40 Kilometer auf dem Hellweg

Ein gelungenes Wochenende: Etwa 40 Personen pilgerten über den Jakobsweg von Soest nach Werl.  Foto: privat
  • Ein gelungenes Wochenende: Etwa 40 Personen pilgerten über den Jakobsweg von Soest nach Werl. Foto: privat
  • hochgeladen von Redaktion Olpe

sz Olpe. 40 Kinder, Jugendliche und Mitarbeiter des Josefshauses pilgerten an einem Wochenende etwa 40 Kilometer auf dem Hellweg, dem historischen westfälischen Jakobsweg. Bereits 2017 wurden 125 km in einer einwöchigen Pilgertour zwischen Höxter über Paderborn nach Soest gepilgert. Dies setzten die Kinder, Jugendlichen und Erzieher des Olper Josefshauses nun fort.

Auf dem Plan standen für ein Maiwochenende etwa 40 km von Soest über Werl nach Unna. Die 16-jährige Teilnehmerin Laura berichtete der SZ von dem Pilgerwochenende: „Alles begann am Freitag, 10. Mai, in Olpe beim Josefshaus, als die Teilnehmer zum ersten Mal aufeinandertrafen. Nachdem alle angekommen waren, wurden die Kinder und Jugendlichen auf die Bullis verteilt. Im Anschluss fuhren sie nach Soest. Als alle angekommen waren, wurde sofort die Jugendherberge besichtigt und sowohl die Kinder als auch die Betreuer einem Zimmer zugewiesen. Zum Abschluss gab es ein gemeinsames Buffet und anschließend Freizeit. Am Samstag sollte es schon früh losgehen, sodass alle Teilnehmer sehr früh aufstanden, um sich fertig zu machen. Als alle fertig waren, gingen sie los Richtung Werl-Büderich. Doch bevor die Reise richtig starten konnte, wurde ein Impuls für die Reise mit auf den Weg gegeben.

Außerdem bekamen die Kinder eine Aufgabe: Sie sollten einen Stein finden, mit dem sie sich später an die schönen Dinge dieses Tages erinnern würden. Schließlich war es so weit, und die 18 Kilometer – es stellte sich heraus, dass es doch 24 waren – wurden mit Leichtigkeit zurückgelegt. Während dieses Weges fanden einige Gespräche statt, und jeder hatte Spaß. Nach der erfolgreichen Ankunft in der Unterkunft trafen sich alle im Gruppenraum, um die Geschehnisse, die sie mit ihren gefundenen Steinen verbinden, zu erläutern. Einer der Teilnehmer schrieb diese mit, um einen Rap daraus zu machen.

Danach wurde drinnen und draußen gespielt. Am Sonntag startete der Tag erneut mit einem Besuch in einer Kirche, um einen Impuls für den Weg zu erhalten. Ebenso gab es an diesem Tag erneut eine Aufgabe: Die Kinder bekamen ausgedruckte Smileys, welche sie ihren Mitmenschen vorzeigen sollten, wenn diese böse dreinschauten. Diese Aufgabe machte allen Anwesenden besonders Freude, sodass auch dieser Weg Richtung Unna ohne große Schwierigkeiten zurückgelegt werden konnte. In Unna angekommen, gab es einen gemeinsamen Abschluss. Um die Wartezeit auf die Bullis ein wenig zu verschönern, stellte Gregorij seinen Rap vom vorigen Abend vor, welcher ein rundum gelungener Abschluss für dieses Wochenende darstellte.“

Für das kommende Jahr plant das Josefshaus wieder eine große Pilgertour. „Dann wollen wir von Trier nach Metz pilgern, um irgendwann in Santiago de Compostela anzukommen“, so Eva Maubach aus dem Organisationsteam und Seelsorgebeauftrage des Josefshauses. Das Josefshaus bedankt sich nach der Tour bei allen Spender und Unterstützern, durch die solche Projekte erst ermöglicht werden können.

Autor:

Redaktion Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.