„Stadt.Land.Text“: Barbara Peveling an Bahnstrecke unterwegs
Abschluss mit der Regionsschreiberin

Barbara Peveling ist Regionsschreiberin für Südwestfalen. Unter dem Leitthema „Grenzwerte – Sammeln.Schreiben.Sprechen“ ist sie am 15. Juli auf einer performativen Begehung in Bahnhofsvierteln an der Ruhr-Sieg-Strecke zwischen Hagen und Lennestadt unterwegs.
  • Barbara Peveling ist Regionsschreiberin für Südwestfalen. Unter dem Leitthema „Grenzwerte – Sammeln.Schreiben.Sprechen“ ist sie am 15. Juli auf einer performativen Begehung in Bahnhofsvierteln an der Ruhr-Sieg-Strecke zwischen Hagen und Lennestadt unterwegs.
  • Foto: Dirk Vogel
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

sz Drolshagen/Altena. Seit März sind in den zehn Kulturregionen von NRW Autorinnen und Autoren als Regionsschreiber unterwegs, um die einzelnen Regionen zu erforschen, zu ergründen und ihre Resümees auf dem Blog www.stadt-land-text.de zu veröffentlichen. Leider wurde die Arbeit der Autoren laut Pressemitteilung des Servicebüros der Kulturregion Südwestfalen durch die Corona-Pandemie erschwert.Barbara Peveling, Regionsschreiberin für die Kulturregion Südwestfalen (wir berichteten), hat den Lockdown bei ihrer Familie in Frankreich verbracht, hat von dort aus geforscht und geschrieben und ist nun wieder in der Region auf Tour. Geplante Veranstaltungen wie Lesungen und Workshops konnten nicht realisiert werden. Aber noch ist „Stadt.Land.Text NRW“ nicht ganz vorbei, und die Akteurinnen und Akteure in der Kulturregion Südwestfalen haben jetzt drei Abschlussveranstaltungen in völlig verschiedenen Formaten geplant. Die Teilnahme ist jeweils kostenlos.

Bahnhöfe zwischen Hagen und Lennestadt

Unter dem Leitthema „Grenzwerte – Sammeln.Schreiben.Sprechen“ sind Barbara Peveling für die Kulturregion Südwestfalen und Brandstifter als Regionsschreiber für das Ruhrgebiet am Mittwoch, 15. Juli, von 12 bis 16 Uhr auf einer performativen Begehung in den Bahnhofsvierteln entlang Teilen der Ruhr-Sieg-Strecke zwischen Hagen und Lennestadt unterwegs. Der interdisziplinäre Aktionskünstler Brandstifter sammelt dabei verlorene Botschaften in Form von Zetteln, um daraus eine Asphaltbibliothek Ruhrgebiet zu errichten, die das Leben in der Region abbildet.

Lokale Widerstände gegen Globalisierung

Die Autorin Barbara Peveling, die ihre Kindheit in Olpe und ihre Jugend in Bonn verbrachte und mittlerweile in Frankreich lebt, recherchiert über die Möglichkeiten der Region Südwestfalen, entschlüsselt dabei lokale Widerstände gegen den vereinheitlichenden Trend der Globalisierung und liest ihre Texte spontan an verschiedenen Orten vor. Wer sich also zu diesem Zeitpunkt irgendwo entlang der Ruhr-Sieg-Strecke bewegt, der sei vorgewarnt, denn eine Begegnung mit den beiden Autoren ist nicht ausgeschlossen. Die Performance wird medial begleitet und später auf den Video-Kanälen des Heimatbundes Märkischer Kreises „MK-Live-TV“ und von „Stadt.Land.Text“ zu sehen sein.
Die Ergebnisse der performativen Begehung werden am Donnerstag, 16. Juli, von 19 bis 20.30 Uhr in einem Werkstattgespräch im Ständesaal des historischen Kreishauses in Altena präsentiert und diskutiert. Hier besteht die Möglichkeit, die Autoren näher kennenzulernen. Für das Werkstattgespräch ist unbedingt eine Anmeldung über das Formular unter www.kulturregion-swf.de/stadtlandtext erforderlich, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. „Grenzwerte“ findet in Kooperation mit der Region Ruhrgebiet statt.

Literatur-Picknick in Drolshagen

Am Samstag, 25. Juli, um 16 Uhr lädt die Regionsschreiberin für Südwestfalen Barbara Peveling gemeinsam mit dem Drolshagen Marketing und den „LandArtigen“ zu einem Literatur-Picknick auf die KuLTour am Listersee in Drolshagen ein. Während Barbara Peveling an dem Kunstwerk „Platz der Auseinandersetzung“ (direkt am Anfang des Rundweges) aus ihren Texten über die Region liest, restaurieren die „LandArtigen“ Wörter, denn auch Kunst muss stets gepflegt werden. Was das zu bedeuten hat? Überraschung! Auch diese Veranstaltung wird medial begleitet und zwar von MuT Sauerland im Rahmen der Aktion „MuT tut gut – Die digitale Reihe von MuT Sauerland“. Die Aktion wird dann später auf dem YouTube-Kanal von MuT Sauerland zu sehen sein. Im Anschluss an die einstündige Lesung empfiehlt es sich, die KuLTour zu erwandern. Bitte neben Picknickdecke, Verpflegung und Mund-Nasen-Schutz daher gerne auch festes Schuhwerk einpacken.
Weitere Informationen gibt es unter www.kulturregion-swf.de/stadtlandtext.

Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
  3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen