Interkommunaler Gewerbepark Hüppcherhammer
Geschäftsführer Winfried Quast verabschiedet

Peter Weber (l.) dankte im Namen der Stadt, Jochen Ritter (r.) für den Aufsichtsrat der IGH, als Winfried Quast (M.) seine letzte Ratssitzung als Amtsleiter beendete.
  • Peter Weber (l.) dankte im Namen der Stadt, Jochen Ritter (r.) für den Aufsichtsrat der IGH, als Winfried Quast (M.) seine letzte Ratssitzung als Amtsleiter beendete.
  • Foto: win
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

win Olpe. Der Jahresabschluss 2020 des interkommunalen Gewerbeparks Hüppcherhammer (IGH) war seine Abschiedsvorstellung: Zum letzten Mal war es Winfried Quast, der als Geschäftsführer des von den Städten Olpe und Drolshagen gemeinsam betriebenen Gewerbegebiets dem Olper Rat die Bilanz vorlegte. Am Ende des Tagesordnungspunkts ergriff Bürgermeister Peter Weber (CDU) das Wort: Es sei die letzte Ratssitzung von Quast in Funktion als Geschäftsführer der IGH, da er mit dem Ablauf des 30. September seinen Resturlaub antrete und zum neuen Jahr seine Pension antrete. Zugleich werde es Quasts letzter Tag bei der Stadt sein, wo er die Geschäftsführung der IGH nur in zweiter Funktion innehat – hauptsächlich ist Winfried Quast Leiter des Bauordnungs- und Planungsamts.

Winfried Quast 1991 zur Stadt Olpe gewechselt

Weber blickte zurück: Am 1. Juni 1991 sei Quast vom damaligen Straßenneubauamt in Siegen, heute Teil des Landesbetriebs Straßenbau, zur Stadt Olpe gewechselt, zunächst als technischer Prüfer im Rechnungsprüfungsamt. „1998 hatten meine Vorgänger die gute Idee, ihn zum Bauordnungs- und Planungsamt zu versetzen, und jeder, der ihn kennt, weiß, wie er gearbeitet hat“. Winfried Quast sei ein „Möglichmacher“ und Ideengeber. „Er hat immer gesehen, wie man Lösungen findet, statt Probleme zu suchen. Er hat einen ganz maßgeblichen Beitrag zur positiven Entwicklung der Stadt geleistet.“
Eine besondere Herzensangelegenheit seien für Winfried Quast stets die Dörfer im Stadtgebiet gewesen. Der einstige Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“, schon lange umbenannt in „Unser Dorf hat Zukunft“, sei „eins seiner liebsten Kinder“ gewesen.

Auch Jochen Ritter (CDU) ergriff das Wort: Er ist Vorsitzender des Aufsichtsrats de IGH. „Hinter jedem Regelwerk stecken Menschen, hinter der IGH war das Winfried Quast. Er hat das Geschäft nicht geführt, sondern gelebt, wenn nicht sogar geliebt“, so Ritter. Davon zeuge jahrzehntelanger aufopferungsvoller Einsatz. „Ich maße mir nichts an, wenn ich für alle Kolleginnen und Kollegen spreche: Wir sind Ihnen zu großem Dank verpflichtet.“

"Interimslösung" dauerte sieben Jahre

Quast erinnerte sich daran, dass der Auslöser seiner Bewerbung die Aussicht gewesen sei, statt in Siegen künftig in Hagen für den Straßenbau arbeiten zu müssen. 2014 dann habe ihn der damalige Bürgermeister, Horst Müller, gefragt, „ob ich ihm aus einer Verlegenheit helfen könnte“ und er vorübergehend die Geschäftsführung der IGH übernehmen könne. Diese „Interimslösung“ habe nun sieben Jahre gedauert. „Ich habe es gern gemacht und möchte mich auch bei Ihnen bedanken“, waren seine Schlussworte, denen langer Applaus aller Fraktionen folgte.
Quasts Nachfolge bei der Stadt tritt Arne Bubenheim an, bei der IGH wird künftig die Technische Beigeordnete der Stadt Olpe, Judith Feldner, das Zepter in der Hand halten.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen