Die Erfolgsgeschichte »Bergeshall«

Männergesangverein feierte drei Tage lang Geburtstag / Pessimisten verloren Wette

nico Sondern. Die Gründung des MGV »Bergeshall« Neger war keine leichte Sache, die einfach ohne Hindernisse erledigt werden konnte. In Unter-, Mittel- und Oberneger passte ein Chor vor Jahrzehnten offenbar nicht ins gesellschaftliche Bild. An einen Gesangverein für die drei Orte wollte sich so manch einer nicht gewöhnen. Es wurden Wetten um eine Kiste Bier abgeschlossen, dass der Verein keine zwei Jahre bestehe. Die Wettschulden wurden laut dem Vorsitzenden Ludwig Bentz nie eingelöst, obwohl die Wette nachweislich als verloren gilt. Denn: Der Männergesangverein feierte am Wochenende seinen 40. Geburtstag in der Biggeseehalle in Sondern.

Als Gratulanten konnten etwa 40 Gastvereine mit 1300 Sängerinnen und Sängern aus dem Sängerkreis Bigge-Lenne und den umliegenden Kreisen begrüßt werden. Der MGV Neger ist eine aktive und lustige Gemeinschaft. Wöchentlich lassen die Sänger unter dem Dirigat von Dieter Ohm ihre Stimmen erklingen. Fröhliche Weisen stehen ebenso auf dem Programm wie Volkslieder oder andere anspruchsvolle Werke.

In der Chronik des Vereins tauchen lediglich drei Dirigentennamen auf. Als Erster übernahm Paul Maiworm den Taktstock. Ludwig Bentz fügte hinzu, dass Maiworm mehr war als »nur ein Chorleiter«. Der ehemalige Dirigent habe sich überall engagiert. Paul Maiworm sei sich für nichts zu schade gewesen, selbst wenn es darum ging, die Lampions für ein Fest aufzuhängen. 1970 Übernahm Hubert Hilchenbach die Chorleitung. Auch er übte sein Amt gewissenhaft und mit viel Freude zwölf Jahre aus. Nachfolger wurde 1982 Dieter Ohm. Mit einem großen Benefizkonzert in der Stadthalle feierten die Sänger vor zwei Jahren die 20-jährige Verbundenheit mit ihrem Chorleiter.

1990 konnte der erste große Erfolg erreicht werden. Der MGV sicherte sich den Titel »Meisterchor im Sängerbund NRW«. Im Jahr 2000 wurde der Titel zum dritten Mal erworben. Im nächsten Jahr soll der vierte Triumph folgen. Einen weiteren Erfolg feierte der Männergesangverein im Jahre 2001. Bei ihrer ersten Teilnahme am Landeschorwettbewerb in Hamm gelang auf Anhieb der Sprung auf Platz3. Momentan lassen 39 Männer im Alter von 17 bis 65 Jahren getreu den Leitsprüchen »Musik verbindet« und »Singen ist im Chor am schönsten« ihre Stimmen erklingen.

Den Auftakt zu den dreitägigen Feierlichkeiten aus Anlass des 40-jährigen Bestehens bildete ein Festkommers am Freitagabend. Im Anschluss an das Begrüßungslied des MGV »Bergeshall« Neger begrüßte Ludwig Bentz die Anwesenden. In diesem Rahmen würdigte der Vorsitzende, der das Amt seit 1996 inne hat, das Engagement der Gründungsmitglieder, die immer noch aktiv dabei sind. Den treibenden Motoren ––Ehrenmitglied Kurt Heuel, der insgesamt 32 Jahre im Vorstand mitwirkte, Heinz Grammel, Otto Kühr und Berthold Hachenberg ––sprach Bentz seinen besonderen Dank aus. Bei der Ehrung fehlte Johannes Kühr. Schirmherr Bürgermeister Horst Müller gehörte ebenfalls zu den Gratulanten. Olpes Stadtoberhaupt überbrachte die Glückwünsche der Kreisstadt verbunden mit einem Geldgeschenk.

Am ersten Festabend brachten die Männergesangvereine aus Altenkleusheim, Berlinghausen, Benolpe, Iseringhausen, Bamenohl, Stachelau, Dünschede und Junkernhöh, die Frauenchöre Hützemert, Neger und Heinsberg sowie die Gemischten Chöre Rahrbach und Altenkleusheim und der Kirchenchor Wildbergerhütte ein Ständchen. Mit einem Freundschaftssingen, zu dem 18 Chöre begrüßt werden konnten, ging es am Samstag munter weiter. Den Abschluss der dreitägigen Feierlichkeiten bildete am Sonntagmorgen im Anschluss an einen Gottesdienst ein Frühkonzert. Mitgestaltet wurde das Konzert vom ausrichtenden Männergesangverein sowie acht befreundeten und benachbarten Ensembles.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
  2 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen