Fußball-Regionalliga Südwest:

TSV Steinbach Haiger weiter Spitzenreiter

Der TSV-Angreifer Enis Bytyqi (Mitte), hier im letzten Spiel am Freitag gegen die SG Sonnenhof Großaspach, traf nun auch beim Steinbacher Gastspiel auf dem „Bieberer Berg“ in Offenbach – diesmal zum 1:1-Endstand.

Der TSV-Angreifer Enis Bytyqi (Mitte), hier im letzten Spiel am Freitag gegen die SG Sonnenhof Großaspach, traf nun auch beim Steinbacher Gastspiel auf dem „Bieberer Berg“ in Offenbach – diesmal zum 1:1-Endstand.

carlo Offenbach. Der TSV Steinbach Haiger hat am Dienstagabend seine erst vier Tage alte Tabellenführung in der Fußball-Regionalliga Südwest verteidigt. Der Spitzenreiter vom „Haarwasen“ spielte am 6. Spieltag 1:1 (0:1) bei Kickers Offenbach (3.) und liegt nun einen Punkt vor dem FC 08 Homburg (2.).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Bieberer Berg" ausverkauft

Nach 90 Minuten auf dem unter Corona-Bedingungen mit 3150 Zuschauern ausverkauften „Bieberer Berg“ war es ein leistungsgerechtes Unentschieden. In der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber die Vorteile auf ihrer Seite. Der zweite Abschnitt ging an die Mannschaft von Trainer Adrian Alipour. In der 19. Minute jubelte zunächst die Offenbacher Mannschaft: Mathias Fetsch, erst vor drei Wochen vom Drittligisten Hallescher FC gekommen, köpfte den Ball zum 1:0 für die Gastgeber genau in den Winkel des Steinbacher Tores. Sechs Minuten später hatte Offenbach die Möglichkeit zum 2:0, aber TSV-Schlussmann Raphael Koczor konnte den Schuss von Tunay Deniz, der in der Saison 2016/17 in Steinbach spielte, parieren.

Flauder rutscht der Ball durch die Beine

Nach dem Seitenwechsel zeigte die Alipour-Elf ein anderes Gesicht. Und wurde bereits in der 50. Minute für ihr Engagement belohnt: Kevin Lahn schoss auf der linken Seite fast von der Torlinie aus, der Ball rutsche dem Offenbacher Keeper und Kapitän Stephan Flauder durch die Beine, dahinter brauchte Enis Bytyqi das Spielgerät nur noch ins Tor zu schieben. Nur eine Minuten später hatten Bytyqi und Christian März bei einer Doppel-Chance binnen Sekunden sogar das 2:1 auf dem Fuß, doch in beiden Situationen klärte diesmal Torsteher Flauder.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Offenbach stellt sich in Unterzahl hinten rein

Ab der 73. Minute und nach einer Roten Karte gegen Ronny Marcos nach einem Kopfstoß gegen den gerade eingewechselten Serhat Ilhan bei einer Rangelei spielte Steinbach in Überzahl. „Die Rote Karte war für uns eher etwas unglücklich, die hat Offenbach verleitet, sich noch weiter hinten reinzustellen“, sagte Sören Eismann nach dem Abpfiff, „und das können die gut.“  Ein Tor gelang dem TSV-Team auch nicht mehr. Bytyqi (76.), März (84.) und Eismann (88.) blieben bei ihren Versuchen erfolglos.

Alipour stellt Spielsystem um

Steinbachs Trainer Adrian Alipour hatte seine Mannschaft im Vergleich zum Sieg gegen die SG Sonnenhof Großaspach am Freitag von einem taktischen 4-3-3-System auf ein 4-1-4-1 umgestellt. Im Mittelfeld lief Gino Bisanovic statt Sascha Marquet (muskuläre Probleme) in der Startformation auf. Erst nach der Pause fand Steinbach ins Spiel. „Wir mussten uns etwas vornehmen“, sagte Coach Alipour in der Pressekonferenz, „und wir haben uns etwas vorgenommen.“ Dynamik und Pressing sei fortan wieder im Spiel seiner Mannschaft gewesen. Sie habe wieder in gute Kombinationen gefunden.

"In der ersten Halbzeit haben wir nicht stattgefunden"

In der ersten Halbzeit dagegen „haben wir nicht stattgefunden“, bemängelte Alipour. Offenbach habe so immer wieder gefährlich über die linke Seite angreifen können. Sein Team habe „viele leichtfertige Ballverluste“ und „zwischen den Linien viel zu große Abstände“ gehabt, sagte der TSV-Übungsleiter. Die erste Chance des Spiels hatten die Gastgeber durch Marcell Sobotta bereits in der 5. Minute, der in die Mitte zog, aufs kurze Eck schoss, aber am Tor vorbei zielte. Steinbach blieb vor der Pause nur eine einzige echte Möglichkeit durch Bisanovic. Am Samstag (14 Uhr) empfängt Steinbach die TSG 1899 Hoffenheim 2. (18.). Die Zweitvertretung des Bundesligisten aus dem Kraichgau spielte am Abend 2:2 gegen die TSG Balingen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Fakten zum Spiel

Kickers Offenbach - TSV Steinbach Haiger 1:1 (1:0) / Aufstellung Steinbach Haiger: Koczor – Bichler, Kirchhoff, Buckesfeld, Strujic – Eismann – Lahn (88. Heinze), Bisanovic (79. Eisele), März, Wegner (70. Ilhan) – Bytyqi / Tore: 1:0 Fetsch (19.), 1:1 Bytyqi (48.) / Besonderes Vorkommnis: Rote Karte (73.) gegen Ronny Marcos (Offenbach) wegen einer Tätlichkeit gegen Serhat Ilhan (Steinbach) / Zuschauer: 3150 (ausverkauft).

Mehr aus Sport regional

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen