Kreis Olpe: Zahl der Infizierten steigt
88 Prozent der Menschen vollständig geimpft

0,86 Prozent der Corona-Infizierten im Kreis Olpe werden in einem Krankenhaus behandelt.

hobö Olpe. Auch im Kreis Olpe schießen die Corona-Fallzahlen in einer nie dagewesenen Geschwindigkeit nach oben. Am vergangenen Freitag floss mit 179 Neuinfektionen ein neuer Rekordwert in die Statistik ein, die Sieben-Tage-Inzidenz stieg an diesem Tag auf 617,1. Blickt man ein Jahr zurück, enthalten die aktuellen Zahlen aber auch Positives. Denn die Zahl derer, die aufgrund einer Covid-19-Infektion im Krankenhaus behandelt werden müssen, ist im Jahresvergleich um knapp ein Drittel niedriger. Noch drastischer ist der Unterschied beim Anteil der schwer Erkrankten gemessen an den aktuell Infizierten.
Stand Freitag vergangener Woche galten 818 Menschen im Kreis Olpe als aktuell infiziert. Sieben von ihnen mussten an diesem Tag im Hospital behandelt werden. Das entspricht einem Anteil von 0,86 Prozent. Vor einem Jahr waren am 21. Januar 218 Menschen infiziert, von ihnen mussten an jenem Tag 32 im Krankenhaus behandelt werden, was einem Anteil von 14,68 Prozent entspricht.
Diese Zahlen können die These untermauern, dass die Omikron-Variante weniger gefährlich ist für die infizierten Menschen. Überdies dürften die Impfungen dafür sorgen, dass Infizierungen vor schweren Erkrankungen schützen.

88 Prozent im Kreis Olpe vollständig geimpft

Zumal die Bevölkerung im Kreis Olpe in Sachen Impfbereitschaft weiterhin ganz weit vorne liegt. In einem am Freitag aktualisierten Lagebericht des Kreises Olpe wird darauf verwiesen, dass 117 339 Menschen im Kreisgebiet vollständig geimpft sind. Das entspricht einer Quote von 88 Prozent. In der Altersgruppe der über Fünfjährigen sind es gar 92,2 Prozent. Auffrischungsimpfungen wurden inzwischen 80 097 Personen aus dem Kreis verabreicht, was eine Quote von 60,1 Prozent ergibt.
Von den derzeit infizierten Personen sind nachweislich 294 (35 Prozent) vollständig geimpft. Auf die Kommunen verteilen sich die am 21. Januar als infiziert geltenden Personen wie folgt (in Klammern die Zahlen der beiden Vorwochen): Attendorn 112 (112/69), Drolshagen 97 (57/26), Finnentrop 123 (67/32), Kirchhundem 66 (34/28), Lennestadt 159 (113/59), Olpe 156 (161/98), Wenden 78 (120/66).

48 Intensivplätze im Kreis Olpe

Aktuell sind kreisweit 30 Kindergartenkinder und 21 Erzieherinnen aufgrund einer Corona-Infektion in Quarantäne. Darüber hinaus sind 38 Kindergartenkinder als Haushaltskontakte (positiver Fall innerhalb der Familie) in Quarantäne. Überdies befinden sich 173 Schülerinnen und Schüler sowie 14 Lehrkräfte wegen einer Corona-Infektion in Quarantäne. Derzeit sind fünf Beschäftigte der stationären Pflege sowie sechs Beschäftigte der ambulanten Pflege, drei Beschäftigte einer Einrichtung der stationären Eingliederungshilfe und eine Beschäftigte einer Tagespflege infiziert. Weiterhin hat sich ein Kunde der ambulanten Pflege infiziert.
Insgesamt stehen im Kreis Olpe 48 Intensivplätze in den drei Krankenhäusern zur Verfügung: 13 in der Helios-Klinik in Attendorn sowie 35 in den beiden Krankenhäusern der Katholischen Hospitalgesellschaft Südwestfalen in Olpe und Altenhundem. Alle Plätze stünden auch für eine künstliche Beatmung zur Verfügung.

Zehn Corona-Patienten im Krankenhaus

Am vergangenen Freitag befanden sich zehn Covid-19-Patienten zur Behandlung im Krankenhaus, sieben davon mit Wohnort im Kreis Olpe. Von den sieben müssen zwei Patienten intensivmedizinisch behandelt werden, einer im Alter von 83 Jahren, einer im Alter von 74 Jahren. Im Krankenhaus in Attendorn werden Stand Freitag drei Corona-Patienten, in Altenhundem fünf und in Olpe drei behandelt.
Zur Situation der Kontaktpersonen-Nachverfolgung teilt der Kreis Olpe mit, dass „die tagesaktuelle Kontaktaufnahme mit den Indexfällen und den Kontaktpersonen aufgrund der Vielzahl der Neufälle nicht mehr leistbar ist“. Derzeit besteht demnach eine um mindestens einen Tag verzögerte Kontaktaufnahme.
In den Teststellen im Kreis Olpe wurden seit dem 9. März 2021 insgesamt 703 218 Testungen durchgeführt, davon waren 2295 positiv (0,33 Prozent). Eine tagesaktuelle Auflistung der zugelassenen Teststellen ist auf der Internetseite des Kreises Olpe zu finden (www.kreis-olpe.de).

Autor:

Holger Böhler (Redakteur) aus Wenden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.