Beeindruckendes Konzert

Vater und Tochter Nüschen traten im Mutterhaus auf

job Olpe. Die Veranstaltungsreihe Orgelsommer Südsauerland hatte für Sonntag zu ihrem vorletzten Veranstaltungstag die Klosterkirche im Mutterhaus der Franziskanerinnen in Olpe ausgesucht. Diese Wahl konnte besser nicht sein, denn die beiden Interpreten, Karl Josef Nüschen (Orgel) und seine Tochter Lioba (Sopran), boten den jedoch wenigen Besuchern in dem dazu bestens geeigneten Gotteshaus ein eindrucksvolles Erlebnis kirchlicher Musik.

Die dargebotenen Werke reichten aus der Zeit des Barocks von Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy bis zu Musikstücken aus dem vergangenen Jahrhundert von Sigfrid Karg-Elert, Max Reger und Marcel Duprè. Karl Josef Nüschen, der als Studiendirektor am Märkischen Gymnasium in Schwelm Musik unterrichtet, ist seit 1974 als Organist und Chorleiter in Wuppertal-Langerfeld tätig. Nüschen, der aus Bilstein stammt, hat unter anderem bei dem in Olpe bekannten Bernd Allenstein als Orgellehrer studiert. Er verstand es am Sonntagabend, die dargebotenen Werke nach den zum Teil strengen Vorgaben tragend und fast romantisch gestimmt wiederzugeben, aber auch die tänzerisch beschwingten Takte von Bachs Präludium und Fuge harmonisch umzusetzen. Die relativ neue Orgel in der Mutterhaus-Kirche aus dem Jahre 1967 bot dazu die entsprechende Qualität.

Beeindruckend neben den reinen Orgelwerken war die Sopranstimme von Lioba Nüschen. Das »Panis angelikus« von Cèsar Frank und das »Salve regina« von Mendelssohn füllten den weiten Raum der Olper Klosterkirche mit einer Fülle warmer und doch klarer Töne. Für die Besucher war das Konzert für Orgel und Sopran ein sicher nachhaltiges Erlebnis, für das man den beiden Interpreten dankbar sein wird.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen