Erneut ein Feuer in ehemaliger Realschule
Aula steht in Flammen

Die Aula der ehemaligen Realschule in Olpe stand in Flammen. Die Polizei schließt Brandstiftung derzeit nicht aus.
9Bilder
  • Die Aula der ehemaligen Realschule in Olpe stand in Flammen. Die Polizei schließt Brandstiftung derzeit nicht aus.
  • Foto: kaio
  • hochgeladen von Kai Osthoff (Freier Mitarbeiter)

kaio Olpe. Mit rund 100 Einsatzkräften hat die Freiwillige Feuerwehr der Kreisstadt Olpe mit Untersützung von Feuerwehren aus den umliegenden Kommunen  am Montagmorgen einen Brand in der Aula der ehemaligen Realschule in Olpe gelöscht. Gegen 5 Uhr war der Alarm ausgelöst worden. Schon bei der Anfahrt sahen die ersten Kräfte von weitem die große, dunkle Rauchsäule, die in den morgendlichen Himmel stieg.

Die Aula der ehemaligen Realschule in Olpe stand in Flammen. Die Polizei schließt Brandstiftung derzeit nicht aus.
  • Die Aula der ehemaligen Realschule in Olpe stand in Flammen. Die Polizei schließt Brandstiftung derzeit nicht aus.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

Vor Ort wurde versucht, das Feuer aus dem Korb der Drehleiter und anfänglich auch durch einen Innenangriff zu löschen. Die große Schwierigkeit war hier, dass die mit Holz vertäfelte Decke ein idealer Nährboden für die Flammen war und das Feuer so groß wurde, dass wenig später die komplette Dachhaut brannte. Daraufhin wurde der Löschangriff mit einer zweiten Drehleiter aus Attendorn in Angriff genommen und von außen mit viel Löschwasser gekämpft.

Die Aula der ehemaligen Realschule in Olpe stand in Flammen. Die Polizei schließt Brandstiftung derzeit nicht aus.
  • Die Aula der ehemaligen Realschule in Olpe stand in Flammen. Die Polizei schließt Brandstiftung derzeit nicht aus.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

Aus dem Hydrantennetz sowie dem Fluss Bigge wurde das Löschwasser zur Verfügung gestellt, da ein massiver Wasserangriff nötig war, um gegen die wütenden Flammen vorzugehen. Nach zweieinhalb Stunden wurde dann offiziell „Feuer und Kontrolle“ gemeldet.
Ein Brandermittler der Kriminalpolizei Olpe nahm da bereits die ersten Ermittlungen auf. Bezüglich der Brandursache schließt die Polizei derzeit Brandstiftung nicht aus. Denn wie bereits am 7. Juli dieses Jahres, als die Feuerwehr mehrere Feuerstellen in dem alten Schulgebäude löschen musste, gab es anscheinend auch dieses Mal wieder mehrere Stellen, von wo aus sich das Feuer ausgebreitet hat.
Neben der Feuerwehr und der Polizei waren auch das Deutsche Rote Kreuz sowie das Technische Hilfswerk mit an der Einsatzstelle. Das DRK übernahm die Verpflegung der Einsatzkräfte und stellte einen Rettungswagen. Erst nach mehreren Stunden konnten die ersten Einsatzkräfte abgelöst werden, da immer noch Nachlöscharbeiten nötig waren.

Autor:

Kai Osthoff (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen