Siegerland - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

SZ
Heidi und Rüdiger Bräm genießen die sommerliche Abendsonne auf ihrer Terrasse in Kredenbach.

Rüdiger Bräm hat Siegerländer Anekdoten festgehalten
Der Mäckes ist nicht immer ein Kännchen

ph Kredenbach. Mit Brame (Plural: Bräme) bezeichnete man einst einen Rand. Das aus dem Mittelhochdeutschen hervorgegangene Verb „verbrämen“ bedeutet zum einen, den Rand eines Kleidungsstücks zu verzieren. Zum anderen verbirgt sich hinter einer Verbrämung eine beschönigende, abgeschwächte Darstellung von etwas Negativem. Trotz seines Nachnamens ist Rüdiger Bräm keineswegs ein Schönfärber, vielmehr zeitlebens ein Mann der klaren Worte und Posaunenklänge – und ein waschechtes Siegerländer Original...

  • Kreuztal
  • 01.08.21
SZ
Matthias Kuchta vom Figurentheater „Lille kartofler“ spielte „Die Bremer Stadtmusikanten“ zur Freude von Klein und Groß am Samstag im Schlosspark.

Tierisch gut: "Lille kartofler" beim Kindertheater in den Ferien
"Die Bremer Stadtmusikanten" als Figurentheater

jon Siegen. Das Märchen der „Bremer Stadtmusikanten“ ist wohl viel älter, aber 1819 erschien es in der zweiten Auflage der Märchensammlung der Brüder Grimm, also vor gut 200 Jahren. Die Geschichte hat an Aktualität nichts eingebüßt. Davon konnten sich Kinder und Erwachsene am Samstag beim Ferien-Kindertheater im Siegener Schlossgarten überzeugen. Puppenspieler Matthias Kuchta aus dem niedersächsischen Bleckede ist seit 40 Jahren im In- und Ausland mit Märchengeschichten, nicht nur von den...

  • Siegen
  • 01.08.21
Die Wettervorhersage sieht keine laue Sommernacht voraus. Am Sonntagabend bleibt die Leinwand auf der Brunnenwiese am Oberen Schloss dunkel. Die im Schlosshof auch.

Schlechte Aussichten für Filmfans: Zwei Filme fallen komplett aus
Kein Open-Air-Kino am Sonntag

sz Siegen. Aufgrund der unsicheren Wetterlage entfallen die für diesen Sonntag, 1. August, im Siegener Open-Air-Kino am Oberen Schloss geplanten Filmvorführungen von "Kings of Hollywood" und "Das Mädchen deiner Träume". Für "Kings of Hollywood" war es schon der dritte Anlauf, immer wieder wurde die Vorführung wetterbedingt verschoben. Da auch der Mittwoch, auf den normalerweise bei Verschiebung ausgewichen wird, nicht wirklich trocken bleiben soll, werde keiner der Filme nachgeholt, teilt...

  • Siegen
  • 01.08.21
Tom Teuer kommt für kleine und große Zuschauer mit „Morgenstar und Ringelspatz“ am 27. Februar 2022 ins Heimhof-Theater.
5 Bilder

„Buntes Burbach“ startet schon im August mit dem Programm
Sehnsucht nach Kultur vor Ort

sz Burbach. Das vergangene Jahr war eher grau als farbenfroh. Das gesellschaftliche Leben geriet wegen Corona phasenweise zum Stillstand. Gerade den Kulturbetrieb traf die Pandemie mit voller Wucht. Auch die Veranstaltungsreihe „Buntes Burbach“ konnte nicht wie geplant durchgeführt werden. Zwar wurden einige Angebote als Livestream gut angenommen: Allein Daubs Melanie verbuchte im Winter mehr als 5000 Online-Zuschauer. Doch „die Sehnsucht nach Kultur als Live-Event ist groß“, beschreibt...

  • Burbach
  • 30.07.21
SZ
Im Zentrum das „Lebensrauschen“: Dr. Marlies Obier und Andreas Richter (VHS Siegen) freuen sich, die Ausstellung „Reisen in die Wälder der Welt“ im Krönchen-Center zeigen zu können.

„Reisen in die Wälder der Welt“ im Krönchen-Center
Der "große Ort des Lebens"

gmz - Dr. Marlies Obier stellt die reisenden Naturforscher Alexander von Humboldt und Georg Forster  in einer Ausstellung vor. gmz Siegen.  Das „Lebensrauschen“ empfängt die Besucherinnen und Besucher im Foyer der VHS Siegen im Krönchen-Center, wo Dr. Marlies Obier die Ausstellung „Reisen in die Wälder der Welt“ vorstellt. Die Ausstellung sei eine Fortsetzung der Schau „Die Großen Botanikerinnen“, die Marlies Obier im März 2020 wegen der Corona-Maßnahmen nur 14 Tage lang zeigen konnte, so...

  • Siegen
  • 29.07.21
SZ
Restaurator Helmut Richter streicht mit der Hand über die ebene Oberfläche des Zentralmosaiks auf der großen Kuhmichel-Arbeit, die früher im alten Kindergarten am Schießberg hing und nun in dessen Nachfolgebau einen Platz finden wird.
3 Bilder

Kuhmichel-Mosaik hat seinen Ort im neuen Kindergarten am Schießberg gefunden
Gerettet und am neuen Platz!

pebe - Die in Mischtechnik ausgeführte Kuhmichel-Arbeit für den Kindergarten hat ein pädagogisches Programm. pebe Geisweid.  Der Fuchs, die Bremer Stadtmusikanten, ein gekrönter Frosch, Rotkäppchen, sogar Hänsel, Gretel, die Hexe und andere Märchen- und Fabelgestalten mehr werden in Zukunft im neuen Kindergarten auf dem Schießberg in Geisweid zu sehen sein. In ihrer Mitte, als „Herz“ einer Aussage, die sich über Märchen und Mythos hinaushebt: der von einer Kinderschar umgebene Jesus. All das...

  • Siegen
  • 28.07.21
SZ
Lena Hugger. Kunststudentin aus Siegen, lädt zu einem großen Happening ans Schleifmühlchen und in die Siegener Innenstadt ein. Dazu arbeitet sie intensiv mit dem Künstler Hagen Keller zusammen.

Lena Hugger lädt zu einem Happening in der Innenstadt ein
Die „Antuung“ erleben

pebe Siegen. Die „Antuung“ wird in Siegen erscheinen. Erlebbar sein. Durch Mitmachen entstehen und durchlebt werden. Dies jedenfalls ist die Idee, die Lena Hugger im Kopf hat. Die umtriebige Siegener Kunststudentin, die im Herbst an die Düsseldorfer Kunstakademie wechseln will, lädt für Freitag, 30. Juli, Punkt 17 Uhr zu einem „Event“ in die Siegener Innenstadt ein. Eines, das maßgeblich auch durch die entstehen soll, die dabei sein werden. Der Siegener Zeitung verriet die 23-Jährige ein wenig...

  • Siegen
  • 27.07.21
SZ
Die alte Stadtapotheke in Freudenberg kommt, leicht verändert, zu neuen Ehren als Bühnenbild des Freilichtbühnenstücks „Sind denn alle verrückt geworden?“.
2 Bilder

Kreative Lösung die Freilichtbühne
Ein Foto als Bühnenbild

gmz - Der Fotograf Dirk Fricke unterstützt mit seinen Aufnahmen die Freilichtbühne Freudenberg. gmz/sz Freudenberg. Tür auf, Tür zu, Fenster auf: Diese Slapstick-Elemente gehören zu jeder guten Komödie. Auch auf der Freilichtbühne Freudenberg, die in diesem Jahr in der kurzen Saison das Stück „Sind den alle verrückt geworden?“ für die Erwachsenen mit handfester Komik aufführt. Dafür benötigt man ein Bühnenbild, das diese Bewegungen auch mitmacht. Aber woher ein solches nehmen, wenn, wie...

  • Freudenberg
  • 27.07.21
Die Philharmonie Südwestfalen trifft nicht nur im Landtag auf (Foto), sondern spielt demnächst auch auf dem Gelände der SMS in Dahlbruch.

Sinfonischer Wohlklang auf Werksgelände
Philharmonie bei der SMS Dahlbruch

sz - Überdacht im Freien: Das Konzert der Philharmonie Südwestfalen auf dem SMS-Gelände ist für jedes Wetter geeignet! sz/gmz Dahlbruch.   Dass vom Gelände eines Unternehmens der Siegerländer Metallindustrie statt der gewohnten Geräusche der Arbeitswelt der Wohlklang sinfonischer Musik zu hören ist, dass im Schatten mächtiger Fabrikhallen Platz für ein großes Auditorium geschaffen worden ist, damit viele Musikfreundinnen und Musikfreunde open air, aber doch vor schlimmen Wetterkapriolen durch...

  • Hilchenbach
  • 27.07.21
SZ
Viel Punk- und Hardrockmaterial im Angebot, aber auch Green Day: Annika Mertens hat die Ortsgruppe Siegen des Kölner Vereins Second Bandshirt gegründet. Mit Niklas Pott hat sie jetzt zum ersten Mal gebrauchte Band-T-Shirts im VEB verkauft.

Verein Second Bandshirt sammelt und verkauft Band-T-Shirts für den guten Zweck
Ausgemistet – und dann?

zel - Annika Mertens hat die Siegener Ortsgruppe von Second Bandshirt  ins Leben gerufen. Gerne darf man spenden oder mitmachen. zel Siegen.  Das Konzert war genial, heiß und verschwitzt und glücklich geht es auf dem Weg nach draußen am Merchandising-Stand vorbei. Das T-Shirt muss mit, als Erinnerung an einen grandiosen Abend. Es ist ein Zeichen der Gruppenzugehörigkeit, wird oft getragen und viel geliebt. Irgendwann aber nicht mehr. Vielleicht ist es kaputt, verwaschen oder passt einfach nicht...

  • Siegen
  • 25.07.21
SZ
Bridget Rileys „Tremor“ von 1962 wird derzeit in Paris gezeigt.

Rileys „Tremor“ aus Siegen ist im Centre Pompidou zu sehen
Kunst auf Reisen

gmz - Die Rubenspreisträgerin Bridget Riley selbst leiht die Arbeit "Tremor" aus Siegen immer wieder für Ausstellungen aus. gmz Siegen/Paris.  Wann immer man unverhofft Bridget Rileys Arbeit „Tremor“ (1962) begegnet, ist man optisch „geflasht“, fühlt sich der schimmernden, tanzenden, starren und zugleich extrem belebten, nicht greifbaren Struktur ausgeliefert. Schwarz und weiß scheinen zu verschwimmen, man kann sich in dem Bild verlieren. Optisch zumindest. Die 1931 geborene britische...

  • Siegen
  • 23.07.21
Udo Göckel, René Neuser, Rebecca Stracke, Gerd Schmidt, Daniel Vorländer und Steffen Traut (v. l.) sind Die Geininger und mischen bei der Oberkrainer Musik kräftig im Showgeschäft mit.

Die Geininger haben sich musikalische Authentizität zum Ziel gesetzt
Oberkrain in Oberberg

sz - Drei Mitglieder der Formation Die Geininger kommen aus dem Siegerland. sz Geiningen/Siegen.  Von der Oberkrainer Musik ist Daniel Vorländer seit seiner Kindheit fasziniert. Rauf und runter hörte er damals die Schallplatten und Kassetten von Slavko Avsenik und seinen Original Oberkrainern. „Ich bin regelrecht infiziert worden,“ erinnert er sich, und daher stand für ihn schon sehr früh fest, dass er genau diese Musik machen wollte. Seine große musikalische Liebe war und ist das Akkordeon. Er...

  • Siegen
  • 22.07.21
SZ
„Ver-rückt“: So heißt der Titel der Ausstellung, der unter der Federführung des BBK Bonn-Rhein/Sieg  an fünf verschiedenen Orten gezeigt wird. Ab diesem Donnerstag im Siegener Haus Seel. Fünf ASKler nehmen teil, Irmgard Hofmann aus Bonn (2. v. r.) ist eine der drei Organisatorinnen der Schau.

ASK zeigt in Zusammenarbeit mit drei BBK-Gruppen „ver-rückt 3“ im Haus Seel
Die Suche nach der Mitte

gmz - Vier Kunstgruppen stellen an fünf Orten aus. Gezeigt wird eine Auswahl von72 Projektteilnehmern. "ver-rückt" heißt die Schau im Haus Seel, die den Platz der Frühjahrsausstellung der ASK einnimmt. gmz Siegen.  Das macht mich verrückt. Unaufhörlich summt, surrt und brummt diese dicke Fliege, sucht ein offenes Fenster. Sie will raus. Oh, nein, der Brummer hat jetzt auch noch Gesellschaft. Ich werd‘ verrückt hier! – Werde ich natürlich nicht, aber das Geräusch (ohne visuelle Unterstützung)...

  • Siegen
  • 21.07.21
Momente aus dem Kreuztaler Kulturleben zeigt Alexander Kiß in einer 66-teiligen Fotoausstelllung im Kreuztaler Kulturbahnhof bis zum 3. September.

Alexander Kiß stellt aus
Momente der Kultur im Kulturbahnhof

sz Kreuztal. Seit vielen Jahren prägt Kreuztalkultur die Kulturlandschaft im Siegerland mit. Fast immer dabei: das Auge des Fotografen. Über die Zeit hat sich dadurch ein eindrucksvolles Archiv an Fotos gebildet, von denen nun im Rahmen des „Szenenwechsels“ eine Auswahl im Kulturbahnhof in Kreuztal zu sehen ist. 66 Fotografien des gebürtigen Kreuztalers Alexander Kiß bilden einen Teil des kulturellen Lebens in der Stadt am Fuße des Kindelsbergs ab. Momentaufnahmen der Auftritte von Konstantin...

  • Kreuztal
  • 21.07.21
 Margaux und die BANDiten treten im Schlosspark auf.

„International Poetry@ Rubens“: Konzert am Oberen Schloss
Pure Euphorie mit Chansons im Grünen

sz Siegen. Ein Stück Kultur-Normalität in Form einer literarisch-musikalischen Open-Air-Sommerveranstaltung kehrt auch im Rahmen der Veranstaltungsreihe InternationalPoetry@Rubens nach Siegen zurück. Am Freitag, 23. Juli, 19 Uhr, beginnt ein besonderes Konzert im Musikpavillon am Oberen Schloss (Corona-Regeln bitte beachten). Die Veranstaltung wurde von den Studierenden des Projektseminars „Literaturfestivals“ konzipiert und realisiert. Der Veranstalter ist das Haus der Wissenschaften der...

  • Siegen
  • 20.07.21
SZ
Die jetzt ausgezeichnete Übersetzerin Verena Kiefer traf sich mit der SZ zum Gespräch über ihre Arbeit und das preisgekrönte Buch. Mit dabei Schafpudeldame Bella.

Heinemann-Preisträgerin Verena Kiefer im SZ-Interview
"Sätze, die sich einbrennen"

pebe Luckenbach.  Die deutsche Geschichte lässt sie nicht los. „Schon als Jugendliche habe ich viel über die Weimarer Republik und den Faschismus gelesen“, erzählt Verena Kiefer. Die freiberufliche Übersetzerin, die lange in Siegen lebte, hat gerade gemeinsam mit der niederländischen Autorin Wilma Geldof den Gustav-Heinemann-Friedenspreis 2021 für Kinder- und Jugendbücher erhalten (die SZ berichtete bereits kurz). Vielschichtige Story„Reden ist Verrat. Nach der wahren Geschichte der Freddie...

  • Siegen
  • 20.07.21
SZ
Im Bruchwerk-Theater konnten (v. l. ) Roman Knerr, Joanna Rinne, Valentin Rocke, Mathis Mohr und Charlin Lüttger endlich Vorpremiere ihres Kurzfilms „Wir sind hier“ feiern, nach aufregenden 19 Monaten Arbeit unter eingeschränkten Produktionsbedingungen.
2 Bilder

Studentisches Filmprojekt: Kurzfilm kostenlos für eine Woche im Netz
„Wir sind hier“

ne Siegen. Das werden viele kennen: Da ist dieser besondere Tag, ein Feiertag vielleicht, an dem man unbedingt mit seinen Liebsten zusammen sein möchte und alles vorbereitet hat und gut geplant, hat sich bemüht, damit es alle schön und friedlich haben – und dann brechen ungesagte Dinge hervor, werden neu als Konflikt erlebt, und ungeliebte Klarheiten sprechen sich aus. Drei Studierende der hiesigen Alma Mater konnten mit ihrem rund einstündigen Kurzfilm eine lange gehegte Idee gerade zu Zeiten...

  • Siegen
  • 19.07.21
SZ
Beim "Picknick im Park" arbeitet sich Julian Bellini mit der Performance "Heinz baut" Stange für Eschenstange nach oben.
13 Bilder

Julian Bellini begeistert der Performance „Heinz baut“ beim „Picknick im Park“
Ab in den Himmel!

ba - Ein Kompliment an das Kultur-Siegen-Team, das mit „Picknick im Park“ eine Reihe konzipiert hat, die bei schönem Wetter richtig Spaß macht. ba  Siegen. Besser hätte es nicht sein können! Denn am Sonntagnachmittag zeigte sich das Sommerwetter von seiner Schokoladenseite, als der Artist Julian Bellini seine ganz spezielle Leiter Richtung Himmel baute. Nachdem die ersten beiden Anläufe für ein unvergessliches „Picknick im Park“ quasi ins Wasser gefallen waren, lockte das neue...

  • Siegen
  • 19.07.21
SZ
Tobias Beitzel plant die neue Reihe „Ein Sommerabend“,
2 Bilder

Neue Veranstaltungsreihe in Netphen
"Sommerabend" mit Tobias Beitzel und Gästen

ess Netphen. Seit 2017 ist Tobias Beitzel ein gern gesehener Gast auf den Poetry-Slam-Bühnen Deutschlands. Seiner schönen Wittgensteiner Heimat ist er jedoch treu geblieben: Derzeit tourt der Poetry-Slammer und Comedian mit seinem Programm „Sommerabend“, das als Mix-Show aus Comedy und Musik mit immer wechselnden Überraschungskünstlern konzipiert ist, durch die Umgebung seiner Heimatstadt Bad Berleburg. Und das, obwohl die liebevolle Feindseligkeit gegenüber den Nachbardörfern das oberste Gebot...

  • Netphen
  • 18.07.21
SZ
Das Zirkus-Theater Elabö sorgte am Samstagnachmittag auf der Museumswiese des Siegener Schlossgartens mit dem Stück „Schachmatt“ für Begeisterung.
3 Bilder

Zirkus-Theater Elabö sorgt mit „Schachmatt“ im Siegener Schlossgarten für Furore
Rasantes Spiel

juch Siegen. Jeder kennt es, das traditionsreiche Spiel Schach: Doch was sich am Samstagnachmittag vor den Augen der kleinen und großen Zuschauer auf der 
Museumswiese des Siegener Schlossgartens abspielte, war wirklich eindrucksvoll und übertraf die „Schach-Erwartungen“. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kindertheater in den Ferien“ war dort das Zirkus-Theater Elabö mit dem Stück „Schachmatt“ zu Gast, in dem  das bekannte Motiv der „belebten Figur“ neue Formen annahm. Die beiden Schauspieler...

  • Siegen
  • 18.07.21
SZ
Kurt Wiesner wird an zwei Nachmittagendurch seine "Vielfältich"-Ausstellung in der IHK Galerie führen.
4 Bilder

Kurt Wiesner zeigt in „Vielfältich“ druckgrafische Arbeiten in der IHK Galerie
„Herrlich analog“

ne - Die Werkschau buchstabiert faszinierend die Techniken der Grafik durch: wortwörtlich! n Siegen.  Kunst in „echt“ zu sehen mit eigenen Augen, also davor zu stehen, ohne etwas dazwischen, ohne Benutzeroberflächen: Das ist jetzt wieder in der IHK Galerie möglich. Kurt Wiesner zeigt Druckgrafik (bis 3. September). 45 Arbeiten Kunst auf Papier, in einstelligen Kleinstauflagen: Die Varianz der Techniken, Verfahren und verwendeten Materialien ist Legion. Mit Aquatinta, Buchdruck,...

  • Siegen
  • 18.07.21
SZ
Vera Becker lädt ins offene Atelier ein. Sie zeigt Bilder mit komplex erarbeiteten Schichtungen und aufwendigen Materialeinsätzen.

Vera Becker öffnet im Kunstsommer ihr Atelier
Schichten und Schauen: „haptische“ Arbeiten

pebe Kreuztal. Der Blick kann, was die Hände aus Respekt vor den Bildern nicht tun: Er tastet über die Oberfläche der Bilder, die oft geradezu filigran scheinen, ganz gleich, wie kräftig oder fein ihre Oberflächen gearbeitet sind. Eine Dynamik wird beim Anschauen spürbar, in der Geduld, Materialkenntnis und Handwerk eine Einheit mit den Fragen eingehen, die Vera Becker, Künstlerin aus Kreuztal, an ihre Bilder stellt. An diesem Wochenende lädt sie im Rahmen des Kunstsommers zum offenen Atelier...

  • Kreuztal
  • 16.07.21

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.