Festschrift in Auszügen vorgestellt

Kunsthistorikerin referierte bei Buß- und Bettagssitzung der St.-Sebastianus-Schützen

sz Olpe. Die traditionelle Buß- und Bettagssitzung des Schützenvorstandes des St.-Sebastianus-Schützenvereins Olpe fand am Samstag im Hotel »Zum Schwanen« in Olpe statt. Neben dem amtierenden König Michael Neu nahmen auch der Altmajor Josef Koch sowie die ehemaligen Hauptleute Hans-Ludwig Becher, Klaus Harnischmacher und Eduard Müller an der Sitzung teil.

Paul Imhäuser eröffnete pünktlich die Sitzung um 11 und konnte sich über das vollständige Erscheinen des Vorstandes freuen. Nach der Begrüßung ließ Major Paul Imhäuser das Schützenfestjahr 2005/ 2006 Revue passieren, wobei der gute Zustand des Vereins in den Vordergrund zu rücken ist. Stetig steigende Mitgliederzahlen, Kontinuität in der Vereinsführung, eine konstante finanzielle Situation, steigendes Interesse in den Veranstaltungen sind nur wenige Eckpunkte, die den Verein eine gute Basis für die Zukunft geben lassen.

Der Bericht aus dem Arbeitskreis »Historie« wurde von Oberleutnant Heribert Wrede vorgenommen. Die im Jahr 2003 in Auftrag gegebene Vereins-Chronik bzw. Festschrift zum 700-jährigen Jubiläum der Stadt Olpe wurde an diesem Tag in den ersten Auszügen vorgestellt. Die ehemalige Königin und Kunsthistorikerin Andrea Arens referierte in ihrem wissenschaftlichen Vortrag über den Olper Schützenverein im Spiegel der Satzungsänderung von der Vereinsgründung bis zum ersten Weltkrieg. Das über 400 Seiten starke Buch wird im Jahr 2011 zum Jubiläum erscheinen und lässt schon heute vermuten, wie wichtig es ist, die Geschichte des St.-Sebastianus-Schützenverein zu dokumentieren und für die nachfolgenden Generationen festzuhalten.

Weiteres Highlight auf der Buß- und Bettagsitzung war die Verpflichtung der Schützenfestmusik 2007. Der Vorstand des Schützenvereins freut sich außerordentlich, die »symbadischen« Musiker aus Karlsruhe wieder verpflichtet zu haben. Die Besucher des diesjährigen Schützenfestes können sich noch an die schneidigen Tonkünstler erinnern, die mit ihrer offenen und herzlichen Art die Olper Bürger und Gäste verzaubert haben. Ein besonderer Glanzpunkt stellt der neue Dirigent des Korps dar. Oberstleutnant Dr.Christoph Scheibling genießt einen erstklassigen Ruf in der Musikszene und wird weitere musikalische Akzente in Olpe setzen können. Das Luftwaffenmusikkorps 2 mit seiner überzeugenden Konzeption und dem breitgefächerten Repertoire verspricht ein Ohrenschmaus. Exzellente Solisten bilden zusammen mit dem zukünftigen ersten Dirigenten Christoph Scheibling ein Team, das die Schützenfestbesucher begeistern wird.

Der Oberleutnant der Baukommission, Ralf Lorenz, stellte die für das Jahr 2007 geplanten Baumaßnahmen auf dem Ümmerich vor, die weitestgehend Renovierungsmaßnahmen auf dem Platz darstellen und den Schützenplatz im richtigen Licht erscheinen lassen. Eine insgesamt positive Situation des Vereins konnte auch die Finanzkommission durch den Oberleutnant Alfred Neuhaus vermelden. Ein konstante Besucherzahl auf dem Schützenfest sowie eine Erhöhung der gesamten Mitgliederzahlen sind nur einige wenige Eckpunkte aus einem umfassenden Finanzbericht. Die Darstellungen der Oberleutnante aus den Kommissionen Wirtschaft sowie Organisation- und Zugkommision rundeten die Sitzung ab.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.