3,4 Mrd.E erwirtschaftet

Neuer Bericht der Regierung zum Produzierenden Gewerbe

sz Olpe. Die neuen Zahlen zum Produzierenden Gewerbe im Kreis Olpe liegen vor. Danach erzielten 2001 insgesamt 224 im Kreisgebiet tätige Betriebe einen Umsatz von 3,4 Mrd.e. Zum Vergleich: Im Jahr 2000 setzten 209 Unternehmen insgesamt ebenfalls 3,4 Mrd.e um. Die Beschäftigtenzahl des Produzierenden Gewerbes im Kreis lag im Berichtsjahr bei 22853 (Vorjahr: 22445).

Wie NRW-Europaminister Wolfram Kuschke bei der Vorstellung der neuen Daten in Düsseldorf mitteilte, betrug der Anteil des Auslandsumsatzes der Unternehmen im Kreis Olpe im Jahr 2001 insgesamt 24,7 Prozent. Im Jahr 2000 lag er bei 26 Prozent. Landesweit erwirtschafteten 2001 insgesamt 10927 Firmen des Produzierenden Gewerbes einen Umsatz von 70,6 Mrd.e. Davon entfielen 38,4 Prozent auf Auslandsumsatz.

»Die Daten zeigen deutlich, dass Nordrhein-Westfalen in Deutschland das Exportland Nummer eins ist«, sagte der Europaminister. »Die Ausfuhren haben sich seit Mitte der neunziger Jahre deutlich erhöht. So exportierte die NRW-Wirtschaft im Jahre 1995 noch Güter im Wert von 83,9 Mrd.e. 2001 betrug das Exportvolumen 116,6 Mrd.e. Die wichtigsten Absatzländer für NRW sind Frankreich, Belgien, Niederlande, Großbritannien und die USA.«

Der Minister: »Zusammen mit dem Präsidenten der Deutschen Bundesbank erwarten wir nach einer nicht zufrieden stellenden Konjunktur im Jahr 2002 für das vor uns liegende Neue Jahr eine spürbare Konjunkturbelebung. Um unsere Position als Exportland und attraktiver Standort für ausländische Investoren zu halten und möglichst noch weiter zu stärken, werden wir die Zusammenarbeit mit unseren Nachbarn im Westen, den Benelux-Staaten und Nordfrankreich, intensivieren. Dazu gehört auch, Export- und Genehmigungshemmnisse weiter abzubauen.«

Eines der wichtigsten Ziele der Landesregierung sei die Weiterentwicklung einer gemeinsamen, grenzüberschreitenden Verkehrsinfrastruktur vor allem auf der Schiene, so Kuschke weiter. Hierzu zähle vor allem der Eiserne Rhein von Antwerpen nach Duisburg und die Betuwe-Linie von Rotterdam nach Oberhausen. Mit diesen beiden vordringlichen Schienenverbindungen könne der Schwerlastverkehr auf den Autobahnen spürbar verringert werden.

»Auch am entstehenden größeren EU-Markt für Waren und Dienstleistungen wird Nordrhein-Westfalen teilhaben«, sagte der Minister. Schon bei den bereits laufenden Anpassungen an die EU-Standards in den Beitrittsländern hätten sich die Bedingungen für NRW-Unternehmen verbessert: Rechtssysteme würden angeglichen, die Infrastruktur systematisch ausgebaut. Das erhöhe die Sicherheit für Investoren. Das habe auch bereits zu einem enormen Schub der Wirtschaftsbeziehungen zwischen NRW und den Beitrittskandidaten geführt: So hätten sich die Importe seit 1989 verdreifacht, die Exporte vervierfacht. Der NRW-Außenhandel mit den Beitrittsländern hat inzwischen mit 17,7 Mrd.e den Außenhandel mit den USA mit 14,7 Mrd.e überholt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen