Fraktionen wenden sich an Ministerium

yve Olpe. Das Thema „Der Olpebach“ brennt bei den Fraktionen im Rat der Stadt Olpe unter den Nägeln. Wie bereits mehrfach berichtet, soll im Zuge einer Bebauungsplanänderung die derzeitige „Gemeindebedarfsfläche – Feuerwehr“ in eine Gemeindebedadarfsfläche – Altenzentrum“ umgewandelt werden.

Das alte Feuerwehrhaus und die derzeitige Rettungswache, die zum Teil auf dem Olpebach steht, soll abgerissen und auf der Betonplatte das Seniorenzentrum Gerberweg erweitert werden. Die UCW, die Grünen, die SPD und der NABU fordern jedoch eine konzeptionelle Auseinandersetzung und Abwägung von Alternativlösungen. Gestern Abend hatten die drei Parteien zu einem Pressegespräch in das Olper Büro der Grünen eingeladen, um Stellung zu beziehen und die weitere Vorgehensweise (wir berichten noch) bekannt zu geben.

Dazu gehört eine Anfrage über die Bezirksregierung Arnsberg an das Ministerium für Umweltschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Es könne nicht sein, dass Empfehlungen zur Offenlegung des Olpebaches, unter anderem von der Bezirksregierung, nicht beachtet würden. Der genaue Inhalt dieser Anfrage wurde noch nicht bekannt gegeben. Das werde sofort nachgeholt, sobald Bürgermeister Horst Müller sowie die CDU- und FDP-Fraktion darüber informiert worden seien, betonte Udo Baubkus, Fraktionsvorsitzender der UCW.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen