Fotografie verriet alles

Humanbiologe überführte Beifahrer der uneidlichen Falschaussage / Bewährungsstrafe

mik Olpe. Der gebürtige Kasache Sebastian B.* (24) musste gestern im Amtsgericht stillhalten und geradeaus schauen. Denn Humanbiologe Dr. Schott fertigte ein anthropologisches Vergleichsgutachten an. Was so klingt wie die Antwort auf eine Millionenfrage von Günter Jauch, treibt Rasern den Angstschweiß auf die Stirn.

Beim anthropologischen Vergleichsgutachten prüft ein Experte, ob eine fotografierte und eine reale Person identisch sind. Denn die Versuchung ist groß: Im Briefkasten landet der Umschlag mit dem fotografischen Ergebnis der Hochgeschwindigkeitsfahrt. Viel denken dann: »Unscharfes Foto, ich probiere es.« Sie legen Einspruch gegen den Strafbefehl ein. Was sie nicht wissen, verriet gestern Humanbiologe Dr. Schott: »Der Angeklagte erhält einen datenreduzierten Computerausdruck.« Dr. Schott und seine Kollegen erhalten einen großformatige Hochglanzabzug.

Und anhand solch eines Bildes schaute Dr. Schott Sebastian B. tief in die Augen. Der Grund: Der Angeklagte hatte in einem Prozess im vergangenen Jahr bestritten, der Beifahrer eines Mannes gewesen zu sein, der beim Rasen geblitzt worden war. Durch Sebastian B.'s uneidliche Falschaussage habe die Identität des Fahrers damals nicht ermittelt werden können, so der Vorwurf der Staatsanwältin.

Und die nickte gestern zufrieden. Denn nach zehn Minuten verkündete Experte Schott das Ergebnis des anthropologischen Vergleichsgutachtens. »Bei dem Angeklagten und der Person auf dem Bild kann von Identität gesprochen werden.« Der Humanbiologe erklärte Richter Jochen Schneider die Grundlagen seiner Analyse. »Anhand 15 Einzelmerkmale habe ich das Bild mit dem Angeklagten verglichen. Dafür setzte sich der Experte im dem Winkel zu Sebastian B. aus dem damals die Kamera im Starenkasten ausgelöst hatte.

Für Dr. Schott gab es keinen Zweifel: flachbogige Augenbrauen, anliegendes Wangenbein, trapezförmige Gesichtsform. Alles stimmte überein. Noch einmal Dr. Schott: »Wir haben hier den glücklichen Umstand, dass auf dem Foto alle relevanten Merkmale des Gesichtes zu sehen sind.« Und der Angeklagte Sebastian B.? Der blieb unbeeindruckt. Er beriet sich vor der Tür kurz mit seinem Rechtsanwalt. Und kam mit einer Neuigkeit aus der Pause. Sein Rechtsanwalt: »Mein Mandant war es nicht. Aber er kennt die Person, die auf dem Beifahrersitz gesessen hat.« Bis Freitag werde Sebastian B. den Beifahrer nennen. Bei dem soll es sich um einen Mann »aus der Pfalz« handeln, der den Wagen von Sebastian B. kaufen wollte. Der Rechtsanwalt stellte den Beweisantrag, diesen als Zeugen zu laden. Außerdem solle Dr. Schott dann ein anthropologisches Vergleichsgutachten über Zeuge und Bild fertigen.

Richter Schneider fragte den Angeklagten: »Sie wollen uns erzählen, dass dieser Mann aus der Pfalz ihnen aufs Haar gleicht?« Und der Angeklagte: »Tja, Zufälle gibt es.« Daran glaubte Richter Schneider nicht. Er lehnte den Beweisantrag wegen Offenkundigkeit ab.

Und Richter Jochen Schneider verurteilte Sebastian B. wegen uneidlicher Falschaussage zu sechs Monaten auf Bewährung und 200 Sozialstunden. Dazu Richter Schneider: »Es besteht überhaupt kein Zweifel daran, dass der Angeklagte der Beifahrer war (*Name von der Redaktion geändert).«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Video 5 Bilder

Endlich in die eigenen vier Wände
Beim Umzug kein Risiko eingehen

Mit einem kompletten Umzugs- und Montageservice sorgt die Firma Schmitt Umzüge dafür, dass Sie problemlos in Ihr neues Zuhause oder Büro kommen – ob hier in Siegen, Olpe, Attendorn, Bad Berleburg, Freudenberg, Wilnsdorf, Netphen, Kreuztal, Hilchenbach, Nordrhein-Westfalen oder am entlegensten Ort in Europa. Die Mitarbeiter empfangen Sie jederzeit freundlich und hilfsbereit. Hier finden Sie Hilfe in Umzugsfragen und allem, was dazu gehört. Jeder Umzug sollte gut geplant werden. Daher führt...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen