Siegerland - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

SZ
Die arrogante Ex-Unternehmerin Merle Scheffler (Nadja Becker, l.) ist wenig begeistert von ihrer Bewährungshelferin Klara Sonntag (Mariele Millowitsch).

Mit Mariele Millowitsch im ARD-Film "Klara Sonntag"
Nadja Becker: TV-Star aus Siegen

la Sie sitzt auf gepackten Koffern, als die SZ sie im Kölner Veedel Sülz erreicht. Bereit zum Flug nach Split: Nadja Becker, gebürtige Siegenerin und Wahl-Kölnerin seit fast 20 Jahren. Doch für die Schauspielerin, die immer noch als Bea, Kaffee-Verkäuferin und beste Freundin der Titelheldin der mehrfach ausgezeichneten deutschen Sat.1-Comedy-Serie „Danni Lowinski“ in Erinnerung ist, fliegt nicht zum Spaß nach Split. Für einen neuen Kroatien-Krimi (ARD) mit dem Ermittler-Duo Jasmin Gerat und...

  • Siegen
  • 22.04.21
  • 117× gelesen
Bei der ersten Aufführung der 7. Sinfonie von Anton Bruckner in Ecuador im vergangenen Jahr in der vollbesetzten Alten Kathedrale von Cuenca wirkten unter Leitung von Michael Meissner auch die Siegerländer Musiker Burkhard Schölpen, Bernd Sensenschmidt und
Dr. Klaus-Jürgen Zöllner mit.

Klassische Musik in und aus in Cuenca
Ecuadorianisch-deutsches „Bruckner-Projekt“ liegt auf Eis

bst Siegen/Cuenca. Eigentlich würden sie jetzt im südlichen Andenhochland Ecuadors im Sinfonieorchester Cuenca für die Aufführung von Anton Bruckners Sinfonie Nr. 9 proben: der Kontrabassist Dr. Klaus-Jürgen Zöllner aus Siegen und der Hornist Bernd Sensenschmidt aus Dreis-Tiefenbach. Doch Corona verhinderte das. Auch wenn die Lage in Ecuador nicht so dramatisch ist, ist derzeit nicht an ein Sinfoniekonzert vor Publikum nicht zu denken. Zweimal Bruckner aufgeführtDabei hat das Projekt der...

  • Siegen
  • 21.04.21
  • 54× gelesen
SZ
Aus dem Leben eines Intendanten: Michael Nassauer und die Philharmonie Südwestfalen verlangten vor Gericht Vertragserfüllung von einem niederländischen Konzertveranstalter. Bei dem Verfahren ging es um ein nicht gespieltes Konzert 2019 in Hilversum.

Philharmonie Südwestfalen bekommt vor Gericht Recht
Nachspiel zu einer Konzertreise in die Niederlande

gmz Hilchenbach/Siegen. Zum Glück ist ein solches Verfahren kein alltägliches für den Intendanten der Philharmonie Südwestfalen, obwohl der Vorgang, um den es in der schriftlich vor dem Landgericht Siegen verhandelten Sache ging, ein alltäglicher war. Es ging um eine Forderung der Philharmonie in Höhe von ca. 10000 Euro gegenüber einem niederländischen Konzertveranstalter. Konzert in Hilversum 2019 abgesagtMit dem hatte die Philharmonie im Herbst 2019 eine Konzerttournee in den Niederlanden...

  • Siegen
  • 20.04.21
  • 103× gelesen
SZ
Die neue Künstlergruppe TYPUS 4: Udo Makulla, Vera Becker, Reiner Olesch und Gabriele Zutz (v. l.) wollen künstlerisch kooperieren und sich auf viel Gruppendynamik einlassen.

Vera Becker, Udo Makulla, Reiner Olesch und Gabriele Zutz gründen eine Künstlergruppe
TYPUS 4 taucht auf!

pebe Siegen.  Da tut sich was in der Siegerländer Kunstszene – oder besser gesagt: Vier tun etwas in der Szene, auch wenn die zurzeit durch die Pandemie sehr in die Vereinzelung abgeglitten ist. Vera Becker, Gabriele Zutz, Reiner Olesch und Udo Makulla haben sich entschlossen, gemeinsam eine Künstlergruppe zu bilden. Kunstkreis Siegerland "eine große Gruppe"Alle vier sind Mitglieder im Kunstkreis Siegerland und kennen sich. Die Idee zu einem Aufbruch auf einen gemeinsamen Weg hatten Udo Makulla...

  • Siegen
  • 19.04.21
  • 81× gelesen
Andreas Schattinger alias Bail Out während seines Auftritts im Siegener Lÿz.

Andreas Schattinger beim Virtuellen Hut
Bail Out rockt das Lyz

jon Siegen. Bail Out bedeutet „jemanden gegen Kaution freikaufen“ oder auch „jemandem aus der Patsche helfen“ – diesen Namen hat Andreas Schattinger seinem Soloprogramm gegeben. Eine bunte Auswahl von Hits der vergangenen Jahrzehnte hatte der Kreuztaler ins Siegener Lÿz mitgebracht und diesen seinen Stempel aufgedrückt. (Virtueller) Hut ab: sich alleine auf die Bühne zu stellen, verlangt Mut und Können. Ob bei den „Ghost Busters“, die etwas kräftiger daher kamen als im Original, oder bei...

  • Siegen
  • 19.04.21
  • 53× gelesen
SZ
Der Müsener Uwe von Seltmann hat das Begleitbuch zum Jubiläum „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ geschrieben.

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland
Müsener schreibt das Buch zum Jubiläum

ph Müsen. „Die deutsche Geschichte ist nur zu verstehen, wenn man die Geschichte des Judentums in Deutschland kennt. Denn ohne Jüdinnen und Juden ist die deutsche Geschichte nicht denkbar.“ Das sagt Uwe von Seltmann, freier Publizist, Dokumentarfilmer und Pendler zwischen Deutschland, Polen und Kroatien. Eigentlich wollte er längst mal wieder in seinem Heimatort Müsen sein – „aber im Siegerland ist ja alles dicht“, schmunzelt er. Zurzeit befindet er sich in Istrien. Jahr für Jahr zieht er sich...

  • Hilchenbach
  • 18.04.21
  • 165× gelesen
Dr. Ulrich Schumacher, Sohn des Rubenspreisträgers Emil Schumacher, ist gestorben.
2 Bilder

Dr. Ulrich Schumacher, Sohn des Rubenspreisträgers Emil Schumacher, ist verstorben
Er steht in einer langen Tradition

sz/dpa/gmz Hagen/Siegen.  Der Kunsthistoriker, Museumsdirektor und Museumsstifter Dr. Ulrich Schumacher ist am Donnerstag, 15. April, in den frühen Morgenstunden nach langer schwerer Krankheit in seiner Heimatstadt Hagen verstorben. Ulrich Schumacher, 1941 geboren, ist der Sohn des 6. Rubenspreisträgers der Stadt Siegen, Emil Schumacher, dem der Rubenspreis im Jahr 1982 verliehen wurde. Die Familie, die Stiftung sowie das Museum sind in großer Trauer, heißt es in einer Mitteilung des Emil...

  • Siegen
  • 17.04.21
  • 118× gelesen
Nicht ohne Ironie lässt Sprayer Julian Irlich unter dem "Faust"-Zitat ein irritiert-erschrockenes Comic-Augenpaar auf den sprachlichen Wutausbruch blicken, der den Klassiker kommentiert ...

Neues Banner am Apollo
„Hoffnungsglück im Tale"

pebe Siegen. Sisyphus als glücklicher Mensch hing vier Monate am Apollo-Theater und forderte subversiv zu einer (angestrengten) Hoffnung in Corona-Zeiten auf. Seit Donnerstag nun „grünet Hoffnungsglück“ an der Theaterfassade. Es sei gesellschaftlich immer noch eine Situation zwischen Verzweifeln und Hoffen, erklärte Intendant Magnus Reitschuster. Das Zitat aus Goethes „Faust“, als Ostergruß auch an Abonnenten und Förderer verschickt, sollte aber im öffentlichen Raum nicht „unkommentiert“...

  • Siegen
  • 16.04.21
  • 89× gelesen
SZ
Der aufgeräumte Wald kommt in die Stadt. Dieses Bild von Ivo Webers „Waldfegen“-Aktion 2006 im Kölner Grüngürtel ist eins von zweien, die in Siegen im Rahmen einer bundesweiten Aktion plakatiert werden.
3 Bilder

Aktionen bundesweit auf Plakaten
Ivo Weber lässt den Wald fegen

zel Siegen/Hachenburg/Köln.   Den Wald fegen – ernsthaft? Was hat das für einen Sinn? „Die Frage ist sehr, sehr berechtigt“, sagt Ivo Weber, der seit 17 Jahren den Wald fegt bzw. fegen lässt und auf die Frage nach der Sinnhaftigkeit schon viele Male geantwortet hat. „Nur über die Kunst kann ich dieser Tätigkeit Sinn geben“, sagt der Kölner Künstler am Telefon. Durch ein Stipendium der Verwertungsgesellschaft (VG) Bild-Kunst ist es Weber möglich, 67 Fotografien von gefegtem Wald bundesweit zu...

  • Siegen
  • 15.04.21
  • 301× gelesen
Insa Wilke referiert in einem Online-Seminar der Uni Siegen über ihre Arbeit.

Insa Wilke wird in einem Online-Seminar der Uni Siegen über ihre Arbeit sprechen
Literaturkritik hautnah erleben

sz Siegen. Insa Wilke gehört zu den bekanntesten zeitgenössischen Literaturkritikerinnen und -kritikern Deutschlands. 2010 erschien ihre Monographie „Ist das ein Leben. Der Dichter Thomas Brasch“. Außerdem ist sie bekannt durch das Format „lesenswert Quartett“ (SWR-Fernsehen). Darüber hinaus schrieb sie bereits Kritiken für große Tages- und Wochenzeitungen und ist Mitglied diverser Jurys für Literaturpreise. In diesem Jahr hat sie den Posten als Jury-Vorsitzende des Ingeborg-Bachmann-Preises...

  • Siegen
  • 14.04.21
  • 217× gelesen
SZ
Seinen Blog versteht Sandro Abbate als Plattform für die Themen Buch, Kultur und Politik. Er ist ein Knoten im Netzwerk der Szene, bloggt seit 2017 offiziell zum Deutschen Buchpreis und aktuell zum Deutschen Sachbuchpreis 2021.
2 Bilder

Sandro Abbate aus Kreuztal bloggt zum Deutschen Sachbuchpreis 2021
"Eine andere Form von Literaturkritik"

zel Kreuztal/Frankfurt. „Och nö“ war Sandro Abbates erste Reaktion auf das Buch „Freiheitsgrade. Elemente einer liberalen politischen Mechanik“ von Christoph Möllers, das ihm das Los beschert hat, um darüber zu bloggen. Nach einem ersten Blick in die Fahnen hat der Kreuztaler Buchblogger jedoch gemerkt, dass er was mit dem Thema Liberalismus anfangen kann – gerade in dieser Corona-Zeit. „Absolute Freiheit gibt es nicht“, sagt der 41-Jährige, „Freiheit konstituiert sich aus der Gesellschaft und...

  • Kreuztal
  • 12.04.21
  • 558× gelesen
Zurückversetzt in die alte Zeit. Musik ist seine Motivation und lässt Marco Maribello mit einem Lächeln die Corona-Zeit vergessen.

DJ Marco Maribello umgibt sich mit Platten, die viele Erinnerungen wecken
Die Musik in der Hand …

gmz/sz - In Zeiten von Corona ist der Entertainer Marco Maribello auch ohne Party der Musik treu, in seiner "Vinylgarage". gmz/sz Freudenberg. Es sei cool, sagt Marco Maribellos 12-jährige Tochter, eine Schallplatte aufzulegen: „Man hat die Musik in der Hand“, ein tolles Gefühl. Es ist auf jeden Fall anders, als bei Spotify einen Song anzuklicken, oder, wie es die Älteren tun, eine CD in den Player zu schieben. Ihr Vater, DJ und Entertainer Marco Maribello, hat früher deutschlandweit in Diskos...

  • Freudenberg
  • 11.04.21
  • 193× gelesen
Margret Hanke zeigt unter dem Titel „Kontraste“ ihre Arbeiten auf der Ausstellungsplattform POOOLmag.

Margret Hanke zeigt „Kontraste“ auf Plattform POOOLmag der Gruppe 3/55
Bildfläche als „Projektionstableau“

sz Siegen. POOOLmag, die virtuelle Ausstellungsplattform der Gruppe 3/55, geht mit „Kontraste“ in die nächste Runde. Margret Hanke zeigt vom 11. April bis zum 9. Mai ihre Malerei. Während der Zeit ihrer Berufstätigkeit war Margret Hanke auf vielfache Weise damit beschäftigt, die Wahrnehmungsfähigkeit ihrer Schüler/-innen zu schulen und Interesse und Freude an eigenen Gestaltungsmöglichkeiten zu vermitteln, informiert 3/55 über die Künstlerin. Zuerst ein Foto machenDanach habe sie ihre...

  • Siegen
  • 10.04.21
  • 140× gelesen
SZ
Andreas Kieling ist seit 30 Jahren Natur- und Tierfilmer aus Leidenschaft. Hier ist er mit seiner Hündin Cleo auf der Suche nach dem „wilden“ Deutschland. In der ersten der neuen „Terra-X“-Folgen von „Kielings wilde Welt“ geht es „Zurück zur Natur“. Sie läuft an diesem Sonntag um 19.30 Uhr im ZDF.

Tierfilmer Andreas Kieling im SZ-Interview
Die weite, wilde Welt

juch Mainz.  Vorsichtig hat er sich in den Wald geschlichen, im Dickicht verkrochen und wartet auf den perfekten Augenblick. Als sich die Katze auf einmal ganz nah an die Kamera herantraut, drückt er auf den Auslöser und hat das Tier im Kasten. – Andreas Kieling zählt zu den bekanntesten Natur- und Tierfilmern Deutschlands. An diesem Sonntag, 19.30 Uhr, läuft im ZDF die erste Folge der dreiteiligen Dokumentationsreihe „Kielings wilde Welt“ auf dem „Terra-X“-Sendeplatz. Glückliche Jahre mit den...

  • Siegen
  • 10.04.21
  • 179× gelesen
SZ
Hartwig Seeler (Matthias Koeberlin) findet die schwer verletzte Tascha (Emily Cox) in einer Szene des Krimis „Hartwig Seeler – Ein neues Leben“, den das Erste an diesem Samstag ausstrahlt.

Zweiter Fall für Matthias Koeberlin als Privatdetektiv Hartwig Seeler
Vergewaltigung: Schweigen hilft nicht!

la Köln/Siegen. Er steht auf der Seite des Gesetzes: Als Kommissar Marthaler in der gleichnamigen ZDF-Reihe, als Ermittler Micha Oberländer in „Die Toten vom Bodensee“ und als Ex-Polizist und Privatdetektiv Hartwig Seeler: Matthias Koeberlin, eines der bekanntesten Gesichter in der deutschen Fernsehlandschaft. An diesem Samstag um 20.15 Uhr setzt er im Ersten mit seinem zweiten Fall als Privatdetektiv seine Arbeit fort. In dem Krimidrama „Hartwig Seeler – Ein neues Leben“ soll der...

  • Siegen
  • 09.04.21
  • 212× gelesen
SZ
„Hegel hatte Unrecht“ heißt die Arbeit, an der Ulrich Langenbach erörtert, warum die Distanz zur eigenen Arbeit, das überschießende Maß an Fremdheit wichtig sind und welche Bedeutung sie für Künstler und Betrachtende haben.

Nichtwissen und „Nichtkönnen“ sind für Ulrich Langenbach Triebfedern der Kunst
Nach dem Fremden suchen

pebe Kreuztal. Nein, Kunst ist kein Mysterium. Sie würde ihren Sinn verfehlen, wenn sie nur einem „eingeweihten“ Zirkel zugänglich wäre. Kunst braucht die Kommunikation – aber ist alles an und in ihr mitteilbar? Oder gibt es da ein Mehr, das sich semantisch nie ganz „einfangen“ lässt? Mitten in der Corona-Pandemie mit ihren existenziellen Verunsicherungen danach zu fragen, scheint auf den ersten Blick ein privilegiertes, sogar überflüssiges Vergnügen zu sein, das an der Wirklichkeit vorbei...

  • Kreuztal
  • 09.04.21
  • 54× gelesen
Auch in der heimischen Region bilden Freizeitmusiker eine tragende Säule im gesellschaftlichen Zusammenleben. Viele Veranstaltungen und Aktivitäten wären ohne ihre Mitwirkung undenkbar. Im Bild: Mitglieder des Musikvereins Müsen.

Aktuelle Studie des Deutschen Musikinformationszentrums
14,3 Millionen Menschen musizieren in ihrer Freizeit

sz Siegen/Bonn. 19 Prozent der Bevölkerung ab sechs Jahren in Deutschland machen hobbymäßig Musik. Zu diesem Ergebnis kommt die erste repräsentative Erhebung zum Thema Amateurmusizieren des Deutschen Musikinformationszentrums (miz), einer Einrichtung des Deutschen Musikrates. Laut einer Pressemitteilung zeigen sich zum Teil gravierende Unterschiede in den verschiedenen soziodemografischen Gruppen: Gut gebildete Menschen mit höherem Einkommen musizieren etwa doppelt so oft wie Menschen mit...

  • Siegen
  • 08.04.21
  • 47× gelesen
Der Auerochse mit nach vorne gedrehten Hörnern, vier Rentiere, von denen das eine über den Rücken eines anderen zu springen scheint, und ein nach rechts schreitendes Wisent finden sich in der Höhle Chauvet.
4 Bilder

Museum Wilnsdorf: Steinzeit-Höhle mit Malereien vieler Fundorte
Höhlenbilder querbeet

gmz Wilnsdorf. Die berühtme und faszinierende Höhle von Cosquer, die derzeit in Südfrankreich repliziert wird,  haben sie im Wilnsdorfer Museum natürlich nicht, aber dafür Beispiele für Höhlenmalerei u. a. aus Lascaux, aus Pech Merle, aus Rouffignac oder aus der Höhle von Chauvet. Die Beispiele aus den verschiedenen Höhlen wurden in Wilnsdorf zusammengeführt; es handelt sich also nicht, wie in Cosquer, um das Replikat einer einzigen Höhle. Ausgewählte Beispiele stehen für die Vielfalt der...

  • Wilnsdorf
  • 08.04.21
  • 44× gelesen
SZ
Doktor Ballouz (Merab Ninidze), der Chefarzt aus der Uckermark. Den Arzt aus der neuen ZDF-Serie gibt es wirklich – aber der Hauptdarsteller betont im SZ-Interview, dass die Film-Figur trotzdem ganz eigenständig ist.

Sechsteilige ZDF-Primetime-Serie mit Merab Ninidze startet
Menschfreund Dr. Ballouz

la Berlin/Siegen. Er ist aufrichtig, empathisch, klug, kompetent und vertrauenswürdig – einer der Leisen, der nicht viel Worte macht, aber bleibt, wenn es eng wird: Die Rede ist von Dr. Amin Ballouz, Chefarzt in einer kleinen Klinik in der Uckermark. Jenem idyllischen, aber strukturschwachen Landstrich, im dem Kanzlerin Angela Merkel aufgewachsen ist. Merab Ninidze, der in Tiflis geboren wurde, spielt einen Chefarzt, wie man ihn sich wünscht, in der neuen sechsteiligen ZDF-Serie „Dr. Ballouz“....

  • Siegen
  • 07.04.21
  • 194× gelesen
SZ
Sinje Beck las im St(r)eam-Train aus dem Waggon neben dem Kreuztaler Café Basico.

Sinje Beck parliert im St(r)eam Train mit Heiner Himmel
Anti-Helden im Gepäck

jca Kreuztal. Mit gleich drei Büchern und dem bizarren Antihelden Heiner Himmel als Romanfigur im Gepäck, begrüßt die Siegerländer Autorin Sinje Beck Krimifans am Ostermontag um 19 Uhr aus dem St(r)eam Train des Virtuellen Huts im Waggon neben dem Café Basico in Kreuztal zu einer 45-minütigen Lesung. Sprachliche Verarbeitung von DetailsBevor Sinje Beck ihren Protagonisten, seine Eigenarten und sein Geschick vorstellt, über diverse Gelegenheitsjobs immer wieder auf skurrile Art und Weise in...

  • Siegen
  • 06.04.21
  • 41× gelesen
Nikolaus Zarmutek (Gitarre/Sax), Can Arslan (Bass) und Jan Ilarion Melnik (Drums, v. l.) haben soeben eine CD herausgebracht und bitten die Zuhörer auch schon mal auf unerwartete musikalische Felder. Das Bandfoto ist vor der Corona-Pandemie entstanden.
Video

Kinskey Island bringt CD „Aliens Hate to Dance“ heraus
Außerirdisch

sz/zel Siegen. „Aliens Hate to Dance“ – unter diesem Namen hat die Siegener Instrumentalband Kinskey Island soeben eine CD herausgebracht. Nikolaus Zarmutek (Gitarre, bei einigen Stücken auch Alt-Saxophon), Can Arslan (Bass) und Jan Ilarion Melnik (Drums) ordnen ihren Musikstil in den Bereich des experimentellen progressiven Jazzrocks ein. Nach Anfängen 2008 im Jahr 2019 neu formiertIm Jahr 2008 unter anderem Namen gegründet, haben sich die Wege der Musiker nach einigen Jahren der Aktivität (in...

  • Siegen
  • 06.04.21
  • 222× gelesen
SZ
Michael Kringe geht nicht nur auf Baum-Jagd, sondern verwirklicht sich kreativ im mediazine der Universität Siegen.

"Baumforscher" Michael Kringe beim mediazine der Uni
Von Mut und Grenzgängen

jca Weidenau. Student, „Baumforscher“ und jetzt auch „Grenzgänger“ im „mutigen Campusmagazin“ mediazine der Universität Siegen: Der aus Herzhausen stammende Michael Kringe sucht sich individuelle Nischen zu Zeiten von Corona:  Wandern inklusive Baumsuche und Schreiben über Livestyle, Ernährung und das Entlarven von Photoshop-Mechanismen.  Lost place und neue HobbysTrotz des neuen Glanzes wirkt der Adolf-Reichwein-Campus der Universität ungewohnt still, verlassen und damit einem Lost Place...

  • Siegen
  • 05.04.21
  • 108× gelesen

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.