SZ

Treffpunkt, Ruhezone und Bewegungsplatz
Dorfplatz de luxe wird eröffnet

Der Startknopf für die Freigabe des neuen Dorfplatzes in Rhode wird am Mittwoch gedrückt. Ortsvorsteher Jörn Dettmer und sein Sohn Jussi können es kaum erwarten.
2Bilder
  • Der Startknopf für die Freigabe des neuen Dorfplatzes in Rhode wird am Mittwoch gedrückt. Ortsvorsteher Jörn Dettmer und sein Sohn Jussi können es kaum erwarten.
  • Foto: yve
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

yve Rhode. „Das ist aber schön geworden – wirklich toll“, sagt eine Frau, die erstaunt aus dem Fenster ihres Autos auf den neuen Dorfplatz in Rhode blickt. Auch die SZ ist vor Ort, um sich das Areal anzuschauen. Einen Ort, ausgelegt zugleich als Treffpunkt, Ruhezone und Bewegungsplatz auf 2000 Quadratmetern. Allen skeptischen Stimmen zum Trotz. „Ich finde keine Kritiker mehr“, freut sich der Ortsvorsteher von Rhode, Jörn Dettmer.
Schattenfleck nun lichtdurchflutetDer frühere Dorfplatz auf städtischer Fläche war alles andere als ein Schmuckstück. Veraltet und aufgrund vieler Bäume zu einem Schattenfleck deklariert.

yve Rhode. „Das ist aber schön geworden – wirklich toll“, sagt eine Frau, die erstaunt aus dem Fenster ihres Autos auf den neuen Dorfplatz in Rhode blickt. Auch die SZ ist vor Ort, um sich das Areal anzuschauen. Einen Ort, ausgelegt zugleich als Treffpunkt, Ruhezone und Bewegungsplatz auf 2000 Quadratmetern. Allen skeptischen Stimmen zum Trotz. „Ich finde keine Kritiker mehr“, freut sich der Ortsvorsteher von Rhode, Jörn Dettmer.

Schattenfleck nun lichtdurchflutet

Der frühere Dorfplatz auf städtischer Fläche war alles andere als ein Schmuckstück. Veraltet und aufgrund vieler Bäume zu einem Schattenfleck deklariert. Jetzt ein lichtdurchfluteter Bereich, der zu einem Lieblingsort nicht nur für die Rhoder werden soll – barrierefrei konzipiert und umgesetzt von der Firma Garten- und Landschaftsbau Björn Löser. Dettmer: „Wir haben hier für alle etwas geschaffen.“
Angefangen bei der Boulebahn, die sich das „ältere Semester“ gewünscht habe, bis hin zu einem Wasserspielplatz. Kernstück aber ist der auf Sand gebaute Spielplatz mit Bewegungsparcours aus robustem Holz. Gleich zehn Bänke und vier Sitzecken stehen auf dem neuen Dorfplatz verteilt. Eine mit Natursteinplatten versehene Fläche bietet Raum für diverse Aktionen wie Theater oder Outdoor-Bastelstätte. In der Nähe der Boulebahn befindet sich ein Trampolin, ebenerdig installiert und damit auch für kleine Kinder zugänglich. In Eigenleistung errichtet von der Dorfgemeinschaft Rhode ist die Hütte, die sich gegenüber des Dorfplatzes befindet.

Die perfekte Location für eine kleine Auszeit

Diese soll in Zukunft multifunktional genutzt werden – als Abstellraum, Regenschutz oder Würstchen- und Getränkestand. Neben die Hütte kommt ein Bücherschrank, aus dem sich „Leseratten“ frei bedienen können. Der eigne sich an dieser Stelle wirklich gut, so Dettmer. Bestückt mit Lesestoff und Kaffee aus der angrenzenden Bäckerei, sei der neue Platz die perfekte Location für eine kleine Auszeit. In Planung ist zudem das Pflanzen von Obstbäumen auf einer gesonderten Fläche.
Bereits vorhanden auf dem Dorfplatz war der große Holzpavillon, der in Kürze noch um eine Feuerstelle mit Grillmöglichkeit erweitert wird. Erhalten worden ist zudem eine Tischtennisplatte sowie der Basketballkorb.

Förderprogramm hilft kurzfristig weiter

Seit dem Jahr 2016 hatte sich die Dorfgemeinschaft Rhode nach der Begutachtung des Platzes durch die Stadt Olpe mit dessen Attraktivierung befasst. Umfragen im Dorf wurden initiiert, um Wünschen der Bewohner gerecht zu werden. CDU-Landtagsabgeordneter Jochen Ritter war es schließlich, der die Verantwortlichen dazu ermunterte, sich für das Förderprogramm „Dorferneuerung“ des Landes NRW zu bewerben.Mit Erfolg: „Die Zusage kam relativ kurzfristig“, so der 37-jährige Ortsvorsteher. Es folgten Gespräche mit der Stadt, auf deren Grundlage die Planungsabteilung ein Konzept erstellte. Nach Ostern starteten die Arbeiten für das Großprojekt mit einem Kostenvolumen in Höhe von etwa 170 000 Euro. 65 Prozent davon stammt aus dem Förderprogramm, die restliche Summe aus städtischem Topf. 50 Prozent der Kosten für die Multifunktionshütte übernahm die Dorfgemeinschaft Rhode, die auch die Platzpflege übernimmt, die Wartung der Spielplatzgeräte indes die Stadt Olpe.

Offizielle Eröffnung mit kleiner Feierstunde

Mit einer kleinen Feierstunde unter Einhaltungen der Corona-Sicherheitsvorkehrungen wird der neue Dorfplatz am Mittwoch, 26. August, gegen 15 Uhr eröffnet. Bis dahin sind die letzten Feinschliffarbeiten getan und die Bauzäune von Mitarbeitern des Bauhofs entfernt. „Dann gilt es, das Gelände mit Leben zu füllen“, so der Ortsvorsteher. Ideen hat der 37-Jährige zu genüge – ob aktive Mittagspause für umliegende Firmen, Nachmittagsausflug der Senioren aus dem „Wohngut Osterseifen“ oder Anlaufstelle für Kindergärten und Schulen. Momentan ist Jörn Dettmer aber erstmal „mega stolz“, dass gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft und der Stadt das Vorhaben so zügig realisiert werden konnte.

Der Startknopf für die Freigabe des neuen Dorfplatzes in Rhode wird am Mittwoch gedrückt. Ortsvorsteher Jörn Dettmer und sein Sohn Jussi können es kaum erwarten.
Die neu gestaltete Fläche im Rhoder Unterdorf mit Blick auf die St.-Cyriakus-Kirche soll in Zukunft Anlaufstelle für alle Generationen werden.
Autor:

Yvonne Clemens (Redakteurin) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen