Jetzt geht es offiziell rund

Bürgermeister eröffnete Kreisverkehr an der Bruchstraße

mik Olpe. Am Kreisverkehrsplatz »Bruchstraße«, »Erzbergerstraße« und »In der Trift« geht es rund. Und seit gestern ganz offiziell: Olpes Bürgermeister Horst Müller und Klaus Jürgen Theis, Leiter der Niederlassung Siegen des Landesbetriebs Straßenbau (Straßen NRW), durchschnitten feierlich Absperrband.

Bürgermeister Müller dankte denen, die am meisten unter den Bauarbeiten zu leiden hatten: den Geschäftsleuten mit Sitz an Kreisverkehr und Bruchstraße. Doch glaubt man Günter Hüttemann war es gar nicht so schlimm. Hüttemann war während der Bauarbeiten Ansprechpartner der Anliegerschaft. Und sein Kommentar zum achtmonatigen Großbau: »Es gab keine Probleme, das Beschwerdebuch ist jungfräulich.«

Auch in den letzten Tagen lief alles wie am Schnürchen. Hans Venc, Leiter des Tiefbauamtes der Stadt Olpe, informierte: »Wir sind genau im Zeitplan geblieben. Dank der strahlenden Sonne in der vergangenen Woche hat es mit den Markierungen und der Asphaltierung gerade noch geklappt.« Für die restlichen Arbeiten muss kein Rad mehr still stehen: Geh- und Radwege werden gepflastert. Außerdem verlegen Arbeiter der Stadtwerke noch eine Gasleitung in den Gehweg vor dem Amtsgericht. Bis zum Ende des Jahres sollen die Bauarbeiten komplett abgeschlossen sein. Und ab dann wartet die Stadt Olpe auf Geld.

Zur Erinnerung: Die Stadt hat die Baumaßnahme auf Vorschlag des Verkehrsministeriums NRW vorfinanziert. Denn der Landesbetrieb Straßenbau hätte die Bruchstraße im Bereich zwischen der Straße Am Bratzkopf und der Einmündung Erzbergerstraße und darüber hinaus erst in zwölf bis 15 Jahren erneuert. Doch für die Verwaltung bestand Handlungsbedarf: schlechte Straßenverhältnisse und zähflüssige Verkehrsströme im Bereich, wo jetzt der Kreisel liegt.

Deshalb schrieb die Stadt im Januar 2003 die Kanal- und Straßenerneuerung der Bruchstraße öffentlich ausgeschrieben. Die Firma Karl Seelbach aus Attendorn machte das Rennen. Und baute (und baut) für rund 1,5 Mill.e. Nach Ablauf von fünf Jahren erstattet das Land die Kosten für den Ausbau der Straße, der Radwege und eines Teils der Grünanlage in Jahresraten zurück.

Das bestätigte auch Klaus Jürgen Theis vom Landesbetrieb Straßenbau. Und er freute sich: »Hier ist uns ein gutes Bauwerk gelungen.« Theis hofft, dass die neue Straße und der Kreisverkehr vernünftig benutzt werden.

Was jetzt noch fehlt, ist etwas fürs Auge. Denn in der Mitte des Kreisverkehrs steht zurzeit ein karger Weihnachtsbaum schief im Wind. Der technische Beigeordnete der Stadt Olpe, Bernd Knaebel, hofft auf eine Skulptur, finanziert durch Sponsoren aus der Industrie.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen