Ennest gewann gegen Kirchhundem

Ausrichter des nächsten Kreisschützenfests bestimmt / Orden für Karl-Heinz Reuber

acki Sondern.»Die Schützen sind das Gütesiegel des Sauerlandes« lobte Bundesoberst Klaus Rappold im Rahmen des Delegiertentags des Kreisschützenbundes, der am Freitag in der Biggeseehalle in Sondern stattfand. Dorthin hatte der Vorsitzende des ausrichtenden St.-Matthäus-Schützenvereins Rüblinghausen, Markus Bröcher, eingeladen, weil in Rüblinghausen keine Halle in entsprechender Größe zur Verfügung steht. Im Laufe des Abends informierte er, visuell unterstützt, über den Ablauf des Kreisschützenfestes. Es wird vom 26. bis zum 28. September in Rüblinghausen gefeiert. Einzelheiten sind im Internet unter »www.rueblinghausen.de zu« erfahren oder in der Festschrift nachzulesen, die in Sondern angeboten wurde. Organisatorisch wird alles getan, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, war sich Kreisoberst Karl-Heinz Reuber sicher. Er konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen, unter ihnen Kreisschützenkönig Dirk Jürgens. Erstmalig nahmen der Präsident des Oberbergischen Schützenbundes, Reimund Propach, und sein Stellvertreter, Willi Stoffel, am Delegiertentag teil.

In seinem Grußwort lud Bundesoberst Klaus Rappold die über 300 anwesenden Schützenbrüder zur Bundesversammlung des Sauerländer Schützenbundes am 3. Mai in Nuttlar ein. Wichtigster Punkt der Tagesordnung wird die Neuwahl des gesamten geschäftsführenden Bundesvorstandes sein. Außer dem stellvertretenden Bundesoberst Herbert Hesener aus Heggen stellen sich alle Amtsinhaber zur Wiederwahl. Um rege Beteiligung an der Schützenwallfahrt am 10.Mai dieses Jahres nach Werl würde er sich freuen.

Eine Überraschung hielt Bundesoberst Rappold für Kreisoberst Karl-Heinz Reuber bereit. Er war mit 314 von 331 Stimmen eindrucksvoll in seinem Amt bestätigt worden. Kreis- und Bundesvorstand hatten einstimmig beschlossen, ihm den Orden für hervorragende Verdienste um das Schützenwesen zu verleihen, der höchsten Auszeichnung, die der SSB zu vergeben hat. Karl-Heinz Reuber war von 1982 bis 1988 Hauptmann in Iseringhausen. Bis 2000 fungierte er dort als Oberst und ist jetzt Ehrenoberst. Die Delegierten des Kreisschützenbundes Olpe wählten ihn 1994 zum stellv. Kreisoberst. Seit 1999 setzt er sich als Kreisoberst für das Schützenwesen im Sauerland ein. Die Jugendarbeit und die Jungschützen lagen und liegen ihm besonders am Herzen.

Die auch im Kreis Olpe spürbare Wirtschaftsrezession erfüllt den Bürgermeister der Stadt Olpe, Horst Müller, mit einer gewissen Sorge. Viele Vereine seien schon zur Eigenbewirtung bei ihren Schützenfesten übergegangen, um Kosten zu minimieren und Erträge mindestens konstant zu halten. Nur bedingt sei für ihn außerdem nachvollziehbar, dass ausgerechnet bei den Schützenvereinen, den »Indikatoren eines intakten gesellschaftlichen Systems«, immer strengere Anforderungen bezüglich der kassenmäßigen Abschlüsse erhoben würden. Wenn dies dazu führe, dass die ehrenamtliche Tätigkeit aus Angst vor möglichen Rechtsverstößen rückläufig werde oder der finanzielle Mangel durch Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer kostenaufwendig verwaltet werden müsse, dann »gute Nacht Vereinsleben« äußerte Horst Müller unter dem zustimmenden Beifall der Delegierten in seinem Grußwort.

Landrat Frank Beckehoff unterstrich in seinen Grußworten die Bedeutung der Schützenvereine, die einen wichtigen Beitrag leisteten für das gesellschaftliche Leben in Städten und Dörfern. Unter anderem trügen sie durch die Unterhaltung der Schützenhallen als Zentren des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens auch dazu bei, den satzungsmäßigen Vereinszweck des Kreisschützenbundes zu erfüllen. Er habe sich die Aufgabe gestellt, Liebe und Treue zur sauerländischen Heimat, Eintracht und Bürgersinn und rechte Liebe zum deutschen Vaterlande zu wecken, zu pflegen und zu stärken.

Wie Kreisschatzmeister Matthias Baumeister berichtete, hat sich der Kassenbestand erfreulich erholt. Kreisoberst Karl-Heinz Reuber bedauerte, dass sich Frank Japes aus privaten und beruflichen Gründen für das Amt des stellvertretenden Kreisgeschäftsführers nicht wieder zur Verfügung stellte. Für ihn wurde Berthold Ivo aus Elspe gewählt. Für die ausscheidenden Beiratsmitglieder Gerhard Wigger aus Berlinghausen und Helmut Zepke aus Lenhausen rückten auf Vorschlag der Schützen der Stadt Drolshagen und der Gemeinde Finnentrop Hans-Hermann Müller aus Bleche und Ulli Brömme aus Heggen nach.

Goldschmiedemeister Peter Allebrod stellte die neue Kreisjungschützenkönigskette vor. Hubertus Jung, Vorsitzender des Schützenvereins St. Margareta Ennest, und Johannes Behle, Vorsitzender des Schützenvereins Kirchhundem, bewarben sich um die Ausrichtung des Kreisschützenfestes 2005. Die Delegierten entschieden sich mit 174 von 333 gültigen Stimmen für Ennest. Nach der Nationalhymne und unter den Klängen der Musikkapelle Saßmicke zog die Fahnenabordnung des Schützenvereins Dahl-Friedrichsthal mit Vereinsfahne und Kreisstandarte aus.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
  2 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen