Ingrid Pottgießer als dienstälteste VHS-Dozentin verabschiedet
„Danke für Engagement und Unterstützung“

Ingrid Pottgießer (Mi.) wurde als langjährige VHS-Dozentin von Beate Kämpfer (l.) und Catrin Stockhecke-Meister verabschiedet.
  • Ingrid Pottgießer (Mi.) wurde als langjährige VHS-Dozentin von Beate Kämpfer (l.) und Catrin Stockhecke-Meister verabschiedet.
  • Foto: VHS
  • hochgeladen von Redaktion Olpe

sz Kreisgebiet. Ein langjähriges Engagement für die Bildungsarbeit der Volkshochschule des Kreises Olpe geht jetzt zu Ende: Ingrid Pottgießer ist die dienstälteste VHS-Dozentin überhaupt. Seit 1978, also seit fast 42 Jahren, ist sie für die Volkshochschule des Kreises Olpe als Dozentin unterwegs. Als gelernte Dolmetscherin hat sie zunächst Spanisch unterrichtet. Nach diversen Fortbildungskursen und intensiven Erfahrungen in Nepal wurde Ingrid Pottgießer dann vom Yogafeuer angesteckt.

Weit über 1600 Unterrichtseinheiten

Dabei konnten die Kursteilnehmer bei ihr immer ganzheitlich lernen: Ernährung, Entspannung, Lebensordnung – die Kurse bei Ingrid Pottgießer hatten immer hohen Bildungsmehrwert. Ca. 85 Kurse und weit über 1600 Unterrichtseinheiten wurden im Pallottihaus in Olpe, im Alten Kloster in Drolshagen, in der Sonnen- und der Albert-Schweitzer-Schule sowie der Justizvollzugsanstalt in Attendorn angeboten und durchgeführt. An mehr als 850 Tagen – davon nur zwei Ausfalltage wegen Schneefall – war Ingrid Pottgießer bewegt unterwegs. „Viele Frauen haben Sie zu innerer Ruhe und Gelassenheit geführt und die Einheit von Körper, Geist und Seele erfahren lassen“, sagte VHS-Leiter Jochen Voß bei der Verabschiedung der Dozentin. „Für dieses Engagement, für diese beharrliche und konsequente Unterstützung der Bildungsarbeit der Volkshochschule des Kreises Olpe gilt es Danke zu sagen: Im Namen der Kursteilnehmerinnen, im Namen der Mitarbeiter der VHS und im Namen des Kreises Olpe, für den wir die Weiterbildungsarbeit in den Städten und Gemeinden organisieren und gestalten.“

Sommerlicher Blumenstrauß 

Mit einem sommerlichen Blumenstrauß und einem Büchergutschein dankte er der langjährigen Dozentin. Zusammen mit Catrin Stockhecke-Meister und Beate Kämpfer, die als Programm- bzw. Verwaltungsleiterinnen langjährig die Arbeit von Ingrid Pottgießer begleiten konnten, wünschte er der Jubilarin alles Gute, vor allem weiter anhaltend gute Gesundheit und Freude an der Bewegung und am Leben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen