SZ-Plus

CDU-MdB Dr. Matthias Heider erläuterte der SZ seine politische Sicht zum Jahresstart
„Es gibt viel zu tun“

Dr. Matthias Heider wurde 2017 zum dritten Mal in Folge im Wahlkreis Olpe/Märkischer Kreis I in den Bundestag gewählt. Kurz nach dem Jahreswechsel bezog er Stellung zu aktuellen politischen Themen.  Foto: SZ-Archiv
  • Dr. Matthias Heider wurde 2017 zum dritten Mal in Folge im Wahlkreis Olpe/Märkischer Kreis I in den Bundestag gewählt. Kurz nach dem Jahreswechsel bezog er Stellung zu aktuellen politischen Themen. Foto: SZ-Archiv
  • hochgeladen von Holger Böhler (Redakteur)

hobö Kreis Olpe. „Die Bürger wollen keine vorgezogene Neuwahl, sondern anständig regiert werden – gute Sacharbeit wird von uns erwartet.“ Mit diesen Worten eröffnete Dr. Matthias Heider am Dienstag seinen Besuch in der SZ-Redaktion in Olpe. Der im Wahlkreis Olpe/Märkischer Kreis I 2009, 2013 und 2017 direkt in den Bundestag gewählte CDU-Politiker aus Lüdenscheid bezog in dem Gespräch Stellung zu aktuellen politischen Themen und spannte den Bogen dabei von der Großen Koalition in Berlin, über die bevorstehende EU-Präsidentschaft Deutschlands, den Brexit, den Internet-Ausbau, die Regulierung der amerikanischen Internet-Riesen, den Abstand von Windkraftanlagen, die Kommunalwahl bis hin zur CDU-Kanzlerkandidatur.

 SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

Holger Böhler (Redakteur) aus Wenden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.