Surfclub Sauerland hat ein neues Clubhaus
Feierliche Eröffnung

Der erste Beigeordnete Thomas Bär (m.) überreichte persönlich die Glückwünsche der Stadt an Stefan Köster (l.) und Winni Freitag.
2Bilder
  • Der erste Beigeordnete Thomas Bär (m.) überreichte persönlich die Glückwünsche der Stadt an Stefan Köster (l.) und Winni Freitag.
  • Foto: adz
  • hochgeladen von Redaktion Olpe

adz Sondern. Mit einer Messe unter der Leitung von Pfarrer Clemens Steiling begannen am Sonntagmorgen die Feierlichkeiten zur Eröffnung des neuen Clubhauses des Surfclubs Sauerland. In bester Lage, zwischen Biggesee und Uferpromenade, stehen den Sufern nun 114 m² neu gestaltete Räumlichkeiten zur Verfügung. Neben einem großen Aufenthaltsraum gibt es moderne Sanitäranlagen sowie einen Vorratsraum. „181 Mitglieder, davon 32 Jugendliche haben wieder ein Clubgebäude und ein Gelände“, freute sich der Vorsitzende Stefan Köster in seiner Begrüßungsrede. Schon 2008 hatten die Planungen für ein neues Clubhaus begonnen. Im Zuge der „Regionale 2013“ wurden die Pläne allerdings erst einmal wieder verworfen, denn Teile des Surfclubgeländes wurden mit in die Planungen der Regionale einbezogen, sodass dem Club nur ein Drittel des ursprünglichen Geländes geblieben war.

Viele Arbeitseinsätze

Im Januar 2016 begann dann das Räumen und der Abriss des alten Clubhauses. Das Richtfest erfolgte schließlich im Juli 2017. Anschließend standen der Innenausbau und die Herrichtung der Außenanlagen, inklusive der beiden Badestege, auf dem Programm. Die Kosten für das Gebäude wurden zu großen Teilen durch Eigenkapital gedeckt, hinzu kam eine Förderung der Stadt Olpe. Zwei Jahre, 145 Arbeitseinsätze und 2685 Arbeitsstunden später konnte nun endlich gefeiert werden. Neben den 68 Helfern waren auch viele Sonderner Bewohner gekommen, um sich ein Bild von der neuen Heimat des Surfclubs Sauerland zu machen. Nachdem Pfarrer Clemens Steiling das Clubhaus sowie das Außengelände gesegnet hatte, stand ein Frühschoppen mit allen Vereinsmitgliedern und Gästen auf dem Programm. Während eines gemeinsamen Frühstücksimbisses wurde sich rege über die vergangenen drei Jahre Bauzeit ausgetauscht. Musikalisch begleiteten die Musiker des Musikvereins Sondern unter der Leitung von Stephan Reising die Eröffnung.

Der erste Beigeordnete Thomas Bär (m.) überreichte persönlich die Glückwünsche der Stadt an Stefan Köster (l.) und Winni Freitag.
Pfarrer Clemens Steiling segnete das neue Gelände.
Autor:

Redaktion Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.