Feierlicher Gottesdienst im Hohen Dom
Angelika Berels aus Olpe nun Gemeindereferentin

Die neuen Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten stellten sich zum Erinnerungsfoto im Hochchor des Paderborner Doms auf, darunter Angelika Berels aus Olpe (3. v. r.) und Theresa Dreier (2. v. r.).
  • Die neuen Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten stellten sich zum Erinnerungsfoto im Hochchor des Paderborner Doms auf, darunter Angelika Berels aus Olpe (3. v. r.) und Theresa Dreier (2. v. r.).
  • Foto: pdp
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

pdp Olpe. Vier Frauen und ein Mann feierten am Samstag in einem Pontifikalamt mit Weihbischof Dr. Dominicus Meier OSB im Hohen Dom zu Paderborn ihre bischöfliche Beauftragung zum Dienst als Gemeindereferenten im Erzbistum. Damit endet für Angelika Berels aus Olpe, die künftig im Pastoralen Raum Pastoralverbund Kirchhundem tätig sein wird, Joakim Bull (Herne), Judith Bull (Schwerte) sowie Ana Jezildic (Meschede) die Zeit ihrer Ausbildung und Berufseinführung. Dazu gehört auch Theresa Dreier (Warburg), die bis 2019 als Gemeindeassistentin in Olpe tätig war.„Sie sind die Botschafter Gottes. Sie sind als solche aufgefordert, zu den Menschen zu gehen und bei ihnen zu sein, wie er es tat“, sagte der Weihbischof laut Pressemitteilung des Erzbistums.

„Seien Sie authentisch“

Ein begeisternder Glaube lebe vom persönlichen Engagement für die frohmachende Botschaft Jesu und von der Glaubwürdigkeit der eigenen Person, erklärte Dr. Meier. „Seien Sie authentisch“, forderte er die neuen Gemeindereferenten auf.Zum Abschluss seiner Predigt bekräftigte Weihbischof Dominicus auch im Namen von Erzbischof Hans-Josef Becker: „Wir senden Sie heute mit einem frohmachenden Evangelium in die Regionen unserer Erzdiözese und vertrauen auf Sie. Es ist gut, dass wir Sie nun als Botschafterinnen und Botschafter vor Ort wissen. Werden und seien Sie mit Freude überzeugende Botschafterinnen und Botschafter des Lebens in Christus.“
Der Weihbischof fragte die künftigen Seelsorgerinnen und Seelsorger nach ihrer Bereitschaft zur Übernahme des Dienstes als Gemeindereferentin und Gemeindereferent im Erzbistum Paderborn. Im Anschluss wurde gemeinsam das Apostolische Glaubensbekenntnis gesprochen.

Angehörige, Freunde und Gemeindemitglieder nahmen am feierlichen Gottesdienst im Paderborner Dom teil, der unter Corona-Bedingungen gefeiert wurde. Monsignore Andreas Kurte, Leiter des Bereichs Pastorales Personal im Erzbischöflichen Generalvikariat, konzelebrierte im Gottesdienst, der musikalisch durch Musiker von „Nightfever Paderborn“ gestaltet wurde. Maren Gödde als Verantwortliche für die Berufseinführung Vikare, Pastoral- und Gemeindeassistenten im Bereich Pastorales Personal des Erzbischöflichen Generalvikariats Paderborn hatte den Gottesdienst vorbereitet.

Video über Gemeindereferenten gezeigt 

Vor Beginn des Gottesdienstes wurde im Paderborner Dom ein Video über die neuen Gemeindereferentinnen und -referenten gezeigt, in dem sie erzählen, warum sie sich für Gott und einen Beruf in der Kirche entschieden haben.

Das Video zeigt sie bei ihren Tätigkeiten in den Gemeinden und Pastoralen Räumen des Erzbistums Paderborn und die Gemeindereferenten teilen mit, was ihnen an ihrem Beruf wichtig ist, warum sie sich zur Verkündigung der Botschaft Jesu senden lassen, warum sie sich für die Verkündigung des Glaubens durch die Kirche in den Dienst nehmen lassen.Die Ausbildung zum Gemeindereferenten beginnt mit dem Studium der Katholischen Religionspädagogik an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Paderborn. Eine dreijährige Berufseinführung als Gemeindeassistentin und Gemeindeassistent folgt im Anschluss an das Studium.

Autor:

Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen