Einstimmiges Votum:
Banschkus ist SPD-Landratskandidat

Bernd Banschkus (2. v. r.) ist Landratskandidat der SPD im Kreis Olpe.  Zu den ersten Gratulanten gehörten Kreisvorsitzender Robert Kirchner-Quehl und Nezahat Baradari (MdB, v. l.) und der stellv. Landesvorsitzende der SPD, Marc Herter (r.).
  • Bernd Banschkus (2. v. r.) ist Landratskandidat der SPD im Kreis Olpe. Zu den ersten Gratulanten gehörten Kreisvorsitzender Robert Kirchner-Quehl und Nezahat Baradari (MdB, v. l.) und der stellv. Landesvorsitzende der SPD, Marc Herter (r.).
  • Foto: Jörg Winkel
  • hochgeladen von Jörg Winkel (Redakteur)

Olpe. Einstimmig fiel Dienstagabend im Kleinen Saal der Olper Stadthalle das Votum aus: Bernd Banschkus  ist Kandidat der Sozialdemokraten für die Wahl zum Landrat des Kreises Olpe. Er ist damit nach Theo Melcher (CDU), dem amtierenden Kreisdirektor, der zweite Bewerber, der öffentlich erklärt hat, seinen Hut in den Ring zu werfen, wobei Melchers Nominierung durch seine Partei noch aussteht, aber als sicher gilt. 42 SPD-Delegierte aus dem Kreis Olpe hatten zuvor eine kämpferische Rede des stellv. Landesvorsitzenden der SPD, Marc Herter (MdL) gehört, der die Sozialdemokraten auf den bevorstehenden Wahlkampf einstimmte (wir berichten noch). Banschkus, derzeit 2. stellv. Landrat und stellv. Vorsitzender des Regionalrats im Regierungsbezirk Arnsberg, zeigte sich überwältigt und erklärte: „Ich werde für uns alle arbeiten.“ Er wolle ein Landrat sein, der den Kreis politisch führe anstatt ihn zu verwalten – dies aber habe Amtsinhaber Frank Beckehoff (CDU) bisher getan, „gut verwaltet, aber eben nur das“, und dafür stehe auch Theo Melcher als derzeitiger Kreisdirektor. Banschkus ist 65 Jahre alt, Sparkassenbetriebswirt, lebt in Attendorn und war acht Jahre lang Vorsitzender des SPD-Kreisverbands.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen