Siegerland - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

 SZ-Plus
Christoph Blanke (l.) und Gerd Klein sind Mitglieder des Vorstands der ev. Gemeinschaft Kredenbach, die in diesem Jahr ihr 125-jähriges Bestehen feiert.
4 Bilder

125 Jahre ev. Gemeinschaft Kredenbach
Bänkemarsch nicht mehr nötig

nja Kredenbach. Gläubige Frauen waren es, die im 19. Jahrhundert die Grundlage dafür schufen, dass die ev. Gemeinschaft Kredenbach anno domini 2020 ihr 125-jähriges Bestehen feiern kann. Sie beteten mit Inbrunst dafür, dass der Glaube in Kredenbach Einzug halte, ruft Gemeinschaftsleiter Gerd Klein im Jubiläumsjahr in Erinnerung. Eine von ihnen: Die Mutter von Friedrich Langenbach, der als Gründer und langjähriger Leiter in die Annalen der Gemeinschaft eingegangen ist. Der Anfang sei...

  • Kreuztal
  • 08.04.20
  • 35× gelesen
Der ehemalige Grundschul-Standort in Helberhausen wird wohl bald Geschichte sein, Fördergelder zum Abbruch stehen bereit. In direkter Nachbarschaft zur Kapellenschule soll nach dem Willen der Dorfgemeinschaft eine Kita etabliert werden.

Dorferneuerungsprogramm 2020
Millionen für die Dörfer

sz/cs Siegen. Kurz vor dem Osterfest dürfte diese Nachricht vielerorts mit großer Freude zur Kenntnis genommen worden sein: Aus dem NRW-Heimatministerium flatterten die Eckdaten für das Dorferneuerungsprogramm 2020 in Richtung Siegerland. Insgesamt stellt die Landesregierung 24,8 Mill. Euro für 270 Projekte in den Kommunen bereit, knapp 1,5 Mill. Euro davon fließen nach Siegen-Wittgenstein. „Der weitaus überwiegende Anteil dieser Fördermittel wird für den Aufbau oder den Um- und Ausbau von...

  • Siegen
  • 08.04.20
  • 168× gelesen
 SZ-Plus
Die Zahlen der am neuen Corona-Virus erkrankten Menschen liegen im Kreis Olpe sogar in absoluten Zahlen über denen seiner größeren Nachbarkreise.
2 Bilder

Hilferuf nach Düsseldorf
Corona-Hochburg Kreis Olpe

win Olpe/Düsseldorf. Es war eine Art Hilferuf, den der Kreis Olpe am Montagabend nach Düsseldorf sandte. Die Zahlen der am neuen Corona-Virus erkrankten Menschen liegen im Kreis Olpe sogar in absoluten Zahlen über denen seiner größeren Nachbarkreise. Noch deutlicher wird die Divergenz, rechnet man die Zahl der Kranken auf 100 000 Bewohner um: Nach aktuellen Daten lag diese im Märkischen Kreis bei 55, im Kreis Altenkirchen (Rheinland-Pfalz) bei 55,9, in Siegen-Wittgenstein bei 69,7 und im Kreis...

  • Siegen
  • 08.04.20
  • 4.892× gelesen

Fahrer stark alkoholisiert
Kollision nach extrem weitem Rechtsbogen

sz Weidenau. Ein 51-jähriger Pkw-Fahrer wollte am späten Dienstagnachmittag von der Bismarckstraße nach rechts in die Straße „In der Herrenwiese“ abbiegen. Dabei fuhr er laut Polizei einen extrem weiten Rechtsbogen und stieß gegen das vor einer roten Ampel stehende Auto einer 26-Jährigen. Bei dem Unfall entstand nur ein geringer Sachschaden, allerdings war der 51-Jährige stark alkoholisiert (Atemalkoholgehalt über 2,5 Promille). Polizeibeamte der Wache Weidenau trafen kurz nach dem...

  • Siegen
  • 08.04.20
  • 176× gelesen

Umleitungen eingerichtet
K 28: Brückenarbeiten unter Vollsperrung

sz Siegen-Sohlbach. Ab Montag, 20. April, bis voraussichtlich Ende Juli wird Straßen NRW im Auftrag des Kreises Siegen-Wittgenstein die Brücke über einen Wirtschaftsweg im Zuge der K 28 (Kreuztaler Straße) in Sohlbach Richtung Buschhütten instandsetzen. Die Arbeiten an den Kappen und der Brückenabdichtung erfolgen unter Vollsperrung. Die Umleitung für Pkw bis 3,5 Tonnen erfolgt über die Langenauer Straße. Fahrzeuge über 3,5 Tonnen müssen eine Umleitung über Geisweid nehmen.

  • Siegen
  • 08.04.20
  • 63× gelesen
Die Busse werden bei der VWS Stück für Stück mit einem Spuckschutz versehen.

VWS-Fahrer bekommen Spuckschutz
Zeit des Schwarzfahrens ist vorbei

kalle. Siegen.  Das waren schöne 14 Tage für alle diejenigen Busbenutzer, die ohne ein Monatsticket der Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd (VWS) unterwegs waren. Wegen des Coronavirus blieben die Türen vorne geschlossen und damit der gewohnte Einstieg verwehrt – aus Gesundheitsgründen für die Fahrer. Wer mitfahren wollte, musste hinten einsteigen. Dann konnte die kostenlose Busreise starten. Kontrolliert wurde niemand.   „Wir haben in den beiden vergangenen Wochen Einnahmeverluste von rund 600 ...

  • Siegen
  • 08.04.20
  • 4.944× gelesen
Der Mond über Siegen gegen 1.30 Uhr.

So schön war der Mond über Siegen
Oh, wie war der groß

In der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch  war  auch über der Region der sogenannte "Supermond" zu sehen.Der Vollmond war  uns in dieser Nacht besonders nah.  Das Phänomen ist nicht alltäglich und lockte viele Hobbyastronomen an die  Fenster.

  • Siegen
  • 08.04.20
  • 121× gelesen
Mit unserem Live-Ticker zur Corona-Krise bleiben Sie hinsichtlich der Ereignisse in heimischen Gefilden stets auf dem aktuellen Stand.
6 Bilder

Coronavirus im Live-Ticker
Ein weiterer Todesfall und 50 neue Infizierte im Kreis Olpe

Die neuesten Entwicklungen zur Corona-Krise aus heimischer Sicht im Live-Ticker: 8. April 2020 19.25 Uhr - Seit Beginn der Corona-Pandemie haben sich im Kreis Siegen-Wittgenstein 200 Personen mit dem Coronavirus infiziert, 70 sind bereits wieder genesen, 126 aktuell erkrankt. Derzeit müssen 13 Menschen im Krankenhaus behandelt werden, zwei davon auf der Intensivstation.In den vergangenen 24 Stunden gingen sechs weitere positive Corona-Testergebnisse im Kreisgesundheitsamt ein. Die...

  • Siegerland
  • 08.04.20
  • 324.074× gelesen
 SZ-Plus
Die Behörden betonen, dass es sinnvoll sei, insbesondere größere Ansammlungen von Menschen – wie hier auf unserem Foto – dem Ordnungsamt oder der Polizei zu melden – dies diene ausschließlich dem Schutz des Nächsten und helfe damit allen, die Corona-Pandemie einzudämmen.

Berichte über das Anschwärzen häufen sich
Macht uns Corona zu Denunzianten?

cs Siegen. Der Mensch lebt von seinen sozialen Kontakten. Fallen diese weg oder werden stark eingeschränkt, fehlt etwas. Bei den einen löst die aktuelle Kontaktsperre im Zuge der Corona-Krise lediglich ein mulmiges Gefühl aus, andere verfallen in Depressionen, wieder andere werden im schlimmsten Fall sogar aggressiv. Und in den sozialen Netzwerken häufen sich Berichte eines aufflammenden Denunziantentums. Macht uns die Ausnahmesituation rund um das neuartige Virus zu Petzen? Nutzen wir die...

  • Siegen
  • 08.04.20
  • 8.330× gelesen
Für den Kradfahrer kam jede Hilfe zu spät. Foto: kay
5 Bilder

Schwerer Unfall am Ziegenbergtunnel der HTS in Siegen
29-jähriger Kradfahrer tödlich verunglückt

kay Siegen. Auf der HTS hat sich am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein 29-jähriger Motorradfahrer war von der Eintracht kommend in Richtung Kreuztal unterwegs. Kurz vor dem Ziegenbergtunnel verlor er wahrscheinlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Zweirad. Dort kollidierte er mit der Mittelschutzplanke und kam zu Fall. Das Motorrad rutschte noch gut 300 Meter weiter und kam erst im Ziegenbergtunnel zum Liegen. Noch vor Ort leitete...

  • Siegen
  • 07.04.20
  • 13.721× gelesen
Alle Mitglieder der Großfamilie mussten zum Verhör mit auf die Wache. Foto: kay
2 Bilder

Blutiger Familienstreit in Kreuztaler Stadtteil Buschhütten
Küchenmesser in Rücken gestochen

kay Buschhütten. Am Dienstagabend gegen 18 Uhr hat es einen größeren Einsatz im Kreuztaler Stadtteil  Buschhütten gegeben, Rettungsdienst und Polizei sind in den Karl-Carstens-Weg gerufen worden. In einem Wohnhaus ist es nach Angaben der Polizei gegenüber der SZ zu familiären Streitigkeiten innerhalb einer Großfamilie gekommen. Im Laufe einer Auseinandersetzung wurde demnach einem 45-jährigen Hausbewohner ein Küchenmesser in den Rücken gerammt. Er trug dabei schwere Verletzungen davon, die...

  • Kreuztal
  • 07.04.20
  • 12.088× gelesen
Minire Arucevic arbeitet als pharmazeutisch-technische Assistentin (PTA) in der Löwen-Apotheke Kreuztal.
4 Bilder

Unser Dank an die Alltagshelden
Die PTA

nja Kreuztal. Teil 3 unserer Online-Serie der Alltagshelden: Heute stellen wir Minire Arucevic vor. „Ich bin froh, dass wir für die Menschen da sind und ihnen helfen können. Ich gehe jeden Tag motiviert ans Werk.“ Minire Arucevic arbeitet als pharmazeutisch-technische Assistentin (PTA) in der Löwen-Apotheke Kreuztal – also in einer Branche, die schon immer Anlaufstelle für Menschen mit gesundheitlichen Problemen war. Seit „Corona“ haben sich aber „Schlagzahl“ und auch die Arbeitsbedingungen...

  • Kreuztal
  • 07.04.20
  • 471× gelesen

Stellwerke unbesetzt
Erneut Zugausfälle

sz Neunkirchen/Dillenburg. Von Karfreitag bis einschließlich Ostermontag werden auf der Linie RB 96 wegen Personalengpässen bei DB Netz erneut einige Stellwerke nicht besetzt werden können. Aus diesem Grund fallen die entsprechenden Züge zwischen Neunkirchen und Dillenburg aus. Laut Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS) wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Der Fahrplan zwischen Neunkirchen und Betzdorf bleibt unverändert gemäß dem...

  • Neunkirchen
  • 07.04.20
  • 59× gelesen
Bis zum 29. April erscheint der SWA nur samstags.

Corona-Krise
SWA erscheint zurzeit nur samstags

sz Siegen/Bad Berleburg/Betzdorf. Vor dem Hintergrund der Corona-Krise werden bis einschließlich 29. April keine Ausgaben des Siegerländer Wochenanzeigers (SWA) erscheinen. Die Wochenend-Ausgaben werden wie gewohnt an die Haushalte im Siegerland, in Wittgenstein und im benachbarten Raum Altenkirchen verteilt.

  • Siegen
  • 07.04.20
  • 373× gelesen
Ein 33-jähriger Mann soll seine ehemalige 31-jährige Lebensgefährtin vor ihrem Wohnsitz mit seinem Pkw angefahren haben.
2 Bilder

Frau in Hilchenbach schwer verletzt (Update)
Mann fährt ehemalige Lebensgefährtin an

kay Hilchenbach. Am Dienstagvormittag gegen 10.30 Uhr wurden Rettungsdienst und Polizei in die Straße Am Herrnberg nach Hilchenbach gerufen. Laut ersten der SZ vorliegenden Informationen soll ein 33-jähriger Mann seine ehemalige 31-jährige Lebensgefährtin vor ihrem Wohnsitz mit seinem Pkw angefahren haben. Hierbei trug die Frau schwere Verletzungen davon, die notärztlich behandelt werden mussten. Der Täter selbst war zunächst flüchtig, konnte aber zwischenzeitlich festgenommen werden. Die...

  • Hilchenbach
  • 07.04.20
  • 13.155× gelesen

Burbach, Freudenberg, Siegen
Städtebaumittel fließen ins Siegerland

sz Siegen/Burbach/Freudenberg. Von den gut 396 Mill. Euro aus der Städtebauförderung und dem Investitionspaket „Soziale Integration im Quartier“ erhalten Burbach, Freudenberg und Siegen in diesem Jahr insgesamt rund 5,373 Mill. Euro. Rund 1,21 Mill. Euro gehen laut Mitteilung von CDU-MdL Jens Kamieth nach Burbach und werden für die Stadtbücherei und die Pausenhof-Umgestaltung der Sekundarschule eingesetzt. 50 000 Euro dienen der Unterstützung privater Baumaßnahmen zur Verbesserung des...

  • Siegen
  • 07.04.20
  • 120× gelesen

Siegstraße gesperrt
Busse verkehren nach Baustellen-Fahrplan

sz Weidenau. Im Zuge der baubedingten Vollsperrung der Siegstraße zwischen den Abzweigen Siegstraße/Engsbachstraße und Siegstraße/Einheitsstraße werden die Busse ab Dienstag, 14. April, umgeleitet. Im Zuge des Baustellen-Fahrplans bedient die Linie R 16 die Haltestellen Schmiedestraße, Einheitsstraße und Ost in Weidenau sowie Alte Burg und Feldwasserstraße in Dreis-Tiefenbach in einem Zwei-Stunden-Takt. Diese Busse umfahren den Baustellenbereich in beiden Richtungen über die Oberstraße. Alle...

  • Siegen
  • 07.04.20
  • 98× gelesen
Was spricht für, was gegen die Arbeit im Homeoffice?

Contra Arbeiten im Homeoffice
Der kurze Dienstweg fehlt

ihm Grund. Meine Laune ist seit zwei Wochen mies. Mir fehlt was. Die morgendliche Parkplatzsuche, die mich seit fast 40 Jahren nervt. Der Gruß aus der Pförtnerloge. Der Blick in Kollegenzimmer, aus denen freundlich oder muffig ein „Guten Morgen“ schallt. Die so banale Routine im Büro findet ohne mich statt – es ist, als ob man nicht mehr dazugehört. Die Begeisterung fürs Homeoffice kann ich nicht teilen. Dabei ist meins ein echtes Office, nämlich ein ziemlich komfortables Arbeitszimmer. Bei...

  • Hilchenbach
  • 07.04.20
  • 156× gelesen
Was spricht für, was gegen die Arbeit im Homeoffice?

Pro Arbeiten im Homeoffice
Zwischendurch Entspannung auf der Dachterrasse

cs Helberhausen. Eine ganze Republik schaltet in den Homeoffice-Modus – und ich finde es klasse! Klar, der persönliche Kontakt zu den liebgewonnenen Arbeitskollegen, der kleine Plausch zwischendurch und vor allem die gemeinsamen Mittagspausen fehlen auch mir, aber die Vorteile beim Arbeiten von Zuhause überwiegen – zumindest für den Moment. Allein die Tatsache der wegfallenden morgendlichen Autofahrt von Helberhausen nach Siegen lässt mich schon deutlich entspannter in den Tag starten....

  • Hilchenbach
  • 07.04.20
  • 132× gelesen
 SZ-Plus
Wer im Homeoffice arbeitet, muss nicht am Firmenstandort wohnen – die Virtualisierung der Arbeitswelt ist deshalb ein Vorteil für Unternehmen abseits der urbanen Ballungsräume, die händeringend Fachkräfte suchen.

Corona wird Arbeitswelt für immer verändern
Die Revolution in drei Tagen

ihm Siegen. „Auch wir können nicht in die Zukunft sehen“, bremst Prof. Dr. Dr. Björn Niehaves im Telefoninterview mit der SZ gleich am Anfang zu weit gespannte Erwartungen. Der Chef des Forschungskollegs Fokos der Universität Siegen, das sich mit den Herausforderungen der Zukunft in Gesellschaft und Arbeitswelt befasst, ist dennoch im Moment ein gefragter Mann. „Wir beraten im Augenblick sehr viele Firmen, Städte, Organisationen und öffentliche Einrichtungen dazu, wie man sich umstellt...

  • Siegen
  • 07.04.20
  • 332× gelesen

Kfz-Gewerbe
Kompliment an Zulassungsstellen

sz Siegen/Olpe. In einer Eilpetition hat sich der Verband des Kfz-Gewerbes NRW u. a. an NRW-Wirtschaftsminister des Prof. Dr. Andreas Pinkwart gewandt. Seit Inkrafttreten der Coronaschutzverordnung NRW vom 23. März ist der stationäre Handel mit Automobilen grundsätzlich untersagt. Unberührt davon bleiben die Werkstätten, die weiter geöffnet sind. In Nordrhein-Westfalen befinden sich die rund 8800 Kfz-Betriebe mit ihren über 80 000 Mitarbeitern durch die Corona-Krise in der schwersten Situation...

  • Siegen
  • 07.04.20
  • 151× gelesen
 SZ-Plus
8 Bilder

Klinikclowns wollen nach Corona zurück in Kliniken
"Das ist unsere Berufung"

sabe Siegen. Einen zweiten Blick braucht es allemal, wenn „Lulu“ und „Michel“ ihre Kostümierung gegen Alltagskleidung tauschen. Die roten Nasen fehlen, der Schlapphut und die Gurke im Haar. Aber das Lachen ist noch da, die Leichtigkeit, die Lebendigkeit. „Es ist ja unser Job, Atmosphäre umzudrehen, das sehen wir jetzt als große Bereicherung.“ Tina Reuter und Michael Wibbelt sind Klinikclowns in heimischen Krankenhäusern, im Hospiz und in Pflegeheimen. Zwangspause durch Corona-PandemieMit...

  • Siegen
  • 07.04.20
  • 227× gelesen

Beiträge zu Lokales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.