Dicke Luft in Rüblinghausen

»Dauerbrenner« sorgten bei Dorfversammlung für Diskussionen

mik Rüblinghausen. Dicke Luft stand am Mittwochabend im Rüblinghauser Schützenheim. Und das lag nicht an den Rauchern. Es waren die »Dauerbrenner«, die für kurzen Atem und hitzige Debatten bei der Dorfversammlung sorgten: Verkehrsbelastung, Gewerbegebiet Hüppcherhammer, Lärmschutz.

Ortsvorsteher und CDU-Ratsmitglied Markus Bröcher präsentierte bedenkliche Daten einer Verkehrserfassung: »In der Zeit vom 23. Juli bis 28. Juli fuhren 3811 Autos die Rüblinghauser Drift hoch und 4433 Autos herunter.« Und nur 15 Prozent der Fahrer hätten sich an Tempo 30 gehalten. Einige rasten mit 70 km/h an den Einengungen vorbei. Bröcher kündigte an, dass im Dezember noch einmal gemessen werde. So soll festgestellt werden, ob die Sperrung der Bruchstraße während der Bauarbeiten am Kreisverkehr die Blechlawinen in der Drift verursacht haben. Daran zweifelten einige Bürger lautstark. Pendler aus Drolshagen nutzten die Abkürzung. Und die würden das auch weiterhin tun, so ein Besucher im Schützenheim.

Beim Thema Verkehrsentwicklungsplan sank die Stimmung weiter. Martin Häner winkte mit 800 Gramm Papier: dem besagten Verkehrsentwicklungsplan des Planungsbüros IVV. Sein Kommentar zur Lektüre: »Der Verkehr wird sich in Rüblinghausen verdoppeln.« Zwar bringe die geplante »kleine Westtangente« (vom Schwimmbad in Richtung Bahnhof) Entlastung für die Innenstadt. Doch sie bringe auch Belastung für die Biggestraße. Frank Kreinberg ergänzte: »Der Verkehrsentwicklungsplan beschreibt die Situation im Jahr 2015. Aber was ist bis dahin?« Einige Bürger forderten, dass die Biggestraße Anliegerstraße werden sollte. Dagegen behaupteten andere Besucher der Dorfversammlung, dass sich daran sowieso keiner halten werde. Ein anderer Vorschlag: »Die Straße muss unattraktiv gemacht werden. Zum Beispiel mit Schwellen.« Auch hier kam das Gegenargument eines Rüblinghausers: »Ich kenne einen, der wohnt an einer Straße mit Schwellen. Der kann dir morgens sagen, wieviele Autos nachts an seinem Haus vorbeigefahren sind.«

Nach wie vor Thema in Rüblinghausen ist das Gewerbegebiet Hüppcherhammer. Viele Bürger forderten von Markus Bröcher, sich für die Prüfung des Bereichs Altenkleusheim einzusetzen. Martin Häner erinnerte: »Bürgermeister Müller hat in vier öffentlichen Gesprächen gesagt, er sei für die parallele Prüfung von Altenkleusheim und Hüppcherhammer.« Daraus sei nichts geworden. Markus Bröcher erinnerte an die Abstimmung im Rat und an den weiteren Prozess: »Der Regionalrat entscheidet.«

Ein Hauch Hoffnung vertrieb die dicke Luft beim Thema »Lärmschutz«. Und Ortsvorsteher Markus Bröcher legte sich fest: »Der Lärmschutzwall kommt, davon bin ich überzeugt,« Gemeint ist ein Erdwall unterhalb der A45. Doch wichtiger sei eine Lärmschutzwand auf der Autobahnbrücke selbst. Und diese Lärmschutzwand sei teuer, so Bröcher. Doch der Ortsvorsteher machte Mut: »Noch in diesem Monat bekommen wir einen Termin im Bundesverkehrsministerium. Bröcher hofft, dass er dann stapelweise Unterschriften präsentieren kann.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen