SZ

100. Todestag von Franz Hitze
Erzbischof Becker läutet persönlich zum Gebet

Der Erzbischof segnete das Grab von Franz Hitze, dessen 100. Todestag am Donnerstag gefeiert wurde – gleichzeitig mit dem 400-jährigen Bestehen der Pfarrei Rhode und dem 170. Geburtstag des Sozialpolitikers.
8Bilder
  • Der Erzbischof segnete das Grab von Franz Hitze, dessen 100. Todestag am Donnerstag gefeiert wurde – gleichzeitig mit dem 400-jährigen Bestehen der Pfarrei Rhode und dem 170. Geburtstag des Sozialpolitikers.

  • Foto: win
  • hochgeladen von Christian Völkel

win Hanemicke / Rhode. Gleich vier Termine hatte am Donnerstag Erzbischof Hans-Josef Becker in Olpe zu absolvieren. Sie hatten eines gemeinsam: Alle drehten sich um Franz Hitze. Denn die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) im Bezirk Siegen-Olpe hatte zum 100. Todestag des großen Sozialpolitikers eine Reihe von Veranstaltungen organisiert. Auftakt war ein Empfang vor dem Geburtshaus Franz Hitzes in Hanemicke bei Sondern. Landrat Theo Melcher, der zuvor den Erzbischof begrüßt hatte, rief in Erinnerung, dass nicht nur der 100. Todestag, sondern auch der 170. Geburtstag Franz Hitzes gefeiert werde. „Wir im Kreis Olpe können stolz sein, ihn als Sohn der Stadt und des Kreises Olpe zu begreifen.

win Hanemicke / Rhode. Gleich vier Termine hatte am Donnerstag Erzbischof Hans-Josef Becker in Olpe zu absolvieren. Sie hatten eines gemeinsam: Alle drehten sich um Franz Hitze. Denn die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) im Bezirk Siegen-Olpe hatte zum 100. Todestag des großen Sozialpolitikers eine Reihe von Veranstaltungen organisiert. Auftakt war ein Empfang vor dem Geburtshaus Franz Hitzes in Hanemicke bei Sondern. Landrat Theo Melcher, der zuvor den Erzbischof begrüßt hatte, rief in Erinnerung, dass nicht nur der 100. Todestag, sondern auch der 170. Geburtstag Franz Hitzes gefeiert werde. „Wir im Kreis Olpe können stolz sein, ihn als Sohn der Stadt und des Kreises Olpe zu begreifen.“ Die Erinnerung an Franz Hitze, der als Vater der deutschen Sozialpolitik und Wegbereiter der bismarckschen Sozialgesetzgebung gilt, zudem Mitbegründer des Caritasverbands und der katholischen Arbeiterbewegung, sei nicht immer so wachgehalten worden wie es Hitze zustehe, dies sei aber unter anderem durch den Franz-Hitze-Verein und die heimische KAB seit zwei Jahrzehnten anders geworden. Deutschland verdanke Hitze bis heute viel.

Der bedeutendste Sohn der Stadt

Franz Hitze sei viel herumgekommen, aber immer der Heimat verbunden geblieben, erinnerte Bürgermeister Peter Weber. Er freue sich, dass dem bedeutendsten Sohn der Stadt Olpe inzwischen die Aufmerksamkeit gewidmet werde, die Franz Hitze zustehe, sprach Weber den kürzlich veröffentlichten Dokumentarfilm an, von dem er ein Exemplar an den Erzbischof überreichte.
Umrahmt wurde der Empfang von Liedern einer Gesangsgruppe, zusammengestellt aus Sängerinnen und Sängern des Singkreises der St.-Franziskus-Hauses Elspe und dem „Haardt-Chor“ aus Sporke, geleitet von Getrud Schulte: Sie ist eine Urgroßnichte von Franz Hitze.
Nach dem Wechsel der Straßenseite wurde die Kapelle „zur schmerzhaften Mutter“ besucht, die Franz Hitze 10´914/1915 selbst hatte bauen lassen, um bei seinen Heimatbesuchen ortsnah die tägliche Messe lesen zu können. Erzbischof Becker selbst griff zum Glockenseil und läutete zum Gebet. Es folgte eine Fahrt nach Rhode, wo in der St.-Cyriakus-Kirche bei festlicher Blasmusik eine weitere Feierstunde angeschlossen wurde. Pfarrer Johannes Hammer erinnerte daran, dass die Pfarrei St. Cyriakus in diesem Jahr 400 Jahre alt werde. Die eigentlichen Feiern sollen im nächsten Jahr nachgeholt werden.

Wir können stolz sein, ihn als Sohn der Stadt und des Kreises Olpe zu begreifen.
Theo Melcher
Landrat

Am Grab Franz Hitzes, der auf dem Kirchhof der St.-Cyriakus-Kirche beigesetzt ist, informierte Karl-Josef Vogt über die Geschichte der Grabstätte, die nach der Verlegung des Friedhofs an den Ortsrand geschaffen worden sei. An der Seite von Franz Hitze liegt dort der Bischof von Queenstown in Südafrika, Johannes Rosenthal, der ebenfalls aus dem Kirchspiel Rhode stammt. Erzbischof Becker segnete Hitzes Grab, bevor er die unmittelbar benachbarte Grundschule aufsuchte, die den Namen von Franz Hitze trägt. Hier hatten die Viertklässlerinnen und Viertklässler eine Projektwoche genutzt, um eine Ausstellung über das Leben und Werk von Franz Hitze zusammenzustellen.

Glänzend aufgelegter Bischof

Der Bischof sah sich die Exponate interessiert an und suchte gut gelaunt das Gespräch mit den Jungen und Mädchen. Wer denn Messdiener werde und welche Lieblingsfächer sie hätten, wollte er wissen. Ein Schüler fragte, wo denn der Bischofsstab sei und ob Becker ohne Mitra überhaupt ein richtiger Bischof sei. Glänzend aufgelegt, zeigte der Oberhirte ihm seinen Bischofsring und sagte: „Der muss heute reichen, ich hatte keine Lust, das alles anzuziehen.“
Gemeinsam mit Wilhelm Tenhaef, dem Texter und Komponisten der Franz-Hitze-Revue, sangen die Schülerinnen und Schüler zum Abschied das Lied „Einer für den anderen“ aus besagter Revue, und Erzbischof Becker beendete seinen Besuch in Rhode.
Die Feiern zum 100. Todestag wurden mit einer Messe in der St.-Martinus-Kirche und einer Festveranstaltung in der Olper Stadthalle fortgesetzt (wir berichten noch).

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.