Autofahrt nach Filmriss

Pkw-Fahrer (32) streifte mit 2,1 Promille Golf und Wand

mik Olpe. Der 28. Juli 2002 endete für Rudolf K. * um 19 Uhr. Dann riss der Film. Gegen 23 Uhr halfen Polizeibeamte dem 32-jährigen Arbeiter beim Erinnern. Rudolf K. war in seinem Pkw gegen 21.45 Uhr in Attendorn in eine Sackgasse geraten. Dort rammte der Mann einen Golf. Vater und Mutter des Besitzers wollten Rudolf K. noch stoppen. Vergeblich. Er fuhr weiter. Und streifte in Heggen noch eine Betonmauer. Schließlich kam er in Finnentrop an. Was an ein Wunder grenzte. Denn eine Blutprobe ergab: 2,17 Promille Alkohol im Blut.

Gestern vor dem Amtsgericht Olpe erzählte Rudolf K. die Vorgeschichte. Am besagten Tag sei er zum Gauklerfest nach Attendorn gefahren. Er hatte sich mit Freunden und seinem Bruder verabredet. »Die Rückfahrt hatte ich auch schon organisiert«, so der 32-Jährige. Ab 16 Uhr habe er dann Bier getrunken. Der Rest liegt im Dunkeln.

Als die Polizeibeamten Stunden später dem 32-Jährigen den Rest des Abends schilderten, kam die Reue. Am nächsten Tag fuhr zu der besagten Straße. »Da habe ich dann jeden gefragt, ob er etwas von einem Unfall mitbekommen habe«, so Rudolf K.. Peter und Susanne S. hatten etwas mitbekommen.

Die beiden hatten versucht, den Arbeiter an seiner Fahrt im Vollrausch zu hindern. Dazu Peter S.: »Ich habe die Fahrertür schon aufgemacht.« Seine Frau habe sich mit beiden Armen auf die Motorhaube gestützt. Vergeblich. »Plötzlich fuhr er weiter.« Bedroht habe sie sich aber nicht gefühlt. »Ich musste nicht zur Seite springen«, antwortete sie auf Richter Jochen Schneiders Frage. Am Tag danach habe er sich mehrmals »aufrichtig« entschuldigt, so das Ehepaar S.. Und Rudolf K. zahlte bereits drei Tage später den Schaden am Golf (730 e).

Gestern wurde es für den 32-Jährigen etwas teurer: Richter Schneider verurteilte den Arbeiter wegen vorsätzlicher Rauschtat zu einer Geldstrafe in Höhe von 1800e. Seine Fahrerlaubnis wird für weitere sechs Monate entzogen (* Namen von der Redaktion geändert).

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen