SZ-Plus

Stadt Olpe schafft keine Luftreiniger an
Es bleibt beim Lüften im Klassenzimmer

Raumluftreinigungsgeräte sind für die Stadt Olpe derzeit kein Thema.

win Olpe. Außer dem Beschluss über die Beauftragung des siegreichen Architekturbüros mit dem Start der Planungen für das neue Rathaus (die SZ berichtete) standen am Mittwoch auf der Tagesordnung der Sondersitzung auch alle üblichen Tagesordnungspunkte einer normalen Ratssitzung, auch der Punkt „Anfragen von Ratsmitgliedern“. Und hier hatte Bürgermeister Peter Weber (CDU) eine ausführliche Antwort vorbereitet. Die SPD hatte in einer Anfrage wissen wollen, ob die Stadt sich angesichts der bevorstehenden kalten Jahreszeit mit der Frage der Lüftung von Räumen in Schulen befasst habe.
Corona-gerechtes Lüften möglichWeber erklärte: „Die Thematik muss man getrennt betrachten. Wir haben uns mit der Frage beschäftigt, sind mit Schulen regelmäßig im Austausch.

win Olpe. Außer dem Beschluss über die Beauftragung des siegreichen Architekturbüros mit dem Start der Planungen für das neue Rathaus (die SZ berichtete) standen am Mittwoch auf der Tagesordnung der Sondersitzung auch alle üblichen Tagesordnungspunkte einer normalen Ratssitzung, auch der Punkt „Anfragen von Ratsmitgliedern“. Und hier hatte Bürgermeister Peter Weber (CDU) eine ausführliche Antwort vorbereitet. Die SPD hatte in einer Anfrage wissen wollen, ob die Stadt sich angesichts der bevorstehenden kalten Jahreszeit mit der Frage der Lüftung von Räumen in Schulen befasst habe.

Corona-gerechtes Lüften möglich

Weber erklärte: „Die Thematik muss man getrennt betrachten. Wir haben uns mit der Frage beschäftigt, sind mit Schulen regelmäßig im Austausch.“ Insbesondere habe eine Anfrage der Landesregierung zum Thema Lüften beantwortet und geprüft werden müssen, und das Ergebnis zeige: In allen Unterrichtsräumen der städtischen Schulen sei die Möglichkeit gegeben, Corona-gerecht zu lüften. Die Anfrage der SPD impliziere, dass die Stadt auch den Einsatz von Belüftungsanlagen prüfen solle: „Solche Geräte sind nur mit erheblichem baulichen Aufwand umzusetzen.“ Eine Untersuchung der Universität der Bundeswehr habe hier gezeigt, dass der Einsatz solcher Raumluftreinigungsgeräte die Menge der Aerosole und damit auch der Virenlast in den Räumen deutlich senken könne – allerdings verbunden mit einem hohen Aufwand. So müssten die Filter regelmäßig erhitzt und so desinfiziert werden, „und wenn das nicht richtig gemacht wird, dann werden das Virenschleudern“.

Es wird vorerst kein Gerät beschafft

Auch bleibe es nicht dabei, ein Gerät zu kaufen und in den Raum zu stellen, es müsse regelrecht installiert werden. Zudem seien solche Geräte derzeit kaum zu beschaffen, und angesichts der hohen Kosten wäre dies laut Weber wohl auch ausschreibungsrelevant, daher mittelfristig nicht zu stemmen. Zu bedenken gelte es allerdings auch, dass im ganzen Kreisgebiet noch keine einzige Infektion in einer Schule stattgefunden habe. Daher werde die Stadt sich bis auf weiteres nicht mit der Frage der Anschaffung solcher Geräte befassen.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen