Hohe Auszeichnung für Schützenbruder Hans Bieker

Wappenbild erst zum sechsten Mal im Kreis Olpe verliehen

Sondern. Schützenbruder Hans Bieker vom St.-Siegfried-Schützenverein Sondern erfuhr während des Frühschoppenkonzerts am Sonntag eine besondere Ehre. Der stellvertretende Kreisoberst Heiner Friedhoff zeichnete ihn für seine Verdienste um das Schützenwesen mit dem Wappenbild des Kreisschützenbundes und der dazugehörenden Bandschnalle aus.

Damit ist Hans Bieker erst der sechste Schützenbruder im Kreis Olpe, dem diese hohe Auszeichnung verliehen wurde. Heiner Friedhoff nannte Bieker einen »Mann der ersten Stunde«. Von 1950 bis 1965 diente er dem Verein als Fähnrich. Dieses Amt hat inzwischen sein 23-jähriger Enkel Mike Bieker übernommen. Nach einjähriger Funktion als stellv. Vorsitzender (1974 bis 1975) wählten ihn die Schützen zum Schriftführer (1975 bis 1980). Als Kassierer verwaltete er 20 Jahre, von 1980 bis 2000 die Finanzen des Vereins. In diese Zeit fiel unter anderem der Bau der Biggeseehalle.

Durch unermüdlichen Einsatz schaffte es Hans Bieker, das Baukonto in elf Jahren auszugleichen. Heiner Kirchhoff lobte seine »ehrliche, korrekte und humorvolle Art«. In den 20 Jahren als Kassierer habe er immer dann auf die Bremse getreten, wenn der Vorstand zu viel investieren wollte, habe jedoch immer dann grünes Licht gegeben, wenn es dem Verein zum Vorteil gereichte. So gesehen sei er kein »Hans im Glück« eher »ein Glück für den Verein« gewesen.

Mit dem Verdienstorden des Sauerländer Schützenbundes zeichnete Major Michael Wrede den Schützenbruder Herbert Buchen aus. Er versah 20 Jahre, von 1981 bis heute, das Amt des Schießmeisters. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Rolf Tampier und Kurt Jendrazek geehrt. Den Orden für 25-jährige Treue erhielten Wigbert Sondermann, Lothar Struck und Berthold Struck. Ausgezeichnet wurde auch Jubelkönig Karl-Heinz Becker, der 1976 König der St.-Siegfried-Schützen war. Seine Frau Monika bekam einen Blumenstrauß.

Der König 2001 heißt Karsten Becker. Er setzte sich mit dem 112. Schuss gegen seine Mitbewerber Armin Neu und Johannes Stumpf durch. Seine Ehefrau Daniela steht ihm als Königin zur Seite. Bei den Jungschützen erkämpfte sich unterdessen Christian Becker die Königswürde und erwählte Daniela Keseberg zur Königin. Stefan Krämer wurde Kinderschützenkönig.

acker

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen