Landesbetrieb Wald und Holz warnt
Wald sollte nicht betreten werden

Einer der ersten Einsätze für die Feuerwehr am Sonntag stand auf der Kreisstraße zwischen dem Abzweig Birkefehl und Rinthe auf dem Plan. Die Arbeiten im Wald sind teilweise sehr gefährlich.
  • Einer der ersten Einsätze für die Feuerwehr am Sonntag stand auf der Kreisstraße zwischen dem Abzweig Birkefehl und Rinthe auf dem Plan. Die Arbeiten im Wald sind teilweise sehr gefährlich.
  • Foto: Timo Karl
  • hochgeladen von Björn Weyand (Redakteur)

sz Siegen/Bad Berleburg. Der Orkan ist nach Warnungen des Deutschen Wetterdienstes noch nicht vorbei. Die bis Dienstag erwarteten Windgeschwindigkeiten reichen weiterhin aus, in den angeschlagenen Wäldern Bäume zu entwurzeln und schwere Äste herabstürzen zu lassen. Wald und Holz NRW warnt daher dringend davor, die Wälder in den nächsten Tagen zu betreten. Der Orkan habe mit Böen von über 130 km/h überall im Land tausende Bäume entwurzelt und abgeknickt. Eine genaue Erhebung der Schäden könne erst in den nächsten Tagen erfolgen. Die Forstleute des Landesbetriebes Wald und Holz NRW konzentrieren sich zunächst darauf, umgestürzte Bäume von Waldwegen zu räumen. Das ist die Voraussetzung, um in die Wälder zu gelangen und die Orkanschäden zu erheben: "Orkanholz zu beseitigen, ist eine der gefährlichsten Aufgaben im Wald und muss daher von Fachleuten besonders umsichtig und ohne Zeitdruck erfolgen." In einigen Höhenlagen, wie zum Beispiel im Kurkölnischen Sauerland konnten sich die Forstleute von Wald und Holz NRW noch gar kein aktuelles Lagebild verschaffen, weil weiterhin Orkanböen über die Wälder fegen, die jeden Aufenthalt in der Nähe des Waldes unmöglich machen.

Landesbetrieb: "Wälder vorerst nicht betreten!"

Wegen der nach wie vor großen Gefahr durch umstürzende Bäume und herabfallende Äste wurden Rangerwanderungen in Südwestfalen und im Regionalforstamt Nationalpark Eifel für die nächsten Tage abgesagt. Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW bittet dringend darum, die Wälder in den nächsten Tagen nicht zu betreten. Für die Räumarbeiten werde es in den nächsten Wochen zahlreiche kurzfristige Wegsperrungen geben: "Diese Absperrungen sind unbedingt zu respektieren. Im Bereich der Fällarbeiten herrscht Lebensgefahr."

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen