SZ

Zehn Jahre Ortsvorsteher
Ehrenteller für Wolfram Stinn

Oliver Saße, Peter Weber und Dr. Benita Wister sagten Wolfram Stinn (v. l.) Dank für seinen zehnjährigen Einsatz als Ortsvorsteher.
  • Oliver Saße, Peter Weber und Dr. Benita Wister sagten Wolfram Stinn (v. l.) Dank für seinen zehnjährigen Einsatz als Ortsvorsteher.
  • Foto: win
  • hochgeladen von Achim Dörner (Redakteur)

win Dahl/Friedrichsthal. Es sind zwei Dörfer, die meist in einem genannt werden: Dahl und Friedrichsthal, nicht nur auf der Landkarte zusammengewachsen, bilden auch einen gemeinsamen Ortsvorsteherbezirk. Und dieser ist neu besetzt worden. Die CDU, die bei der Kommunalwahl hier wie in fast allen Olper Ortsteilen die stärkste Kraft wurde, hat Dr. Benita Wister vorgeschlagen, und der Stadtrat war diesem Votum, wie stets, einstimmig gefolgt. Die neue Ortsvorsteherin vollzog nun am Donnerstag ihre erste Amtshandlung: die Verabschiedung ihres Vorgängers.

Viel für beide Dörfer getanZehn Jahre lang hatte Wolfram Stinn als Ehrenbeamter fungiert und in dieser Zeit viel für die beiden Dörfer getan.

win Dahl/Friedrichsthal. Es sind zwei Dörfer, die meist in einem genannt werden: Dahl und Friedrichsthal, nicht nur auf der Landkarte zusammengewachsen, bilden auch einen gemeinsamen Ortsvorsteherbezirk. Und dieser ist neu besetzt worden. Die CDU, die bei der Kommunalwahl hier wie in fast allen Olper Ortsteilen die stärkste Kraft wurde, hat Dr. Benita Wister vorgeschlagen, und der Stadtrat war diesem Votum, wie stets, einstimmig gefolgt. Die neue Ortsvorsteherin vollzog nun am Donnerstag ihre erste Amtshandlung: die Verabschiedung ihres Vorgängers.

Viel für beide Dörfer getan

Zehn Jahre lang hatte Wolfram Stinn als Ehrenbeamter fungiert und in dieser Zeit viel für die beiden Dörfer getan. „Du hast in dieser Zeit die Geschicke des Dorfs geleitet, viele Ideen eingebracht und viel bewegt“, lobte die neue Amtsinhaberin ihren Vorgänger. So habe Stinn den Ideenwettbewerb ins Leben gerufen, dessen Ergebnis das Dorflogo gewesen sei, er habe das Aufstellen zweier beleuchteter Weihnachtsbäume initiiert, Ruhebänke installieren lassen, den 2016 erstmals durchgeführten Marienmarkt initiiert und mehrere alte Traditionen wiederbelebt und wachgerufen.


Tatkräftig angepackt

Stellvertretend für die Vereine des Dorfs sprach Schützen-Chef Oliver Saße. Er lobte, Wolfram Stinn sei vor zehn Jahren mit frischen Ideen sehr engagiert ans Werk gegangen und habe auch selbst tatkräftig angepackt, etwa bei Schreinerarbeiten in der Dorfgemeinschaftshalle. Auch die Teilnahme am Dorfwettbewerb habe Wolfram Stinn vorangetrieben. Eine Herzensangelegenheit sei ihm der Erhalt des Grundschulstandorts gewesen, ein Kampf, der von Erfolg gekrönt wurde. „Es war immer mein Ziel, das Wir zu stärken. Nur gemeinsam können wir im Dorf etwas erreichen“, dankte Wolfram Stinn für die vielen Worte des Lobes. Als sichtbares Zeichen des Danks überreichte Benita Wister ihm den Ehrenteller des Dorfs samt Urkunde, Oliver Saße hatte einen Präsentkorb mitgebracht. Auch Bürgermeister Peter Weber war gekommen: Es sei ihm ein Anliegen gewesen, durch seine Teilnahme die Wertschätzung auszudrücken, die die Stadt den ehrenamtlich tägigen Bürgerinnen und Bürgern entgegenbringe.

Dorfleben soll pulsieren

Die neue Ortsvorsteherin stammt aus dem Münsterland, „einem ähnlich großen Dorf wie Dahl/Friedrichsthal“, wie Dr. Benita Wister am Donnerstag erklärte. Daher wisse sie das Dorfleben als solches zu schätzen. Sie wolle Ansprechpartnerin für Bürger, Vereine, Unternehmen und Gewerbetreibende sein und mit dafür sorgen, dass die Dorfgemeinschaft sich entwickle und Dahl/Friedrichsthal auch künftig kein „Schlafdorf“ sei, sondern ein Ort, in dem das Dorfleben pulsiert und das Miteinander gepflegt wird.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen