SZ

SPD möchte Lichtringhauser für Beckehoff-Nachfolge nominieren
Bernd Banschkus will Landrat werden

Bernd Banschkus möchte Landrat des Kreises Olpe werden.  SZ-Archivfoto: win

hobö Brün/Olpe/Lichtringhausen. „Wir haben einen ernsthaften Kandidaten gefunden“, frohlockte am Donnerstagabend Robert Kirchner-Quehl. Der Vorsitzende des SPD-Kreisverbands Olpe lüftete mit diesen Worten in der Mitgliederversammlung der SPD Wenden ein bislang gehütetes Geheimnis, wen die SPD im Kreis Olpe ins Rennen um die Nachfolge von Landrat Frank Beckehoff (CDU) entsenden möchte. Wie berichtet, kandidiert der Amtsinhaber, der von 1995 bis 1999 Oberkreisdirektor war und seither Landrat des Kreises Olpe ist, nicht erneut. Innerhalb der CDU gibt es bislang einen Bewerber, Kreisdirektor Theo Melcher, dem die größten Chancen für die Wahl zum neuen Landrat des Kreises Olpe eingeräumt werden.

Bernd Banschkus wohnt in Lichtringhausen und ist verheirateter Vater eines Kinds.

hobö Brün/Olpe/Lichtringhausen. „Wir haben einen ernsthaften Kandidaten gefunden“, frohlockte am Donnerstagabend Robert Kirchner-Quehl. Der Vorsitzende des SPD-Kreisverbands Olpe lüftete mit diesen Worten in der Mitgliederversammlung der SPD Wenden ein bislang gehütetes Geheimnis, wen die SPD im Kreis Olpe ins Rennen um die Nachfolge von Landrat Frank Beckehoff (CDU) entsenden möchte. Wie berichtet, kandidiert der Amtsinhaber, der von 1995 bis 1999 Oberkreisdirektor war und seither Landrat des Kreises Olpe ist, nicht erneut. Innerhalb der CDU gibt es bislang einen Bewerber, Kreisdirektor Theo Melcher, dem die größten Chancen für die Wahl zum neuen Landrat des Kreises Olpe eingeräumt werden.

Bernd Banschkus wohnt in Lichtringhausen und ist verheirateter Vater eines Kinds. Der gelernte Sparkassenbetriebswirt gehört der SPD seit 1972 an und war bereits Vorsitzender des SPD-Kreisverbands Olpe. Derzeit gehört der dem Kreistag Olpe an und ist 2. stellv. Landrat des Kreises Olpe. Überdies ist er stellv. Vorsitzender des Regionalrats Arnsberg.

Bernd Banschkus verfüge über sehr große politische Erfahrung, lobte Robert Kirchner-Quehl. Angesichts der traditionell hohen Wahlergebnisse für die CDU im Kreis Olpe, werde ein Wahlerfolg für den SPD-Landratskandidaten „schwierig“, so der SPD-Kreisvorsitzende. „Aber vielleicht gelingt uns ja eine Überraschung.“

Offiziell ist Bernd Banschkus noch kein Kandidat der SPD für die Landratswahl am 13. September. Hierüber entscheidet ein außerordentlicher Kreisparteitag, der am Dienstag, 18. Februar, ab 18 Uhr im kleinen Saal der Stadthalle Olpe stattfindet. Ein weiterer Kreisparteitag am 18. April wird die SPD-Kandidaten für die Kreistagswahl nominieren.

Autor:

Holger Böhler (Redakteur) aus Wenden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen