Anzeige

„Unser Regionalexpress“
3-Gänge-Menüs im Team gezaubert

Bei der Siegener Kochschule gingen die Teilnehmer jetzt wieder die kulinarischen Herausforderungen in mehreren Teams an.
5Bilder
  • Bei der Siegener Kochschule gingen die Teilnehmer jetzt wieder die kulinarischen Herausforderungen in mehreren Teams an.
  • Foto: Kai Osthoff
  • hochgeladen von Eric Schumacher

kaio - „Die Rehkeule besteht aus verschiedenen Teilen, denen man sich bei der Zubereitung mit Bedacht widmen sollte“, machte jetzt Thomas Stuff am Donnerstagabend in der Siegener Kochschule deutlich. Während sich einige Teilnehmer mit scharfen Messern bestimmten Abschnitten des edlen Fleisches wie zum Beispiel der „Oberschale“, der „Unterschale“, „Nuss“ und Co. widmeten, durften in den beiden Showküchen von Elektro Göttert in Siegen die anderen Gäste nach der Anleitung der beiden Köche Stephan Leonhardt und Thomas Stuff Kartoffeln und Schwarzwurzeln kleinschneiden.

Frisch, gesund und lecker sollte es sein. Und so verfeinerten auch Zwiebeln und Möhren die herrlichen Speisen. „Unser Regionalexpress – nicht nur Kraut und Rüben. Das Beste aus heimischen Wäldern, Wiesen und Feldern“, lautete das Motto, zu dem Cornelie Rothmaler-Schön als Geschäftsführerin der Siegener Zeitung, Bettina Göttert von Elektro Göttert als Hausherrin sowie Carola und Peter Dornseifer vom Unternehmen „Dornseifers Frischemarkt seit 1965“ eingeladen hatten.

Das Team begrüßte die Kochschulgäste an den beiden Abenden in unterschiedlicher Besetzung und überließ dann den beiden Köchen die Regie. Zusammen mit dem Attendorner Unternehmen „Rüsche Catering“ läuft das Konzept der Siegener Kochschule seit vielen Jahren sehr erfolgreich. Die frischen und ausgewählten Lebensmittel liefert das Unternehmen Dornseifer. Als Vorspeise gab es „Kartoffelstrudel mit Schwarzwurzel“ und „Feldsalat mit Kartoffel-Sahnedressing und Brotcroûtons“. Die Croûtons schnitten die begeisterten Teilnehmer allesamt selbst aus frischem Toastbrot.

Selbstverständlich kamen die Klöße beim Hauptgang „Sauerbraten mit Kartoffelklöße“ auch nicht aus der Packung. Also hieß es erneut, Kartoffeln schälen, die Hälfte kochen, reiben und durch eine Presse drücken. Kochen ist eben Handarbeit. Und die machte allen Gästen am Mittwoch- und Donnerstagabend sehr viel Spaß.

Sehr viel Fingerspitzengefühl war auch bei der Zubereitung des zweiten Hauptgangs „Rote Beete Spätzle mit Meerrettichsauce“ gefragt. In der weißen Küche gab Thomas Stuff wiederum wertvolle Tipps, beispielsweise als es darum ging, das „Rehragout mit Waldpilzen“ zuzubereiten.

Austernpilze, Champignons und Kräuterseitlinge verfeinerten dabei das Geschmackserlebnis ungemein.

Als Dessert lockten am Ende „Kaiserschmarrn mit Vanilleeis“, „Topfen-Palatschinken“ und „Vanillesoße“. Für den guten Service waren an den beiden Abenden Leyla Lvov Meryem Usta (beide Rüsche Catering) verantwortlich. Weitere Informationen in Wort und Bild gibt es in diesem Zusammenhang auch im Internet unter: www.siegener-kochschule.de.

Hier gibts die Rezepte

Autor:

Kai Osthoff (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.