SZ

Wo Borkenkäfer und Dürre gewütet haben
Freiflächen aus der Vogelperspektive

Rund um den Aussichtsturm auf dem Altenberg zwischen Müsen und Littfeld laufen aktuell Baumfällungen.
9Bilder
  • Rund um den Aussichtsturm auf dem Altenberg zwischen Müsen und Littfeld laufen aktuell Baumfällungen.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

sz/mir Siegen/Olpe. Zur Jahrtausendwende und in den Jahren danach hatten viele Waldbesitzer noch ein Lächeln auf den Wangen, die Holzwirtschaft bot ein gutes Auskommen, konstant hohe Preise waren der Normalzustand. Zu jener Zeit hatten die Forstämter wie das in Vormwald ganz andere Projekte im Blick. Holzrücken mit Pferden zum Beispiel. Oder: Wie lassen sich Waldthemen der breiten Öffentlichkeit nahebringen? Erste Ideen für Hohenroth, das heutige Waldinformationszentrum, waren geboren. Mit Buchdrucker und Kupferstecher befasste sich kaum niemand. Und doch gab es damals schon Mahner. Etwa Forstamtsleiter Diethard Altrogge, er sprach von Fichtenbeständen an falschen Standorten.

sz/mir Siegen/Olpe. Zur Jahrtausendwende und in den Jahren danach hatten viele Waldbesitzer noch ein Lächeln auf den Wangen, die Holzwirtschaft bot ein gutes Auskommen, konstant hohe Preise waren der Normalzustand. Zu jener Zeit hatten die Forstämter wie das in Vormwald ganz andere Projekte im Blick. Holzrücken mit Pferden zum Beispiel. Oder: Wie lassen sich Waldthemen der breiten Öffentlichkeit nahebringen? Erste Ideen für Hohenroth, das heutige Waldinformationszentrum, waren geboren. Mit Buchdrucker und Kupferstecher befasste sich kaum niemand. Und doch gab es damals schon Mahner. Etwa Forstamtsleiter Diethard Altrogge, er sprach von Fichtenbeständen an falschen Standorten. Heutzutage ist klar: Milliarden Borkenkäfer haben in den landesweit üblichen „Stangen-Plantagen“ ganze Arbeit geleistet. Wo die kleinen Tierchen noch nicht eingefallen sind, haben drei Dürresommer in Folge fatale Folgen hinterlassen. Im Sommer schon summierte das NRW-Umweltministerium das Holz von geschädigten Fichten auf 34 Millionen Kubikmeter bis Ende des Jahres. Tendenz steigend. Im Waldzustandsbericht 2019 hieß es, nur jeder fünfte Baum wirke äußerlich gesund und habe keine Schäden. Mal schauen, was kommt: Der Waldzustandsbericht 2020 dürfte interessante Neuigkeiten enthalten. Die SZ hat sich einige Flächen in der Region aus der Vogelperspektive angesehen.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen