Antreten wieder bei Hohlewegs

Rüblinghauser Grünröcke hielten Rückschau / Ferdi und Helmut Maiworm Ehrenmitglieder

gast Rüblinghausen. Zur Jahreshauptversammlung der St.-Matthäus-Schützen begrüßte Vorsitzender und Major Markus Bröcher am Samstagabend im Schützenheim zahlreiche Mitglieder. Unter den erschienenen Schützenbrüdern befanden sich der amtierende Bundesschützenkönig und Schützenkaiser Jürgen Stahl, Schützenkönig Frank Kreinberg, Ehrenmajor Norbert Heuel und Altmajor Klaus Feldmann sowie zahlreiche Ehrenmitglieder.

Schriftführer Ralf Harnischmacher informierte über die vergangene Jahreshauptversammlung sowie die Vorstands-und Vereinsaktivitäten des zurückliegenden Jahres, wobei die Austragung des achten Kreisschützenfestes in Rüblinghausen das herausragende Ereignis bildete. Die finanzielle Situation des Vereins schilderte Kassierer Christian Spitzer, bevor Kassenprüfer Jörg Dierig eine tadellose Kassenführung bescheinigte. Aufgrund seiner Aussage erteilte die Versammlung dem Vorstand einstimmig Entlastung. Wie Major Markus Bröcher mitteilte, wird es in diesem Jahr außer der Untersuchung des gesamten Baumbestandes auf dem Schützenplatzgelände keine nennenswerten Investitionen geben.

Vier Vorstandsmitglieder schieden aus

Nach langjähriger Vorstandsarbeit wurden aus dem Vorstand vier verdiente Mitglieder verabschiedet: Hauptmann Hermann Dahlenkamp wurde 1985 durch seinen Königsschuss in Rüblinghausen bekannt und 1993 in den Vorstand gewählt. Als Hauptverantwortlicher der Platzkommission hatte er maßgeblichen Anteil beim Bau des Schützenheims. Oberleutnant Ferdi Maiworm wurde 1988 als amtierender Schützenkönig in den Vorstand gewählt. 1991 übernahm er das Amt des Protokollführers und wurde nach vier Jahren dieser Tätigkeit Geschäftsführer. Seine Fähigkeit, zu jedem Anlass die richtigen Worte zu finden, wurde geschätzt. Oberleutnant Hubert Jürgens trat 1982 in den Vorstand. Als selbstständiger Elektroinstallateur führte er sämtliche elektrischen Arbeiten auf dem Schützenplatz und im Schützenheim durch, die ohne sein tatkräftiges Engagement nur sehr schwer zu realisieren gewesen wären. Oberleutnant Helmut Maiworm wurde 1979 in den Vorstand gewählt. Aufgrund seiner beruflichen Vorbildung wurde er in der Platzkommission eingesetzt und war maßgeblich am Bau des neuen Kugelfangs beteiligt. Von 1988 bis 1991 schrieb er die Vereinsprotokolle, war seit dem Jahr 2000 Sprecher der Wirtschaftskommission und wurde 1995 Schützenkönig.

Major Markus Bröcher dankte den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihr jahrelanges Engagement. Für die verabschiedeten Schützenoffiziere wurden Andreas Thöne, Gerd van Gerven, Achim Kleine und Jürgen Stahl neu in den Vorstand gewählt. Zum neuen Geschäftsführer bestimmte die Versammlung Leutnant Dietmar Moess, neuer Hauptmann wurde Oberleutnant Jürgen Nitschke. Die Versammlung ernannte im Anschluss Helmut und Ferdi Maiworm zu Ehrenmitgliedern. Zu neuen Kassenprüfern wurden Ulrich Halbe und Ralf Vierschilling bestimmt. Vier neue Schützenanwärter wurden am Samstagabend als Vereinsmitglieder aufgenommen.

Fahne wird in der Kapelle abgeholt

Auf Antrag von Dr. Franz-Georg Rademacher beschloss die Versammlung mehrheitlich, die Schützen zu den Festzügen wieder beim ehemaligen Gasthof Hohleweg antreten zu lassen und nicht mehr, wie 2002 beschlossen, am Dorfplatz. Dem Antrag Dr. Rademachers, die Schützenfahne in der St.-Matthäus-Kapelle abzuholen, wurde ebenfalls entsprochen. Wie der Sprecher der Wirtschaftskommission, Leutnant Olaf Dierig, mitteilte, richtet der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Olpe die Festmusik zum diesjährigen Schützenfest aus, ebenso wurden das Tambourcorps Olpe und der Musikverein der Stadt Kreuztal sowie für den Montag die Band »combo speciale« verpflichtet.

Bierpreis kann nicht gehalten werden

Markus Bröcher gab der Versammlung bekannt, dass der Vorjahres-Bierpreis zum diesjährigen Schützenfest nicht gehalten werden könne und nannte als Grund die ins Haus stehenden Bierpreiserhöhungen der Fachgroßhändler. Ein vierstündiges Video sowie eine CD mit Bildern und Marschmusik vom letztjährigen Kreisschützenfest bietet der St.-Matthäus-Schützenverein zum Verkauf an. Am 31. Januar feiern die Matthäusschützen ab 19.30 Uhr im Kolpinghaus ihren Schützenball.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen