Städtisches Gymnasium Olpe wird saniert
Baupläne einstimmig beschlossen

Das Städtische Gymnasium Olpe wird saniert.

win Olpe. Einstimmig hat am Mittwoch der Rat der Stadt Olpe beschlossen, die im Bauausschuss ausführlich diskutierten Sanierungs- und Umbaupläne für das Städtische Gymnasium umzusetzen, und zwar, wie vom Bauausschuss empfohlen, einschließlich einer aktiven Gebäudebelüftung (die SZ berichtete).

Jochen Ritter (CDU), direkt gewählter Stadtverordneter des Wahlbezirks, in dem das Gymnasium liegt, ergriff das Wort. „Das ist eine ganze Stange Geld, um die es da geht, gleichwohl ist es gut angelegt. Die Maßnahmen für Brandschutz und andere Dinge ist alternativlos, andere sind es nicht, aber es ist ein Gebot der Vernunft, sie mit umzusetzen.“

Bei der Errichtung einer Photovoltaik-Anlage, die in die Fassade integriert werden soll, dürfe die Stadt „nicht nur auf die Amortisation schauen, sondern auch auf die CO2-Bilanz, und wenn dann Schüler sich auch noch damit auseinandersetzen können, ist das erst recht gut angelegtes Geld.“ Matthias Koch (Grüne) stimmte zu: „Gerade wenn man an die PCB-Belastung denkt, die wir dort nie ganz los werden, ist gerade in dem Gebäudeteil eine Abluftanlage mehr als sinnvoll, daher ist das eine goldrichtige Entscheidung.“

Beide Beschlüsse fielen einstimmig, sowohl der für die Sanierung im Gebäudeinneren, die für den Umzug aller naturwissenschaftlichen Räume in den Trakt nötig sind, als auch der für die energetische Sanierung der Fassade.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen