Zigsch: Gallenbergschule
Beim Müll ist weniger mehr

Die Klasse 3b der Gallenbergschule hat eine Menge über Umweltschutz gelernt. Das Gruppenfoto ist vor dem neu errichteten Forscherhaus, dem „Galloskop“, entstanden.
  • Die Klasse 3b der Gallenbergschule hat eine Menge über Umweltschutz gelernt. Das Gruppenfoto ist vor dem neu errichteten Forscherhaus, dem „Galloskop“, entstanden.
  • Foto: Schule
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

sz Olpe. Die Klasse 3b der Gallenbergschule in Olpe hat an ihrer Schule eine Umfrage zum Thema Umweltschutz gestartet. Und die Zigsch-Reporter haben keine halben Sachen gemacht: Sie haben alle Schüler befragt. Ziel war es festzustellen, was die Kinder der Gallenbergschule bereits für den Umweltschutz tun und welche Ideen sie haben, wie man die Umwelt noch besser schützen kann.

"Viele Kinder unserer Schule finden es wichtig, den Müll nicht auf den Boden zu werfen, sondern in die Mülltonne", schreiben die Drittklässler. Manche Kinder hatten auch die Idee, mehr Mülltonnen aufzustellen, damit es leichter wird, den Müll direkt auch auf dem Schulhof und im Forum wegzuwerfen. Die meisten Kinder gehen zu Fuß zur Schule. Allerdings werden immer noch viele Kinder mit dem Auto gebracht. Das macht morgens früh viel Stau und verschmutzt die Umwelt. "Wir werden unsere Schulleiterin Anke Olberts bitten, die Kinder noch einmal darauf hinzuweisen, doch zu Fuß zur Schule zu kommen", kündigen die Nachwuchsreporter an. 

Zigsch-Reporter machen auf zu viel Verpackungsmüll aufmerksam

Außerdem möchten viele Kinder darauf achten, dass sie nicht so viel Verpackungsmüll mit in die Schule nehmen, z.B. Einwegflaschen und Butterbrottüten. Im letzten Schuljahr hat die Klasse 3b dazu bereits Schilder für die Mülltrennung gemacht und diese in den Klassen verteilt. Ein weiterer Vorschlag: einen Schulhofdienst einzurichten, der regelmäßig Müll aufsammelt.

Um weniger Strom zu verbrauchen, werden an der Gallenbergschule regelmäßig Energiespardetektive von der Verbraucherzentrale NRW ausgebildet. Die Klasse 3b hat schon erfolgreich an der Ausbildung teilgenommen. Eine Urkunde zeigt, dass die Kinder besonders darauf achten, das Licht im Klassenraum auszuschalten und auch Energiespartipps zu Hause weiter zu geben.

Zigsch-Reporter lernen über den Umweltschutz

Und im neuen Forscherhaus, das jetzt feierlich eingeweiht wurde, haben alle Kinder der Gallenbergschule die Möglichkeit, zu forschen und noch mehr über den Umweltschutz zu lernen. Eine ganz praktische Übung haben die Drittklässler bereits erlebt: Sie haben mit ihrer Klassenlehrerin Kerstin Quast Seedbombs hergestellt. Die Blumen, die daraus wachsen, sind besonders insektenfreundlich. Sie sehen nicht nur schön aus, sondern helfen auch noch unseren Bienen. Wir haben an der Schule nämlich auch eine Schulimkerei und stellen selber Honig her, den wir auch verkaufen.

Autor:

SZ Redaktion aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.