Baustopp an der Günsestraße
Erdrutsch mitten in Olpe

Die Abdeckfolie, die das Abregnen des Erdreichs verhindern soll, wurde mitsamt dem Erdreich in die Baugrube gerissen. Bis auf weiteres ist die Baustelle der Wohnanlage an der Günsestraße gesperrt. Das darüber liegende Haus darf nachts nicht betreten werden.
  • Die Abdeckfolie, die das Abregnen des Erdreichs verhindern soll, wurde mitsamt dem Erdreich in die Baugrube gerissen. Bis auf weiteres ist die Baustelle der Wohnanlage an der Günsestraße gesperrt. Das darüber liegende Haus darf nachts nicht betreten werden.
  • Foto: Jörg Winkel
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

win Olpe. Mit lautem Getöse rutschten am Freitag mehrere Kubikmeter Erdreich in die gewaltige Baugrube, die an der Günsestraße in Olpe entstanden ist. Die Stadt Olpe als Untere Bauaufsichtsbehörde reagierte umgehend und verhängte einen Baustopp. Nach Inaugenscheinnahme der Situation, zu der ein geologischer Gutachter eingeschaltet wurde, hieß es zudem für die Bewohner des über dem Erdrutsch befindlichen Hauses, die Koffer zu packen. Zumindest nachts dürfen sie sich bis auf weiteres nicht im Haus aufhalten.

Winfried Quast, Leiter des Bauordnungs- und Planungsamts der Stadt Olpe, erklärte auf Anfrage der SZ, dass nicht der Fels selbst, sondern daraufliegendes Erdreich abgerutscht sei, vermutet werde, dass der Kälteeinbruch der vergangenen Woche Wasser hatte hochfrieren lassen und das Erdreich beim Auftauen des Eises ins Rutschen kam.

Spezialfirma rückt an

Bis auf weiteres sei die Baustelle nun stillgelegt. Am Montag werde die Firma Feldhaus Bergbau aus Schmallenberg anrücken, die sich unter anderem auf Hangsicherung spezialisiert hat. Sie war in Olpe mehrfach tätig, unter anderem am Felshang hinter dem neuen „Lidl“ bzw. dem Raiffeisen-Markt oder auch im ehemaligen Steinbruch, in dem die Lebenshilfe an der Schingerskuhle ihre Wohnstätte errichtet hat. Erst nachdem diese Hangsicherung erfolgt ist, darf an der Günsestraße weitergebaut werden.
Die Baugrube ist entstanden, nachdem ein Drei-Parteien-Wohnhaus abgerissen wurde und der dahinterliegende Fels weitreichend abgetragen wurde. Hier soll eine Wohnanlage mit 15 Eigentumswohnungen und Tiefgarage entstehen.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen