei der großartigen Stimmung ist kein Unterschied zu 2019 erkennbar“, spielte Hoffmann im SZ-Gespräch auf die bislang letzte normale Ausgabe des Firmenlaufs an, ehe die Einschränkungen der Pandemie den :anlauf-Chef und seine Mitstreiter zu allerlei kreativen Ersatz-Konzepten zwangen.

Doch bei allem Lob für die Realisierung von dezentralen Läufen, das Herz der Veranstaltung schlägt in der Stadt und es schien bei vielleicht etwas zu warmen Bedingungen vor Freude zu hüpfen wie das Läuferfeld vor dem Startschuss zur lauten Musik und den Anweisungen der „Einpeitscher“ vom N-Flow Freizeitpark Netphen. „Das alles hier zeigt, dass es sich gelohnt hat, in den letzten zwei Jahren weiterzumachen. Es war für alle Beteiligten unglaublich viel Arbeit, aber die zahlt sich jetzt aus“, freute sich Martin Hoffmann.

Auch wenn das Starterfeld noch nicht ganz an die Größe vor der Pandemie heranreichte und bei 5000 „gedeckelt“ wurde, fanden die Teilnehmer alle Einzelheiten wieder, die den heimischen Firmenlauf zu einem der beliebtesten in ganz Deutschland gemacht haben. Schon lange bevor mit leichter Verspätung kurz nach 19.30 Uhr der Startschuss fiel und sich der durch „Startboxen“ extra noch etwas entzerrte „Menschenwurm“ in Bewegung setzte, hatten die Vertreter der Volksbank in Südwestfalen schon die märchenhaft verkleideten Mitarbeiter der Stadt Hilchenbach für den originellsten Teamauftritt ausgezeichnet. Geehrte wurden außerdem die „Glitzerflitzer“ vom Schuhhaus Schreiber für das originellste Firmenshirt und die Marien-Gesellschaft („Läufst du noch oder tönst du schon“) für den originellsten Teamnamen. Die größte Laufgruppe stellte die Awo mit 190 Teilnehmern.

Neben den anfeuernden Zuschauern sorgten auf fünf eigens aufgebauten Bühnen wieder heimische Bands für die passende Untermalung. Im nächsten Jahr werden sich die Musiker andere Plätze suchen müssen, denn der gelungene Restart nach Corona war zugleich der Abschied vom Bismarckplatz. Aufgrund des Neubaus des Weidenauer Hallenbads muss der Straßenkarneval in den nächsten Jahren woanders stattfinden.

Autor:

Pascal Mlyniec (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.